Finnland erwartet Auseinanderbrechen des Euros

17. August 2012, 06:07 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , , | von Redaktion
Foto: John MacDougall/AFP/ddp
Redaktion

Die Euro-Zone wird auseinanderbrechen, davon ist Finnlands Außenminister Erkki Tuomioja felsenfest überzeugt. In einem Interview mit dem englischen Daily Telegraph erklärte er, "entweder der Süden oder der Norden wird wegbrechen".

Der Euro sei eine “Zwangsjacke”, die Millionen Menschen nichts als Not beschere und die Zukunft Europas gefährde. Noch aber wolle niemand der erste sein, der aus dem Euro aussteigt und die “ganze Schuld” auf sich lade.

Der Zerfall der Euro-Zone stelle aber keineswegs das Ende der Europäischen Union dar. Im Gegenteil, es könnte der EU helfen, “besser zu funktionieren”. 


Mehr dazu auf focus.de

Schlagworte: , ,
Anzeige

1 Kommentar auf "Finnland erwartet Auseinanderbrechen des Euros"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige