Herbstgutachten: Forscher halbieren Wachstumsprognose

11. Oktober 2012, 06:39 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: N.Millauer, ddp
Redaktion

Deutschlands führende Wirtschaftsforschungsinstitute legen heute in Berlin ihr Herbstgutachten zur Beurteilung der Konjunktur-Entwicklung vor. Die Fachleute prognostizieren einen massiven Dämpfer und wollen ihre Wachstumserwartungen für das nächste Jahr halbieren. Ein Zuwachs von lediglich 1,0 Prozent wird nur noch erwartet, statt 2,0 Prozent wie noch im Frühjahr prognostiziert: "Europa schlittert in die Rezessionsfalle und auch Deutschland bleibt von einem Wachstumseinbruch nicht verschont. Die Regierungen müssen endlich wieder Geld in die Hand nehmen, Investitionen voranbringen und eine Wachstumsoffensive starten", sagt DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Europa sei aufgrund seiner verfehlten Krisenpolitik die Wachstumsbremse für den Rest der Welt, beklagt Matecki. Laut Bericht hat sich auch die Stimmung bei den Unternehmern deutlich weiter verschlechtert. “Die Wirtschaft entwickelt sich mit merklich gedämpfter Dynamik”.

Mehr unter: Handelsblatt.com

(GB)

Schlagworte:
Anzeige

1 Kommentar auf "Herbstgutachten: Forscher halbieren Wachstumsprognose"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige