Hollande will Euro-Bonds

17. Oktober 2012, 09:26 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , , | von Redaktion
Foto: Daniel Maurer/dapd
Redaktion

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung hat sich der französische Premierminister François Hollande für »eine teilweise Vergemeinschaftung der Schulden« ausgesprochen. Erreichen will er dieses Ziel durch die Ausgabe von Euro-Bonds, die die Bundesregierung einstweilen ablehnt. Auch Staaten, denen Anleger nicht vertrauen, sollten günstige Kredite erhalten, forderte er.

Des weiteren will Hollande den Schuldenberg mit neuen Konjunkturprogrammen weiter erhöhen. Die Länder der Eurozone will er innerhalb der EU mit mehr Befugnissen ausstatten; ein Europa unterschiedlicher Geschwindigkeiten ist ihm sympathisch. Er sagte: »Diese große Union darf es nicht verhindern, dass manche ihrer Mitgliedstaaten verstärkt zusammenarbeiten.«

Im Wahlkampf hatte Hollande viel über seine Vorstellungen zur Zukunft Frankreichs geredet; Aussagen über die Europas hatte man vermisst.

 

Mehr dazu auf sueddeutsche.de

(oe)

Schlagworte: , ,
Anzeige

1 Kommentar auf "Hollande will Euro-Bonds"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige