Darf man Straftäter mit Migrationshintergrund nicht zur Rede stellen?

Frau erwischt Fahrraddieb. Er schreit: "Nazi, du!". Passanten gehen auf Frau los

Berlin: Die Kriminalität wird immer dreister. Die Stimmung immer aggressiver. Doch statt die Kriminalität anzugehen, geht man gegen die Menschen vor, die sich gegen die Kriminalität wehren.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Lebenswelt, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Berlin, Kriminalität
von

In Berlin wird die Stimmung immer gereizter, die Kriminalität immer dreister und aggressiver. Doch das anzusprechen trauen sich viele nicht, weil die Straftäter oft einen Migrationshintergrund haben. Und man will ja schließlich nichts gegen Ausländer sagen.

In einem Bericht der Berliner B.Z. über die wachsende Kriminalität in der Wilmersdorfer Straße fällt eine Anekdote besonders auf. Eine Frau hat einen Mann mit offensichtlichem Migrationshintergrund beim Versuch erwischt, mit einem Bolzenschneider ein Fahrradschloss aufzuschneiden. Die Frau stellte ihn zur Rede. Er schrie sie daraufhin an: "Nazi, du!". Wie reagierten die Passanten? Kamen sie der Frau zur Hilfe, um den Kriminellen zu stellen? Nein, sie stellten sich auf die Seite des Kriminellen, verteidigten ihn und gingen auf die Frau los. Nach dem Bericht der B.Z. ermittelt jedoch inzwischen die Polizei.

Diese Anekdote wirft ein Schlaglicht auf die Wahrnehmungsprobleme in Deutschland. Wirkliche Kriminalität wird verharmlost, politische Korrektheit höher gewertet. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frank

Die Deutschen leiden als gesamtes Volk an einer schweren Persönlichkeitsstörung. Sie halten sich für die schlimmsten Massenmörder welche die Welt je gesehen hat und könnten in Wirklichkeit keiner Fliege etwas zu leide tun, gehen jedem Konflikt aus dem Weg und wollen der ganzen Welt helfen.

Sie müssen dringend geheilt werden bevor sie sich selbst vernichten / umbringen.

Ein Mensch mit diesen Symptomen wäre eine Gefahr für sich selbst und die Umgebung. Es gäbe nur einen Ort für ihn.

Gravatar: harald44

@ Susi, 26.10.2017
Zitat: "Die meisten Leute hier im Buntland sind doch gestört! Das kann doch nicht normal sein. "
Sie haben vollkommen recht.
Ich komme gerade aus Berlin zurück und war dort auch am und um den Reichstag herum, um mir dieses Regierungsgelände anzusehen. Was mir unangenehm auffiel, das war der Umstand, daß man fortwährend auf dort aufgestellteTafeln, in der Regel mehrsprachig, stößt, die allesamt den begriff ".... ermordeten Nazis die......"!
Selbst wenn man annimmt oder weiß, daß dem nicht so war, jedenfalls bei weitem nicht in dem durch diese Tafeln suggerierten Ausmaß, dann müssen sich vorübergehende Ausländer, Kanadier, Franzosen, Russen, Chinesen, Araber, usw. an die Stirne tippen und die Deutschen für irre halten, die nicht mehr alle Tassen im Schrank hätten. Jedes Volk ins einer Geschichte hat Blut an den Fingern, jedes, aber nur die gehirngewaschene BRD-Politkaste entblödet sich nicht, sich dieser Taten auch noch zu rühmen, denn genau so kann man es auch lesen und verstehen, wohingegen alle anderen Nationen der Welt ihre (Un-)Taten der Vergangenheit mit dem Schleier des Vergessens zuzudecken suchen.
Zu Recht, denn keine Vergangenheit, wie sie auch gewesen sein mag, ändert sich je dadurch, daß man stets und ständig in ihr herumrührt..
Nicht die Erinnerung ist die Grundlage für Vergebung, sondern alleine das Vergessen und das bewußte Nicht-mehr-darüber-sprechen" führt zu geistiger Gesundung und Versöhnung!

Gravatar: Lutz Schnelle

Das ist die Normalität. Ich kenne unzählige Klagen. Wir Deutschen werden von den Facharbeitern oft beklaut und dann auf diese Weise angepöbelt.

Die BRD GmbH ist eine Provokation und stammt genau aus der Ecke, die man angeblich bekämpft. Die ist genau ein solcher Unsinn wie die Behauptung, die BRD sei eine DDR 2.0 und es handle sich hier um Sozialismus. Dieser Nihilismus raubt dem Widerstand die Lebenskraft. Sozialismus ist verstaatlichend, Faschismus die übersteigerte Form des Kapitalismus und privatisierend. Großkapital und Staat werden verschmolzen (Mussolini), und wers nicht glaubt, suche nach "Verschmelzung Kapitalgesellschaften". Dann findet er die RIchtlinie.

Natürlich haben wir eine Verfassung - die NS hat auf der Weimarer Verfassung mit einem Ermächtigungsgesetzt regiert und die Verfassung NIE ausser Kraft gesetzt! Sie ist auch später nicht ausser Kraft gesetzt worden!
Die Schmuddelbehauptungen sind False Flag und stammen oft aus der Mottenkiste der NPD.
Der Widerstand gegen die EU wird gelenkt, dafür ist das Netz da. Unterwandern ist ein Kinderspiel. Der Staat unterwandert sogar die NSU, die RAF, die NPD, also sollte man ganz besonders vorsichtig sein, was man verbrietet.
Nazi - das ist das, was man in Berlin und Brüssel ganz ungern hört. Deshalb muß es gesagt werden, denn die BRD ist ein Scheinstaat von den Nazis auf die Weimarer Republik gesetzt; das GG nur ein weiteres Ermächtigungsgesetz. Wir werden regiert auf einem Berg von Ermächtigungsgesetzen. Und last, but not least war Paneuropa der Plan der Nazis. Das wissen die in der Politik.

Natürlich fügt sich Multikulti bestens ein in den Faschismus - der stammt aus dem Römischen Reich (Römische Verträge als Symbolhandlung).
Die EU sollte auf die sanfte Art mit dem antiken Rom verglichen werden und dann - haben wir sie!

Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren! (Horaz?)

Gravatar: Lutz Schnelle

Wie die Hatz anfing

Wer die Geschichte nach dem Kriege kennt, weiß von der Umkehrung aller Werte, die hat alle Instanzen druchdrungen und die ganze westliche Hemisphäre erfaßt. Als Anknüpfung nehme ich ein Buch von 1967: „Viel Gunst für schlechte Kunst – Kunstförderung nach 1945“. Der Autor beklagt die Miserabilistenschwemme und antiästhetische Doktrin an den Kunstschulen.
„Man hat uns gesagt, Maler, die von Irren, Psychopathen, anonymen Wändeschmierern und Skribenten beeinflußt sind, wären Genies. Und wir schlucken dies, anstatt es auszuspucken, wie es klardenkende und ehrliche Leute tun sollten.“ (Sir Charles Wheeler aus Anlaß der Niederlegung seines Vorsitzes in der Königlichen Akademi der Künste 1966)

„Wer nicht für uns ist, ist ein Nazi.“ (Prof. Arnold Gehlen beim Kunstgespräch in Baden-Baden 1959)

Henry Moore, Piet Mondrian, Joseph Beuys – pfui.

„Hätten wir nicht unsere Neurosen, wir hätten rein gar nichts mehr.“ Gottfried Benn über moderne Kunst und moderne Künstler.

Das war angewandte Kultur- und Volkszerstörung. Die mit dem schlechten Geschmack haben die mit dem erhabenen hinausgemobbt. Die Häßlichkeit obsiegt, um der Großraumwirtschaft Bahn zu brechen.

Hinter dem Nazi konnten sich die Nazi prima verstecken. (sagte das nicht gerade wer?)

Gravatar: wolle01

Der Rechtsstaat löst sich schon länger von selbst und innen auf, denn Ermittlungen oder Kontrollen in der Öffentlichkeit gegen MiHigrus sind schon seit mindestens 2 Dekaden vom "mündigen Bürger" mit Mißtrauen u. dem Vorwurf des "racial profiling" begleitet, dies gleichgesetzt mit "Rassismus" anstelle von sachlicher Überlegung, zu der der moralisch Gelenkte dank entsprechend ideologisierter Scheuklappe schon länger nicht mehr willens, dann auch nicht mehr fähig ist. "Rotherham" ist überall, von vielen im Lande gewollt, zumindest im Zustand des betreuten Denkens geduldet.

Gravatar: wolle01

@ Jochen G. Schmidt
Die höheren Beamten tun nur das, was sie immer getan haben, sich den politisch formulierten Erfordernissen anpassen, denn ohne passendes Parteibuch kommen die schon länger nicht mehr zu ihren Posten. Die unteren Grade können da mit spielen oder in die innere Emigration
ausweichen, je nach Intension, was das weitere Karriere-
streben angeht.

Gravatar: egon samu

Ich schreibe es hier nur ungern. Als Zugewanderter der seit rund 40 Jahren hier lebt mußte ich meine anfänglich sehr hohe Meinung über Deutsche allmählich revidieren.
Heute bin ich überzeugt, daß so ein mehrheitlich strunzdummes, leicht manipulierbares Volk sein Schicksal verdient hat: die Ausrottung durch Verräter mit Hilfe illegal importierter Krimineller.
Die ca. 13% noch selbst Denkenden sollten sich in Richtung V4 retten...

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang