Unhaltbare Zustände sind ans Licht gekommen

Hass und Gewalt in von Migranten besuchter Polizeischule

Wie soll man damit umgehen, dass viele junge Männer aus der Türkei, aus den arabischen Ländern und aus Afrika keinen Respekt vor der Polizei haben und sie sogar immer häufiger angreifen? Soll man härter vorgehen oder versuchen, sie in die Polizei zu integrieren? Das wollte man in Berlin. Nun ist ein Bericht aufgetaucht.

Veröffentlicht:
von

Die Polizei hatte in letzter Zeit verstärkt Migranten angeworben und hatte dazu sogar die Standards der Eingangstests abgesenkt. Und nun?

»Nun ist eine gewisse Migranten-Präsenz in den Reihen der Polizei noch recht neu«, schreibt Peter Grimm auf der Achse des Guten. »Wie harmonisch sie sich in die Welt deutscher Uniformträger einfügen, weiß eigentlich niemand so recht. Man könnte von einem Experiment sprechen.«

Wie sieht es damit aus? Gibt es Zwischenergebnisse? Wie die BerlinerZeitung meldet, überprüft die Berliner Polizei eine Audio-Datei, die einigen Zeitungen zugespielt wurde, in der ein Ausbilder die Zustände an der Polizeiakademie im Bezirk Spandau in drastischer Art beschreibt. Da heißt es unter anderem: »Der Klassenraum sah aus wie Sau, die Hälfte Araber und Türken, frech wie Sau. Dumm. Konnten sich nicht artikulieren.«

Es herrschen Hass und Gewalt. Den Deutschen Kollegen seien von Schülern sogar »Schläge angedroht« worden. Man müsse »wirklich Angst vor denen« haben. »Das sind keine Kollegen, das ist der Feind«, heißt es weiter: »Das ist der Feind in unseren Reihen.«

Wie wird das Experiment ausgehen? In der Audiodatei heißt es: »Das wird ‘ne Zwei-Klassen-Polizei, die korrupt sein wird.«

Die Welt meldete inzwischen, dass die Echtheit nicht mehr überprüft werden muss. Sie ist echt. An der Echtheit der Aufnahme bestehe kein Zweifel, sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. »Wir werden uns die Schule genauer anschauen, mit Schülern und Auszubildenden sprechen, was dort für Missstände herrschen.«

Der Gewerkschaftssprecher Benjamin Jendro erklärte: »Wir kennen diese Audiodatei und betrachten sie mit Sorge, weil es nicht die erste Äußerung über die Akademie ist, die in diese Kerbe schlägt.«

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: PAule

Ergebnis: Es wird weiter gemacht.
Und die Volkszerstörer liefen den Feinden des Volkes auch gleich noch die Ausbildung, das Fitnesstraining, die Organisation und die Waffen!

Und jetzt dürft ihr aller raten wer wohl die Beute ist: die Köter oder die Kartoffel?

Natürlich beides!

Gravatar: Karin Weber

Merkel hat auch diesen Rechtsstaat zerstört. Das an einer Polizeischule dann solche Zustände zu Tage treten, ist eigentlich eine nur allzu logische Folge. Es ist politisch so gewollt. Sicher, man wird anderes behaupten, aber die Realität belegt genau das Gegenteil. Merkel muss weg und mit ihr die ganzen falschen Nattern.

Gravatar: Freigeist

Falls es stimmt, sofort beenden. Wie kommt man auf die Idee, die Eingangstest abzusenken? Muslime oder Leute von Opus-Dei sollten niemals Polizist werden dürfen, denn sie sind von Religion verdummt worden und haben dies noch nicht erkannt, werden es auch wahrscheinlich nie erkennen.

Gravatar: Hand Meier

Die 68er Mentalität ist es, die zu Experimenten an der Gesellschaft und an der Exekutive, der Polizei herum bastelt.
Eine Beamtenschaft die nicht absolut dem Dienstrecht entspricht, kann sich eine neutrale Gesellschaft nicht leisten.
Da die Justiz sich schon „in die Interpretation des Rechts nach Beliebigkeit“ begeben hat, sind der Korruption mittlerweile alle Wege unversperrt.
Konkret, was sollen Razzien, wenn Insider die Clans informieren?
Was sollen Hundertschaften wenn „Männer-Gruppen“ von Merkelgästen den Bürgerkrieg in unseren Städten fortsetzen möchten?
Und was tun unsere Merkelianer?
Erhöhen sie ihren persönlichen Personenschutz?
Oder lassen sie die öffentliche Sicherheit „täglich neu verhandeln“?
Und freuen sich auf dieses mehr an Chaos und Gewalt, weil sie Idioten sind? Organisieren sie Abläufe wie beim G20 in Hamburg?

Es wird Zeit ein verrücktes Medienpack zu verscheuchen, um zu einer Lebensqualität einer wahren konstruktiven und objektiv funktionierenden Gesellschaft zurück zu kehren.
Mit einer Polizei die nicht politisch missbraucht wird.
Wir brauchen keine Experimente ala Merkel und ihren, sie umschwärmenden „Glüh-Würmchen“ ohne eine Spur von Verstand, aber voll auf den Personenkult ihrer Anführerin konzentriert.

Gravatar: renhard

Jetzt ist die Saat voll am aufgehen, die von steinewerfen-
den Kriminellen wie Fischer (das Deutsche Volk muß ausgedünnt werden) und anderen Achtundsechzigern Verbrechern und Gesinnungsgenossen gelegt wurde. Unser alltägliches Leben als ethnische Deutsche ist hochgradig gefährdet egal wo wir uns auch aufhalten. Ob beim Einkaufen, beim Spazierengehen, beim Feiern, beim Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel ja selbst auf Ämtern und Behörden. Überall kann der islamische Terror zuschlagen. Und ich rede bewußt vom islamisch-
en und nicht vom politisch verlogenen islamistischen
Terror. Denn der mohammedanische Terror kommt aus-
schließlich aus dem Terrorbuch Koran und den Scharia-
anweisungen. Alles andere ist eine dümmliche Vernied-
lichung der menschenverachtenden Bestie Islam.
Derweil läßt sich die größte Zerstörerin Deutschlands,
Merkel, ohne Gewissensbisse in gepanzerter Limousine
durch die Strassen fahren. Und der Deutsche Michel
hält weiter seinen Kopf hin.
Deutschland oder besser gesagt die Deutschen mit Aus-
nahme der 6 Millionen die die AfD gewählt haben, sind
geistig degeneriert, anders kann man die zurückliegen-den BT-Wahlergebnisse vom 24.09.2017 nicht mehr be-
werten.

Deutschland hat alles verspielt was es an Achtung und
Anerkennung in der Welt und speziell in Europa sich er-
arbeitet hatte. Wir werden heute nicht nur in Osteuro-
pa sondern auch in West- Süd- und Nordeuropa auf
Grund unserer Asyl- und Flüchtlingspolitik hinter vorge-
haltener Hand für verrückt erklärt. Immer mehr unserer
europäischen Nachbarn wenden sich deshalb von uns
ab und stellen sich auch gegen die Kommission in
Brüssel. Merkel, Junker und Konsorten stehen allein
auf weiter Flur.
Ich persönlich hoffe inständig auf den großen Knall wo
es die Brüsseler Kommandozentrale zerreißt, Merkel
eingeschlossen, und die EU wieder zu einem Europa
der Vaterländer wird. Ganz im Sinne von de Gaulle und
Adenauer. Erst wenn das geschehen ist, werden sich
auch die westeuropäischen Länder von der islamischen
Jahrhundertplage wieder befreien können. Erst dann
wird auch Deutschland konsequent die hier eingeflutete
illegale Mohammedanerinvasion mit allem Nachdruck
in Millionenstärke ausweisen können, wenn nicht fried-
lich dann eben mit Repression. Denn eine andere Wahl
haben wir nicht mehr als die, Deutschland in hohem
Maße wieder islamfrei zu machen und die, für diese Mi-
sere, verantwortlichen Politiker aus dem Bundestag zu
jagen. Nur so ist wieder eine Rückkehr zu einem gesitte-
ten, ordentlichen, friedlichen und gefahrlosen Leben in
Deutschland möglich.

Gravatar: karlheinz gampe

IM Merkel hat schon mitgewirkt am Untergang des totalitären Stasistaates und nun wirkt sie wieder mit an der Vernichtung der Demokratien in Europa. Kriminelle Politiker, die ihrem Volk schaden müssen hart bestraft werden. Man sollte wie einst im demokratischen Athen die Todesstrafe für kriminelle Politiker wieder einführen. Das Volk muss wie beim einstigen Scherbengericht der Richter sein. Nur so lässt sich verhindern, dass Politiker kriminell werden und der Demokratie schaden. Die Athener hatten das erkannt und die Deutschen ?

Gravatar: Reinhold

Ich sehe die Zeit kommen, dass man von einem Polizist was mit dem Knüppel auf den Kopf bekommt, weil man sich nicht an die Scharia gehalten hat.

Gravatar: Herbert

80 Millionen sind nicht bereit diesem Merkel - Spuk nach 12 Jahren desaströsen Untergang der Republik, hier ein wirkliches Ende zusetzen?Ansonsten auf ein, " weiter so! "

Gravatar: Aventinus

Auch bei der Bundeswehr werden immer mehr Bewerber mit arabischem und türkischem Migrationshintergrund aufgenommen. Es sind dort also ähnliche Zustände zu erwarten. Wie soll das enden?
Im spätrömischen Reich bestand das weströmische Heer am Ende praktisch nur noch aus Männern mit germanischem Migrationshintergrund. Dieses Heer war zwar nicht mehr in der Lage äußere Feinde abzuwehren, aber eines konnte es: 476 setzte ihr Anführer Odoaker den letzten Kaiser Romulus Augustulus einfach ab und übernahm mit seinen Germanen als König von Italien die Herrschaft. Danach versanken Italien und mit ihm ganz Westeuropa für einige Jahrhunderte in Barbarei.
Ich bin gespannt, wie es für uns ausgehen wird. Denn wie sagte schon Mark Twain so treffend: Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.

Gravatar: Jomenk

Vielleicht werden wir es noch erleben, dass man mehr Angst hat vor der Polizei, als vor den Verbrechern. Unser Staat verliert immer mehr sein Gewaltmonopol. Und man wird bald keine Anständigen mehr finden, die Polizisten werden wollen. Jeder, der noch einigermassen alle Tassen im Schrank hat, wird um " diese " Polizei einen weiten Bogen machen. Dies gilt natürlich auch für die Bundeswehr. Dort braucht man auch dringend " Nachwuchs". Die Polizei und die Bundeswehr werden gezwungen sein, alles zu nehmen, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Und der Zustrom an Fallobst ist ja ungebrochen. Da muss man sich eben dort bedienen. Und damit das überhaupt funktioniert, ist man dabei, die Anforderungen runterzuschrauben.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang