IWF: Deutsche Exportstrategie richtig

21. Juni 2009, 07:14 | Kategorien: Wirtschaft | Schlagworte: | von
Redaktion

Im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise waren in den vergangenen Wochen kritische Stimmen gegenüber dem auf einem starken Export basierenden deutsche Wachstummodell laut geworden. Selbst Bundesbankpräsident Axel Weber plädierte dafür, die Exportabhängigkeit der deutschen Wirtschaft zu verringern. Der Interbationale Währungsfonds (IWF) sieht dagegen keinen Grund für eine Änderung der Strategie. Die deutsche Wirtschaft sei durch die Offenheit und ihre Struktur gezwungen, wettbewerbsfähig zu sein. Beides sorge für hochqualifizierte und gut bezahlte Jobs, sagte IWF-Chefvolkswirt Olivier Blanchard der Financial Times Deutschland.

Zwar sei Deutschland wegen der Exportabhängigkeit im globalen Abschwung gefährdeter als andere Nationen, dafür habe sich die deutsche Wirtschaft in den vorangegangenen Jahren viel besser entwickelt als andere. Gleichzeitig mahnte er die Bundesregierung zu weiteren Konjunkturhilfen.

Mehr zur Einschätzung des IWF-Chefvolkswirts finden Sie auf

FTD.de

Foto: Marcus Brandt/ddp

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige