FDP kritisiert Terrorwarnungen

11. August 2009, 06:33 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von
Redaktion

Der FDP-Innenexperte Max Stadler hat die wiederholten Terrorwarnungen aus dem von der Union geführten Bundesinnenministerium kritisiert. Es werde gewarnt, aber gleichzeitig hinzugefügt, dass es keine konkreten Hinweise gebe. Diese Praxis führe dazu, dass die Bevölkerung solche Warnungen nicht mehr ernst nehme, sagte Stadler der "Berliner Zeitung".

Er habe den Eindruck, die Union versuche, mit der Wiederholung von Bedrohungsszenarien schärferen Gesetzen den Weg zu bereiten. Statt schärferen Gesetzen sei aber eine bessere Ausstattung der Sicherheitsbehörden notwendig, so Stadler.

Das Interview finden Sie bei der Berliner Zeitung

Foto: Marcus Brandt/ddp-Archiv

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige