Kanzleramtschef fordert strengere Internetregeln

11. August 2009, 06:13 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , , | von
Redaktion

Der Chef des Bundeskanzleramtes, Thomas de Maiziere, hat schärfere Regeln für das Internet gefordert. "Sonst werden wir dort Scheußlichkeiten erleben, die jede Vorstellungskraft sprengen", sagte de Maiziere der "Rheinischen Post". Zensurvorwürfe, etwa im Streit um Online-Sperren, hält er für unberechtigt. Man müsse sich vielmehr die grundsätzliche Frage stellen, ob das Internet völlig frei sein könne und Menschen nicht vor unseriösen Geschäften, Denunziation und Entwürdigung geschützt werden müssten.

Politiker von SPD, FDP, Linkspartei und Grünen wiesen den Vorstoß sogleich zurück.

Dazu mehr auf WELT ONLINE. Das Interview mit de Maiziere finden Sie auf RP Online.

Foto: Axel Schmidt/ddp-Archiv

Schlagworte: , ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige