Griechenlands Pfandhäuser boomen

31. Januar 2013, 10:20 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: R.Wittek, ddp
Redaktion

Die schwere Euro-Finanzkrise hat zu einem regelrechten Boom der Pfandhäuser geführt. Laut Statistik hat sich ihre Zahl seit 2010 verneunfacht. Vor nur 2 Jahren gab es gerade einmal 81 Pfandleiher, heute sind es über 750.
"Sie schießen aus dem Boden. Die Menschen verscheuern ihren Schmuck", so Nikos Syllas, Besitzer eines Athener Pfandhauses. Ein Zustand ähnlich wie in Kriegszeiten, sagte der Pfandleiher.

Aufgrund der starken Erhöhung der Steuern und der massiven Renten-, Pensions- und Gehaltskürzungen, müssen sich nun viele Griechen von ihrem Familienschmuck trennen.

Mehr unter: Teleboerse.de

(GB)

Schlagworte:
Anzeige

1 Kommentar auf "Griechenlands Pfandhäuser boomen"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige