EU will Totalüberwachung der Banken

12. September 2012, 06:27 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Winfried Rothermel/dapd
Redaktion

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier treibt seinen Plan für eine Bankenunion voran: Er will alle Banken der Eurozone unter die Aufsicht der EZB stellen, seien sie »systemrelevant« oder nicht. Seine Argumentation: Gerade die kleinen und mittleren Banken wie Northern Rock oder Bankia hätten große Probleme bereitet, als sie in Schieflage gerieten.

Ländern wie Großbritannien, die nicht den Euro eingeführt haben, bot er an, ihre Banken ebenfalls unter die Kontrolle der EZB zu stellen. Die Bundesregierung wehrt sich (noch) gegen den Plan.

Sie möchte lediglich 30 bis 60 große, »systemrelevante« Banken einer europäischen Aufsicht unterstellen. Die Regierung der Nicht-Euroländer fordern, dass die Europäische Bankenaufsicht nicht unter der Hand von der EZB verdrängt wird.

 

Mehr dazu auf spiegel.de und deutsche-mittelstands-nachrichten.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige