Jeder vierte Azubi bricht Lehre ab

25. Januar 2013, 11:38 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: M.Oeser, ddp
Redaktion

Fast jeder vierte Auszubildende bricht in Deutschland die Lehre ab. Die Abbrecherquote stieg im 2011 enorm an und kletterte auf 24,4 Prozent. Dies ist der höchste Stand seit dem Wirtschaftsboom nach der Deutschen Wiedervereinigung. Laut aktuellen Zahlen desBundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) wurden mehr als 150.000 Ausbildungsverträge 2011 vorzeitig aufgelöst, ein Drittel davon sogar bereits während der Probezeit.

Besonders hoch ist die Quote in Mecklenburg-Vorpommern und in der Hauptstadt. Hier löst jeder Dritte seinen Ausbildungsvertrag vorzeitig auf. Besonders gering sind die Zahlen in Baden-Württemberg und Bayern mit Quoten von knapp 20 Prozent

Mehr unter: stern.de

(GB)

Schlagworte: ,
Anzeige

11 Kommentare auf "Jeder vierte Azubi bricht Lehre ab"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige