Lebensgefährlicher Selbstversuch

Israeli »flüchtet« als Syrer getarnt nach Deutschland

Ein israelischer Journalist hat sich als syrischer »Flüchtling« getarnt und sich in einem lebensgefährlichen Selbstversuch auf den Weg nach Deutschland gemacht. Sein Bericht sollte Merkel und Konsorten aufrütteln. Doch die werden ihn vermutlich nicht einmal lesen.

Veröffentlicht: | von

Zvi Jecheskeli, das ist der Name des israelischen Journalisten, gilt in seiner Heimat als ausgesprochener Kenner des arabischen Teils seiner Heimat. Für seine eigene Dokumentationsserie, mit denen er diese Welt den Menschen in Israel näher bringen wollte, hat er unter anderem palästinensische Flüchtlingslager und Moscheen besucht, arabische Staaten bereist, Hamas-Kämpfer interviewt und sich sogar in moslemischen Gemeinden in Europa umgehört. Doch für seinen aktuellen Bericht ging Jecheskeli noch einen großen Schritt weiter und begab sich in Lebensgefahr: er mutierte zu einem »echten« Syrer mit Ausweisdokument, Lebenslauf, Vita und allem Pi-Pa-Po - und machte sich als »Flüchtling« auf den Weg nach Deutschland.

Seine Erlebnisse auf dieser Reise, bei den Gesprächen mit deutschen Behörden - vor allem deren wertvolle Tipps, wie man den Staat betrügen könne -, seine Kontakte mit den vermeintlichen Glaubensbrüdern, deren Gedankenspiele und der sehr offen zu Tage tretende Islamismus und damit im Gleichklang stehende Antisemitismus, hat er zu Papier gebracht.

Wer Deutschland und seine fast schon regierungshörigen Medien kennt, könnte jetzt auf die Idee kommen, dass der Bericht von Zvi Jecheskeli in irgend einem ominösen Youtube-Kanal vor sich hin vegetiert oder auf mysteriösen Seiten mysteriöser Anbieter nur einem kleinen Personenkreis zur Verfügung steht. Doch dieses Mal irrt man hier. Die »Welt« hat sich dieses Berichtes von Jecheskeli angenommen und berichtet ganz ausführlich - aber leider hinter einer Bezahlschranke. 

Einen kleinen Auszug aus dem Bericht gibt es kostenfrei hier bei »Die Presse«: Wie leicht sich Islamisten nach Europa einschleichen 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl

super, in Berlin wurde er daraufhin Aufgeklärt wie er den vollen Sozialbetrug vollzieht, und der Familiennachzug ist da auch kein Thema mehr,, einfach tun un gut,,,
solche Sozialarbeiter brauch dieses Land,,,,

Gravatar: D.Eppendorfer

Wen kümmert im Nirwahnaparanoiadis Buntland denn der Fluchtreisebericht eines einzigen Juden, wo es doch um die Rettung und Eindeutschung so vieler goldiger Moslembereicherer geht, die unserer auszusterben drohenden isolierten Inzucht den Garaus machen sollen.

Wenn es dem piefkeesken Bessermenschentum um das Wohl einer Einzelperson geht, dann politisch korrekt nur um jenen Journalisten, der in seiner sonnigen türkischen Heimat dank Erdowahn nun kostenlosen Langzeiturlaub genießen darf. Dafür engagieren sich linke Medienzombies, nicht jedoch für einen Juden vom Volke der bösen Palästinenserfeinde. Im Gegenteil, unsere Islamfreunde dulden sogar, das sogenannte Islamistenhorden auf deutschen Straßen "Juden ins Gas!" brüllen dürfen, Soooo! muss Tolleranz!

Ich denke, "Köterrasse" ist darum ein durchaus treffender Terminus zur Charkterisierung der Michels. In hündisch-abhängiger Treue seinem jeweiligen Obrigkeits-Herrchen oder -Frauchen ergeben und leicht auf jeden zu hetzen, der sein devotes Untertanentum kritisiert. Ein Dietrich Heßling lauert nämlich in fast jedem Piefke.

Gravatar: karlheinz gampe

Das zeigt, dass der US Präsident anscheinend richtig liegt und Deutschland von einer geisteskranken CDU SEDlerin, Stasis Erika und ihren Gefolgsleuten (Stasiseilschaften ?) regiert wird. Diese Leute agieren antidemokratisch zum Schaden Deutschlands und Europas und müssen vor Gericht gestellt werden.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

"Er spricht von der Unterwanderung von Kindergärten und Schulen", sagt Jecheskeli. Aber: "Niemand in Europa versteht, was der politische Islam für Europa bedeutet." (diepresse.com)

Allerdings brachte es „Collin“ in einem Gastbeitrag für „politikstube.com“ schon am 11. September 2016 auf den Punkt:

„Deutschland ist entgegen jeder ‚politischen‘ Bekundung („AfD“ ausgenommen) bereits unterwandert!“ https://politikstube.com/gastbeitrag-deutschland-ist-bereits-unterwandert/

Da das Phänomen der islamischen Unterwanderung Deutschlands allerdings schon ´einige` Tage länger bekannt ist https://www.welt.de/debatte/article9723059/Wie-die-Islamisten-Deutschland-unterwandern.html - was u. a. auch zur Gründung der AfD führte, die sicherlich auch Mitschuld an der dies bzgl. hilflos-göttlich diktierten Gegenwehr des Maas in Form der Schaffung des
Netz-DG zu haben scheint https://www.steinhoefel.com/2018/02/merkel-und-das-netzdg-das-gestammel-einer-unaufrichtigen-frau.html:

Ist die auch aus meiner Sicht ´Merkel-Sekte` - zumindest für uns Deutsche – nicht noch viel gefährlicher als Scientology???

Will die Göttin(?) den entsprechenden Damen(?) und Herren(?) in Washington an/mit ihrem nicht zu übersehenden Experiment mit dem deutschen Volk etwa zeigen, dass die Scientology-Church nur ein Kindergarten ist, den es leicht zu toppen gilt??? https://scientology-leaks.com/2017/06/18/als-angela-merkel-ein-brief-wegen-scientology-bekam/

Der Göttin politischer Ziehvater allerdings setzte als Antwort auf diesen Brief noch den Verfassungsschutz gegen Scientology-Deutschland ein!!!

Gravatar: D.Eppendorfer

Update:

Der von mir oben erwähnte Journalist ist dank Allahs HIlfe inzwischen aus der osmanischen U-Haft entlassen worden.

Alle unsere Medien- und Politzombies feiern. Um die hunderte anderen vom Türkensultan inhaftierten Pressekollegen kümmert sich jedoch keine linke deutsche Sau! Tia, so weltoffen gerecht sind sie halt, unsere gutmenschlichen international-sozialistischen jubelarischen Merkeldiener. Nur der eigene Stallgestank zählt!

Göbbels hätte an der heutigen Propaganda-Truppe bestimmt seine helldeutsche Freude gehabt.

Gravatar: Unmensch

Da zeigen sich die wahren Verhältnisse. Doch wer ist Kollaborateur und wer nur Mitläufer? Die in den oberen Rängen sind im Zweifelsfall aktive Kollaborateure, sonst würden sie sich dort nicht halten können. In den unteren Rängen wird es auch viele geben die den Job brauchen und nicht viel anders können und wegschauen. Sollte es jemals einen Strafprozess darüber geben, wird natürlich niemand etwas gewusst haben...

Gravatar: Rietz

Köln, Hamburg, München, Berlin, Frankfurt, Leipzig , 22.Juni im Jahre 2030……
Ich wurde wach vom Ruf des Muezzins, der über Lautsprecher von der benachbarten Moschee in mein Ohr drang. Ich hatte mich längst daran gewöhnt.
Früher war sie mal eine Kirche gewesen, aber sie war schon vor vielen Jahren zur Moschee umfunktioniert worden, nachdem es der islamischen Gemeinde in unserem Viertel in ihrer alten Moschee zu eng wurde.
Die wenigen verbliebenen Christen hatten keinen Einspruch gewagt. Unser türkischer Bürgermeister, Herr Mehmezal meinte, es sei längst an der Zeit, der einzig wahren Religion mehr Platz zu schaffen.
Die wenigen Deutschen, die noch in unserer Gegend wohnen, schicken ihre Kinder alle in die Koranschule, damit sie es leichter haben sich zu integrieren. In den Schulen wird in Türkischunterrichtet, auch in Arabisch, je nach der Mehrheit. Die immer weniger werdenden deutschen Kinder müssen sich eben
anpassen. Kinder haben es ja leichter mit dem Erlernen von Fremdsprachen.
Alex, unser 10-jähriger, spricht zu Hause meist gebrochen Deutsch, fällt aber immer wieder ins Türkische; ….da wir das nicht können,
schämt er sich …..und wir uns.
Alex ist das einzige Kind mit deutschen Eltern in seiner Klasse, er versucht, so gut er kann, sich anzupassen.
Ich will die Nachrichten im Radio einschalten, finde aber erst nach sehr langem Suchen einen deutschsprachigen Sender. Seit die Frequenzen nach dem Bevölkerungsanteil vergeben wurden,
müssen wir uns eben umstellen.
Der Radiosprecher sagt, dass auf Druck der „fundamentalistischen Partei des einzig richtigen Weges“ im Nationalrat ein Kopftuchzwang
für alle Frauen eingeführt wird. Meine Frau trägt nun auch eins, um weniger aufzufallen; sie wird jetzt nicht mehr sofort als Deutsche erkannt und freundlicher behandelt. Außerdem soll auf einstimmigen Beschluss ein „Tag der Deutschen Schande“ eingeführt werden, der an die Intoleranz und an die Ausländerfeindlichkeit der Deutschen erinnern soll.
Ich sehe aus dem Fenster auf die Strasse. Die Barrikaden sind noch nicht weggeräumt und rauchen noch, aber die Müllabfuhr ist schon am Aufräumen.
Gestern hatten sich serbische und kroatische Jugendliche in unserer Strasse eine Schlacht geliefert - oder waren es türkische und kurdische?..... Unsere Scheiben sind diesmal heil geblieben.
Meine Frau hat wieder Arbeit gefunden, in einem türkischen Restaurant, als Aushilfe. Da Ausländer bei der Arbeitsvergabe vorrangig behandelt werden, …ist das ein großes Glück !
Ich muss nicht mehr zum Arbeitsamt; da mein Berater, Herr Hassan Muffti sagt, ich sei als Deutscher nicht mehr vermittelbar und hat mir einen Türkisch Sprachkurs in Aussicht gestellt.
Ich habe natürlich zugestimmt, so eine Chance bekommt man nicht alle Tage.
Mein Vermieter, Herr Ali Yüksel, erwähnte gestern beiläufig, dass er die Wohnung einem seiner Brüder und dessen Familie versprochen habe und wir sollten uns schon einmal nach etwas anderem umsehen. Auf meinen schüchternen Einspruch hin, meinte er nur, er
habe gute Beziehungen zu den örtlichen Behörden. Nun müssen wir also raus, aber besonders schwer fällt uns der Abschied aus unserer Gemeinde nicht.
Wahrscheinlich werden wir, wie viele unserer alten Bekannten und Nachbarn, in die anatolische Steppe auswandern. Die türkische Regierung in Berlin hat dort allen deutschsprachigen großzügigerweise ein Stück Land angeboten. Es ist eine Art Reservat für uns, wir wären dort unter uns und könnten unsere
Sprache und Kultur pflegen.
Diese Idee beschäftigt uns schon lange......................

Gravatar: Wolfram

Bravo, tapferer intelligenter Israeli blamiert eine ganze deutsche Bürokratie - schwerfällig, gönnerhaft-überheblich, kadaver-gehorsam-manipulierbar, demagogisch-multi-kulti-erblindet .... - köstlich!!!

Wir sind die Deppen der Welt, und geben unser eigenes Land bereitwillig den erbittertsten Feinden unserer Kultur, unserer Religion, unserer Lebensart!!!

Orban, Trump usw. haben leider Recht - die Deutschen sind nicht mehr zu retten: sie werden untergehen in blinder Multi-Kulti-Euphorie

Gravatar: Karl Brenner

Die Geschichte ist ein Hammer.
Und mit Sicherheit kein Einzelfall.

Gravatar: Ben

@ D. Eppendorfer

Lieber Eppendorfer,
darf ich mir eine kleine Kritik erlauben. Nur ganz klein
und nicht bös gemeint. Und ich kann mir auch denken,
Sie meinen es anderes als es da steht, dieses;
Allah, sei Dank.!
Wo es doch bei uns nur heißen kann;
Gott, sei Dank!

MlG

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang