Gabriel wirft Merkel Wahlkampftaktik bei Atomschwenk vor

15. März 2011, 09:51 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von
Bild: Harald Tittel/dapd
Redaktion

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen taktischen Umgang mit den Konsequenzen aus den atomaren Zwischenfällen in Japan vorgeworfen. Im Hinblick auf die Aussetzung der von ihrer Regierung erst vor kurzer Zeit verfügten Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke warf Gabriel am Dienstag in der ARD der Kanzlerin vor: "Sie will über die Landtagswahlen kommen." Sie habe nur ein "taktisches Verhältnis" zu den Sorgen und Ängsten der Menschen. Was die Kanzlerin tun müsse, sei, ihre Gesetz für die Laufzeitverlängerung zurückzunehmen. Das jedoch wolle Merkel nicht. 

Auch wenn jetzt einige Atomkraftwerke abgeschaltet werden sollten, blieben noch viele weitere Anlagen, bei denen sich Fragen stellten, sagte Gabriel außerdem laut Bericht der Nachrichtenagentur “Reuters”.

mehr auf “reuters.com”

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige