Eurokrise läßt Sparguthaben schrumpfen

11. Oktober 2012, 07:15 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: S.Loos, ddp
Redaktion

Die Euro-Schuldenkrise hat sich in den letzten Monaten auch auf das Ersparte der Europäer ausgewirkt. Um mehr als 10 Billionen Dollar ist das gesamte Vermögen der Europäer gesunken. Zu diesem Ergebnis kommt die schweizer Bank Credit Suisse in ihrem jährlichen Vermögensbericht "Global-Wealth-Report". Das weltweite Vermögen  ist gemessen am Dollarkurs 2012 um 5,2 Prozent auf 223 Billionen Dollar gesunken. Hauptgrund ist die Eurokrise: „Die wirtschaftlichen Unsicherheiten des vergangenen Jahres haben einen großen Schatten auf die Vermögen der privaten Haushalte geworfen“, sagt Richard Kersley von Credit Suisse.

Die Asiaten haben in den letzten zwölf Monaten ein Schrumpfen ihres Vermögens um 1,4 Billionen Dollar hinnehmen müssen. Die Studie betrachtet die globale Entwicklung der Vermögenswerte innerhalb eines Jahres.

Mehr unter: Handelsblatt.com
(GB)

Schlagworte:
Anzeige

3 Kommentare auf "Eurokrise läßt Sparguthaben schrumpfen"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige