Weitere Anschläge befürchtet

Großbritannien weiterhin in Alarmbereitschaft

Das erste Mal seit 2003 sind Militäreinheiten zum Schutz der Zivilbevölkerung bereitgestellt worden. Die Premierministerin Theresa May befürchtet weitere Anschläge.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: England, Großbritannien, London, Terrorismus
von

Die britische Premierministerin Theresa May sagte, weitere Anschläge seien wahrscheinlich. Daher werde man alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Wie die Daily Mail mit Bezug auf Scotland Yard berichtete, werden rund 1000 Soldaten der regulären Streitkräfte eingesetzt, um neuralgische Punkte in London zu schützen, darunter auch den Buckingham Palace. Es ist das erste Mal seit 2003, dass reguläre Militär-Streitkräfte mit polizeilichen Aufgaben beauftragt werden.

Die traditionellen Wachwechsel am Buckingham Palace wurden eingestellt. Das britische Parlament wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. Normalerweise sind die »Houses of Parliament« eine beliebte Sehenswürdigkeit für Touristen.

Im englischsprachigen Internet rumort es derweil. Immer mehr Bürger in Großbritannien und den USA fragen sich, wie lange dieser Zustand der sich permanent widerholenden Anschläge noch andauern werde. Es könne nicht dabei belassen werden, nach vollzogener Trauer wieder zum Alltag zurückzukehren bis der nächste Anschlag passiert.

In Manchaster haben Polizeikräfte mit Razzien begonnen. Zahlreiche Wohnungen wurden durchsucht. Mehrere Verdächtige wurden festgenommen.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freigeist

Die Briten sollten umgehend alarmbereit sein gegen religiöse Indoktrination, d.h. endlich jedweden Religionsunterricht abschaffen und Atheismus lehren, auf wissenschaftlicher Grundlage.

Gravatar: Chris

Und Wolfgang Schäuble phantasiert laut welt.de, wie toll der Islam doch ist und wieviel wir von Moslems lernen können ... Es ist zum Kotzen, von solch abgehobenen Dummschwätzern regiert zu werden ... Ich als Schwuler gelte seit Jahren als vogelfrei und niemanden interessiert es, wenn die "bunte Bereicherung" mich im Bus, in U- und S-Bahnen und auf der Straße anpöbelt, bedroht und schlägt ...

Nicht einmal bei Wahlen kann ich etwas gegen diese Ohnmacht tun, denn Wahlfälschung ist in der Neuauflage der DDR ja auch schon ganz normal ...

Gravatar: Ich

Mit jedem selbstfabrizierten Terroranachlag des Tiefen Staates, lässt sich der Polizei-und Überwachungsstaat weiter ausbilden. Siehe 9/11 der Patriot Act
Die selbsternannten Eliten werden nervös. Immer mehr Menschen erkennen die betrügerische Geldschaffung und die damit einhergehende Versklavung und Verarmung der Menschheit.
Deshalb Kriege und Massenflutung mit Invasoren.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang