Frankreichs Finanzminister drängt auf Bankenunion

17. September 2012, 06:27 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Axel Schmidt/dapd
Redaktion

Wenn es nach dem französischen Finanzminister Pierre Moscovici ginge, würde bis Jahresende die Etablierung einer europäischen Bankenaufsicht bis zum Jahresende realisiert sein. Dann würde eine neue Großbehörde 6.000 Banken im Euroraum überwachen. Die Eile ist für den Analysten der Deutschen Mittelstandsnachrichten verständlich: Frankreichs Banken geht es nicht gut.

Doch der deutsche Finanzminister bremst: Er hält den Zeitplan für nicht realistisch. Auch die Sparkassen und Genossenschaftsbanken will er nicht einer neuen Aufsicht unterstellen.

Am Wochenende hatten die in Zeitungsanzeigen auf den Vertrauensverlust hingewiesen, der entstehen könnte, wenn die Einlagensicherung von Sparkassen und Genossenschaftsbanken in einem gemeinsamen Haftungsverbund aufgehen würde.

 

Mehr dazu auf deutsche-mittelstands-nachrichten.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige