Holland: Professoren wollen Referendum

29. Januar 2013, 09:53 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Nigel Treblin/dapd
Redaktion (oe)

In den Niederlanden hat eine Gruppe von Professoren eine Initiative gestartet, die zum Ziel hat, ein Referendum über die Mitgliedschaft des Landes in der EU abzuhalten. Das berichten die Deutschen Mittelstandsnachrichten. Sie begründen ihre Forderung mit dem Recht des Souveräns. »Als Bürger in einer der ältesten, freien und unabhängigen Staaten dieser Welt, verlangen wir ein Referendum«.

Im Trend zur Zentralisierung von Entscheidungen in Europa sehen sie eine Gefahr für die Demokratie, weil immer seltener die Bürger in Angelegenheiten mitbestimmen können, die sie direkt betreffen. Deshalb sei ein Volksentscheid das Gebot der Stunde. Es müsse entscheiden: »Will es seine demokratische Kontrolle langsam verlieren und in einem föderalen Europa aufgehen, der uns unsere fundamentalen Entscheidungen über unsere eigene Zukunft abnimmt?«

 

Mehr dazu auf deutsche-mittelstands-nachrichten.de

Schlagworte: ,
Anzeige

1 Kommentar auf "Holland: Professoren wollen Referendum"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige