Familienreport 2017

Fast drei Millionen Kinder gelten in Deutschland als armutsgefährdet

Heute wird der Familienreport 2017 vorgestellt. Und er ist ein Schlag ins Gesicht für die, die damit werben, dass Deutschland ein Land sei, »in dem wir gut und gerne leben«. Denn immer mehr Kinder gelten als armutsgefährdet.

Quelle: pixabay.com
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Nachrichten - Lebenswelt, Nachrichten - Lebenswelt - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Familienreport 2017, Armutsgefährdung, Kinder, Höchststand, drei Millionen, Totalversagen, Merkel
von

Gustav Heinemann schuf einst den Satz: »Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den Schwächsten ihrer Glieder verfährt.« Dieser Satz lässt sich auch ohne große Kraftanstrengung auf die Politik übertragen: man erkennt eine Regierung daran, wie sehr sie sich der Belange der schwächsten Bevölkerungsgruppen annimmt. Unter diesem Aspekt kann man der Merkel-Regierung nur ein Totalversagen attestieren. Denn zu den Bevölkerungsgruppen, die einer besonderen Sorgfalt bedürfen, gehören naturgemäß nun einmal die Kinder. Und die Kinder in Deutschland werden von Merkel und Konsorten schlicht und ergreifend ignoriert. 

Die Zahlen des Familienreports 2017, der von der Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) heute vorgestellt wird, sind alarmierend genug. Fast drei Millionen Kinder in Deutschland gelten als armutsgefährdet. Berücksichtigt man, dass dieser Report von der Merkel-Regierung in Auftrag gegeben wurde und demzufolge vor Erscheinen noch entsprechend »überarbeitet« wurde, ist davon auszugehen, dass die tatsächlichen Zahlen noch deutlich höher liegen. Doch selbst die laut Familienreport offizielle Armutsrisikoquote von 19,7 Prozent der aktuell unter 18-Jährigen ist schockierend und alarmierend genug.

Doch eine gute, gezielte Familienpolitik, um dieser Entwicklung entgegen zu steuern, sucht man in Merkels Wahlprogramm vergeblich. Sie geht ja selbst bei ihren TV-Auftritten und den Diskussionen auf dieses Thema gar nicht erst ein. Für Kinder scheint Merkel nur dann ein Herz zu haben, wenn sich daraus ein medienwirksames Foto machen lässt. Ansonsten meidet sie diesen wichtigen Bereich der Politik wie der Teufel das Weihwasser.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: H.von Bugenhagen

Ja die Politiker meinen ja deutsche Bürger veralten,
und locken Migranten zu uns .Aber um Kinder der Deutschen kümmert sich die Politik nicht.
Wer hat dann hier wohl noch Lust Kinder in diese Scheinheilige Welt zu setzen außer Moslems

Gravatar: Karin Weber

Merkel ist kinderlos und damit eine Frau ohne Zukunft. Genauso "regiert" sie auch. Frauen wie Frau Petry sind da glaubhafter, denn die machen sich im Interesse ihrer Kinder ganz sicher Gedanken über die Zukunft.

Merkels "Kind" ist die Flüchtlingskrise. Und das Kind wächst und wächst und wächst .... bald wird der Kuckuck das Nest von anderen Nestbewohnern beräumen, wenn wir nicht aufpassen. Die Gelegenheit zum "Aufpassen" ist am 24.09. und jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, in dem er seine 2 Stimmen der AFD gibt. Genau dort sind diese Stimmen gut aufgehoben.

Seid schlau, wählt Blau!

Gravatar: Marc Hofmann

Deutschland macht seit jahrzehnten (seit der Agenda 2010) eine Politik gegen das Deutsche Volk und für die globalisierten und grenzenlose Finanz- und Konzernmafia.
Guten Wirtschaftszahlen und hohe Steuereinnahmen sprechen nur eines in Deutschland aus....Ausbeutung des Deutschen Arbeitnehmer in billigen Lohnverhältnissen um die guten Wirtschaftszahlen für die Regierung (Politik) zu halten....oder anders gesagt....das gute Deutsche Wirtschaftswachstum und Steuereinnahmen wird auf den Knochen der Deutschen Arbeitnehmer/Bürger erwirtschaftet....somit ist Kinderarmut und Altersarmut nur die logische Folge dieser asozialen Wirtschaft, Abgaben und Steuerpolitik unter der Führung einer grenzenlosen Globalisierungskanzlerin Merkel...die ihr eigenes Deutsches Volk der Finanz- und Wirtschaftmafia opfert und zum Schluss dem Ziel der Internationalen Linken auch noch gerecht wird...alles unter einen Hut...vereint unter Knute einer Staats-Medien-Politik.

Gravatar: Erbschuldiger

Dabei kann es sich aber nur um Kinder von Leuten handeln, die ihre Zeit mit ehrlicher Arbeit vertrödeln, also "kartoffeldeutsche" Bäcker, Dachdecker, Maurer Verkäuferinnen und andere. Erst gestern konnte ich jugendliche Erfolgsmenschen mit "Migrationshintergrund" im Fernsehen bewundern, die, kaum der Kindheit entwachsen, kostspielige Edelkarossen und PS-starke Boliden in rücksichtsloser Machomanier den beeindruckten Autochthonen der Innenstädte vorführen. Das beweist doch, daß man in Merkels wunderbarer Welt mit etwas Cleverneß und hartnäckigem Sparen schon als Kind zu Wohlstand kommen kann, den man bei Erreichen des erforderlichen Alters in aggressiven Luxus umsetzt. Gleiches trifft auf die kurdischen, türkischen und arabischen Großfamilien zu, die mit der Sozialhilfe kaum ihre Spritrechnungen bezahlen können, aber den deutschen einfallslosen Neidhammeln ein nachahmungswürdiges Beispiel an Lebenstüchtigkeit bieten. Göhring-Eckardt hat sicher diese Familien im Auge, wenn sie gelungene Integration vom grenzenlosen Zuzug der Angehörigen der bereits hier befindlichen "Fachkräfte" abhängig macht. Ob die aber dann die deutschen Versager zu integrieren bereit sind, bleibt zweifelhaft!

Gravatar: Franz Horste

Für die deutschen Kinder, die arm sind, gibt der Staat weniger Geld aus als für solche aus fremden Landen, die sich als minderjährig ausgeben, obwohl sie es schon lange nicht mehr sind. Die Grünen haben sich auch immer dagegen gestreubt, wenn von vernünftigen Menschen verlangt wurde, das Alter von den einmarschierenden Rotten zu überprüfen. Warum? Wollen die dafür vielleicht noch gewählt werden? Der afghanische Vergewaltiger und Mörder in Freiburg hat uns auch derart belogen. In Wirklichkeit war er bereits lange volljährig, als er in Griechenland eine junge Frau die Klippen hinunter warf. Er hat gestanden, dass er bereits mit 14 in Afghanistan ein 12jähriges Mädchen vergewaltigte. Umbringen musste er sie deshalb nicht, weil in seiner Heimat Frauen eh nur Dreck wert sind. Eine Anzeige wäre wohl ins Leere gelaufen. Im schlimmsten Fall hätten die Idioten auch noch das Mädchen bestraft. Dort hätte seine Familie ein bisschen Geld zahlen müssen, oder er hätte das Mädchen heiraten dürfen zur Belohnung, so wie es Erdogan auch plant. Da kann man doch nicht von Kultur sprechen, schon gar nicht von Bereicherung! Da diese Berserker aber genau wissen, dass Vergewaltigung bei uns bestraft wird, machen sie auf Psycho und haben nichts zu befürchten. Man hört nun gar nichts mehr von diesem Prozeß. Wenn die Wahlen vorbei sind, läßt man ihn wahrscheinlich laufen, wie es die Griechen schon gemacht haben. Haben diese Politiker alle einen an der Waffel?
http://wort-woche.blogspot.de/2017/09/wahlwerbung-fur-ein-weiter-so-im.html

Gravatar: karlheinz gampe

Der Spruch gilt nur für Merkel und andere parasitäre Politiker, die das Volk aussaugen ! Für Kinder, Alte und die wirklich arbeitende Bevölkerung wird das Leben immer schlechter. Steuer + Abgaben steigen, die Bedrohung durch Kriminalität steigt. Warum verlassen sonst so viele hoch Qualifizierte das Land. Terroristen und Kriminelle fühlen sich unter Kalifin Merkel natürlich auch gut.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Gustav Heinemann schuf einst den Satz: »Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den Schwächsten ihrer Glieder verfährt.«

Wie aber hätte er damals schon wissen können, dass die Bundesregierung später man von einer Frau übernommen würde, die noch bis ins Jahr 1989 für Honecker Jungkommunisten agitierte???

Da auch Karl Friedrich v. Weizäcker noch in seinem 1983 erschienenen Buch – „Der bedrohte Frieden“ - voraussah, dass nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion auch in Deutschland wieder Menschen nicht nur verhungern werden https://www.youtube.com/watch?v=gHo9xwK76SA, sonder wie es auch mir erging, ihnen medizinische Hilfe verweigert wird http://www.freiewelt.net/nachricht/obdachloser-trotz-starker-schmerzen-von-mehreren-kliniken-abgewiesen-10072099/ , stellt sich etwa nicht die Frage von selbst:

Ist es möglich, dass Kohl „sein Mädchen“ und den Gauck bewusst nicht auf deren wahre Vergangenheit überprüfte???

Schon Franklin D. Roosevelt (1882-1945) offenbarte:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf
diese Weise geplant war“!!!

Gravatar: Mittelradikal

Was heißt eigentlich in Deutschland in Bildung investieren?
Es heißt, Gymnasien bauen. Lehrer Gehälter erhöhen, Universitäten modernisieren, Professoren bezahlen, utopische Mensen bauen usw.

Durch diese Investitionen hilft man nicht armen Familien sondern reichen Familien.

Die Ungleichheit wird durch Investitionen in Bildung noch verstärkt.

Investieren muss man an der Quelle. Das sind Familien, welche in Armut leben. Diese Familien leben nicht in Armut, weil ihr Kind ungebildet sein wird, sondern weil sie momentan kein Geld haben. Soll die Familie 16 Jahre aushalten, bis ihr Kind endlich, gut gebildet, viel Geld verdient?

Wenn die o. g. Investitionen getätigt werden, ist die Familie immer noch arm, wie bereits erklärt.

Also sehr verehrte Politiker, nicht in Bildung investieren, sondern in arme Familien, welche ihren Kindern ein würdiges Leben in den kommenden 16 Jahren ermöglicht.

So wird Ungerechtigkeit beseitigt.

Gravatar: Tom

Zufallsfund im Internet :

" Die Angela war kerngesund, Im Hosenanzug kugelrund, Sie hatte Backen rot und frisch; Regieren tat sie hübsch bei Tisch. Doch einmal fing sie an zu schrei’n : „Will keine Obergrenze! Nein ! Nein, eine Grenze will ich nicht !" Im n ä c h s t e n Jahr, – ja sieh nur her ! Da war die CDU schon magerer. Da fing sie wieder an zu schrei’n : „Will keine Obergrenze ! Nein ! Ich will die Obergrenze nicht ! Nein, eine Grenze will ich nicht !" Im d r i t t e n Jahr, o weh und ach ! Wie war die CDU schon schwach ! Doch als der Syrer kam herein, Gleich fing sie wieder an zu schrei’n : „Will keine Obergrenze ! Nein ! Ich will die Obergrenze nicht ! Nein, eine Grenze will ich nicht !" Im v i e r t e n Jahre endlich gar Die CDU ein Fädchen war. Erreichte drei Prozent zur Not – Und war im f ü n f t e n Jahre tot."

Gravatar: Angela Makel

Dass immer mehr Kinder in Deutschland arm oder armutsgefährdet sind, ist kein Wunder, denn schließlich sind sie dort schon lange politische Manövriermasse, Menschenmaterial für Humanexperimente, freigegeben zur politischen Instrumentalisierung und zum politischen Missbrauch.

'Mein Bauch, mein Kind'
'Mom's baby, Daddy's maybe'
'Familie ist dort, wo Kinder sind'
'Wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden'
'der Stolz auf die weibliche Geschlechtlichkeit'
'Jäger und Sammler'

usw.usf.

https://app.box.com/shared/cpqzhlfary

https://app.box.com/s/f0vkoj5ea4iyij5z1s4m

http://www.spiegel.de/forum/lebenundlernen/homeschooling-bewegung-ex-arbeitsminister-bluem-geisselt-schulregiment-thread-74281-12.html#postbit_11249086

http://www.spiegel.de/video/armut-der-abstieg-der-ehemaligen-schuhstadt-pirmasens-video-1769131.html

http://www.spiegel.de/forum/lebenundlernen/jugend-und-politik-engagement-ja-partei-nein-thread-465284-1.html#postbit_44205862

https://www.youtube.com/watch?v=GuTfyBgMM50#t=1m42s

Die Demokratisierung von Elend, Verrohung, Verschlampung und Verblödung, ein Schweinesystem als Resultat Muttis allmächtig exekutiv betriebener, politischer Agenda und ihr Verdienst, schließlich hat die von Anfang noch den linkesten Dreck mit ihrem 'demokratischen Sozialismus' links überholt.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-53513184.html

https://telegehirn.files.wordpress.com/2006/07/titanic-cover-2006-07.jpg

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang