Gabriel: typische Schiebeverfügung Merkels

30. Dezember 2009, 10:07 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , , | von
Redaktion

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat der Bundeskanzlerin eine für sie "typische Schiebeverfügung" vorgeworfen. Angela Merkel warte einfach ab, inwieweit sich die FDP gegen Finanzminister Schäuble durchsetze oder auch nicht. die Kanzlerin spiel bei den Bildungsfinanzen nur auf Zeit, so Gabriel gegenüber der AFP.

Im Zusammenhang mit den zusätzlichen geldern für die Länder im Bildungsbreich durch den Bund sprach der SPD-Vorstizende zudem von einer “Milchmädchenrechnung”. Angela Merkel selbst habe keinen Spielraum und sei “gebunden an diesen Irrsinn der Steuersenkungsversprechen”.

mehr bei RP-Online.de

 

Foto: Jens Schlüter/ddp

Schlagworte: , ,
Anzeige

1 Kommentar auf "Gabriel: typische Schiebeverfügung Merkels"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige