EU: Zwangsurlaub für Väter

23. Juni 2009, 04:46 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: , | von
Redaktion FreieWelt.net

Der europäische Ausschuß für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter fordert für Väter einen obligatorischen Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen, um die Teilhabe der Männer am Familienleben zu stärken. „Der Vaterschaftsurlaub muss zwingend vorgeschrieben werden, so dass auf die Männer kein sozialer Druck ausgeübt wird, ihn nicht in Anspruch zu nehmen.“ Zudem will der Frauenausschuß den Mutterschutz EU-weit auf 20 Wochen ausdehnen, wovon sechs Wochen als verbindlich festgelegt werden sollen.

Die Forderung nach einem zweiwöchigen vollbezahlten Vaterschaftsurlaub soll als Signal an den Arbeitsmarkt verstanden werden, daß „auch die Männer obligatorisch vom Arbeitsort und Arbeitsplatz abwesend sein müssen, wenn sie Kinder haben“. Für eine tatsächliche Gleichstellung von Mann und Frau sei dies ebenfalls erforderlich. Die Ausdehnung des Mutterschutzes begründet der Frauenausschuß mit Verweis auf die Schaffung von optimalen Stillbedingungen: „Zwanzig Wochen sind geeignet, um den Frauen zu helfen, sich von der Entbindung zu erholen, zum Stillen zu ermutigen und mitzuhelfen, eine stabile Beziehung zu dem Kind aufzubauen“. Mutterschaftsurlaub darüber hinaus würde aber nicht im Sinne der Mutter sein, so der Ausschuß weiter, da eine „längere Dauer die Rückkehr der Frauen auf den Arbeitsmarkt beeinträchtigen“ könnte.

Die EU-Abgeordnete Lissy Gröner (SPD) begrüßte den Vorschlag des Frauenausschusses: “Es ist wichtig, dem Arbeitsmarkt ein klares Signal zu geben: Auch Männer, wenn sie Väter werden, stehen dem Arbeitgeber kurzfristig nicht zur Verfügung”. Den CDU-Europaabgeordneten Christa Klaß und Doris Pack gehen die Forderungen des Ausschusses indes zu weit. Sie sehen in der Verlängerung des Mutterschutzurlaubs eine übermäßige Belastung der Unternehmen.

Im Mai wird das Parlamentsplenum über die Empfehlung des Frauenausschusses abstimmen.

Bericht des Frauenausschusses

(Foto: Michael Gottschalk / ddp)

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige