Im Sperren von Internetseiten

Deutschland ist Weltmeister

Ein Überblick über die Sperrungen im Internet zeigt, dass Deutschland führend ist. Deutschland liegt sogar noch vor der Türkei. Wenn man ein bisschen genauer hinschaut, ist auch leicht zu ersehen, warum es gekommen ist.

Quelle: anonymousnews.ru
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Lebenswelt, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Accounts, Deutschland, False-Flag-Aktionen, Heiko Maas, NGOs, Sperrungen, Türkei
von

Auf BuzzFeed News werden im internationalen Vergleich Zahlen veröffentlicht, die zeigen, welches Land, wie viele Seiten (so genannte Accounts) sperrt, bzw. ausblendet.

So also sehen die Größenverhältnisse aus: Das Land mit den meisten ausgeblendeten Accounts ist Deutschland mit 758, gefolgt von der Türkei mit 721 und Frankreich mit 261. BuzzFeed hat außerdem 78 Accounts in Russland, 11 in Indien, 4 in Großbritannien und 2 in Brasilien finden können.

Es wird auch schnell offenbar, warum die Sperrungen in Deutschland so steil in die Höhe gegangen sind. Bis Ende Juni 2017 waren in Deutschland nur 35 Accounts ausgeblendet, so steht es in Twitters eigenem Transparency Report. »Mitte Oktober, nur einige Wochen nach der Wahl, konnte BuzzFeed News mehr als 600 solcher Accounts finden – ein enormer Anstieg«, schreibt BuzzFeed – ein enormer Anstieg, in der Tat.

»Im zweiten Halbjahr 2017 wurde in Deutschland und Frankreich eine noch nie dagewesene Anzahl von Twitter-Accounts blockiert. Wie von BuzzFeed News erhobene Daten zeigen, ist dies auf eine steigende Zahl von Anträgen von Regierungen, NGOs und anderen Organisationen zurückzuführen. Die Daten zeigen auch, wie Forderungen der türkischen Regierung dazu geführt haben, dass Twitter Hunderte von Nutzern aus offenbar politischen Gründen blockiert.«

Nicht nur in der Türkei sind es »offenbar« politische Gründe. Auch in Deutschland. Denn diese »NGOs und andere Organisationen« sind nicht wirklich politisch unabhängig. NGO (Non-governmental organization), also Nichtregierungsorganisationen, sind nur vom Namen nach Nichtregierungsorganisationen, sie werden mehr oder weniger offensichtlich von Regierungsseite bezahlt und sind ihrerseits von Sperrungen und anderen Sanktionen befreit.

Auch der vorhin erwähnte – englischsprachige – Transparency Report bietet nicht so viel Transparenz, wie sein Name verspricht: Sowohl Twitter als auch die deutsche Agentur, die für Anfragen zur Löschung von Inhalten verantwortlich ist, lehnten es ab, den Anstieg der Zahlen zu kommentieren. 

Es ist aber auch nicht nötig. Es ist klar. In Deutschland wurde gewählt. Das ist der Grund. Man hätte das Gesetz mit dem grotesken Namen Netzwerkdurchsetzungsgesetz auch gleich Anti-AfD-Gesetz nennen können. Mit diesem Gesetz zur Bekämpfung ihres politischen Gegners haben die Parteien, die an der Macht waren, gleichzeitig den politischen Diskurs ruiniert und die Meinungsfreiheit abgeschafft. Sie haben das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.

Dass es dabei um einen Kampf gegen rechts ging, war sowieso nur vorgeschoben. »Mehr als 100 der ausgeblendeten Accounts enthielten Hakenkreuze oder die Worte ‚Nazi‘ oder ‚Hitler‘ im Benutzername oder im Profiltext. Andere nutzten Anspielungen auf den Nationalsozialismus, Zahlencodes wie ‚14/88‘ oder SS-Runen«, heißt es bei BuzzFeed.

Hadmut Danisch findet das nicht überzeugend: Damit könnte man die Sperrung von ca. 100 Accounts erklären, meint er, aber nicht von 700. »Außerdem«, schreibt er »habe ich hier in Deutschland bei Nazi-Schmierereien und Hakenkreuzen immer den Verdacht, dass das False-Flag-Aktionen der Linken sind, denn die verdienen hier in Deutschland einfach zu gut daran. Und für Sperrgesetze braucht man ja auch einen Vorwand, da ist das relativ leicht, solche Accounts anzulegen.«

Die Empörung über die Situation in der Türkei, wo es offensichtlich ist, dass politische Gründe für die Sperrungen verantwortlich sind, ist heuchlerisch. In Deutschland ist es nicht besser. Es ist schlimmer. Die Politik weigert sich, das Problem anzugehen. Heiko Maas hat mit seinem Gesetz im Geiste der Stasi der SPD den Machterhalt gesichert.

Zur Belohnung soll er Justizminister bleiben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Himmelsbürger

Es gab mal Zeiten, da war Deutschland Spitze in Bildung, Kunst und Wissenschaft. Jetzt, da der geistige und geistliche Reichtum geschwunden ist, möchten die Machthaber wenigstens in einer Sache Spitze sein...

Und andererseits bekommt das Volk die Herrscher, die es mit seiner Untreue gegenüber Gott verdient.

Gravatar: blubby

Alles wiederholt sich.
Bald stimmt das Volk abermals mit den Füßen ab.
Bald ist das Maß voll.
Die haben noch nie von Reaktanz gehört.
Zu dumm, zu blöd und zu machtgeil.

Gravatar: Karl

"Heiko Maas hat mit seinem Gesetz im Geiste der Stasi der SPD den Machterhalt gesichert"
das sagt eigentlich schon alles !! Das Merkel-Regime ist nichts anderes als die fortführung der Stasi 2.0
Honnecker lacht !!

Gravatar: D.Eppendorfer

Kein Wunder, denn der kleine SPD-Mann, der lange stolz seine Adolf-Eichmann-Gedächtnisbrille zur Schau stellte, weiß genau, was er der deutschen Denunzianten- und Zensurgeschichte schuldig ist.

Sorry, aber wie soll man bei solchen Typen höflich bleiben?

Gravatar: Zicky

So wie wir immer alles noch besser machen, als eigentlich gefordert, oder gebraucht, so sind wir auch noch besser als Schurkenstaaten in Sachen Antidemokratie. Ob es der Dieselskandal ist, oder die Umweltauflagen, ob es die Energiewende ist oder political Correctness. Auch in Sachen Asyl und Migration von Menschen ohne Papiere, Herkunftsnachweis und Altersangabe. Überall sind wir führender als alle anderen Staaten. Die anderen Staaten profitieren von unserem unterwürfigen, nazibekeultem und zwanghaftem Verlangen danach, alles besser machen und wissen zu wollen als eigentlich notwendig ist. Die anderen kaufen unsere teuer bezahlten "Dreckschleuderdiesel" für nothing, die offensichtlich nur in Deutschland die Umwelt verschmutzen. Die anderen bekommen unseren von uns teuer bezahlten, weil subventionierten Grünen Strom für nichts, oder sie bekommen sogar noch Geld, wenn sie unseren Überstrom abnehmen. Andere Staaten bekommen von uns Milliarden an Geldern für Flüchtlige, die sie aufnehmen sollen und schicken den "kriminellen Satz" trotzdem zu uns, wo sie nochmal richtig Kosten und Leid verursachen. Usw.usw. Wir Deutschen sind die blödeste Rasse auf diesem Planeten. Keine andere Nation lässt sich derart von außen gängeln und unterwandern. Wir Deutschen dürften auch einer der wenigen Völker sein, die keinen Stolz haben.

Gravatar: karlheinz gampe

Eine SED Merkel, die den Stasistaat der Mauermörder unterstützte hat von Natur aus demokratische Defizite. Ein roter linker SPD Maas, welcher Antifa liked und in ihren Reihen auf Demons mitmarschiert hat auch nicht gerade die Demokratie verinnerlicht. Schon in seiner Jugend gab es in einem roten SPD Fußballverein finanielle Unregelmäßigkeiten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spd-im-saarland-finanzbetrug-in-frueherer-fraktion-von-heiko-maas-12930895.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/maas-anfangsverdacht-auf-veruntreuung-von-steuermitteln-12921445.html
Fazit CDU + SPD sind nun antidemokratische Parteien. Wer ist so doof und wählt sowas ? Wer Bürgerrechte und Freiheiten beschneidet, ist ein Antidemokrat und muss vor Gericht gestellt werden. Keine Freiheit für die Feinde unserer Freiheit. Dies sollte besonders für Politiker gelten. Stellt die Antidemokraten von CDU + SPD vor Gericht.

Gravatar: Mark Anton

Ehrenwerter Herr Maas,

ich sehe Ihre wachsende Hilflosigkeit & Existenzangst, denn....

"Zensur ist die eigene Beschränktheit,
zum Maßstab der Kreativität erhoben."

Zitat von Erhard Blanck (*1942)


¡pobrecito!

Gravatar: Zyniker

Mal an die Macher von der Freien Welt, ist es vielleicht möglich die Fratzen der Politdarsteller und Woelki das Kindergesicht nicht mehr zu zeigen. Da gibt es doch sicher andere Möglichkeiten, weil ich mich immer übergeben muss, wenn ich diese Fratzen sehe.

Gravatar: Ein unbequemer Geist

Das NetzDG des Herrn Maas (SPD), dies sollte jedem Bürger langsam unzweifelhaft bewusst werden, ist und bleibt ein grundgesetzwidriger Angriff auf die Meinungs- und Informationsfreiheit unseres Landes.

Ohne die Erfüllung oder nur einseitige Gewährleistung dieses grundlegenden Elementes einer Demokratie, wird es zwangsläufig zu einer undemokratischen Verzerrung des tatsächlichen Wählerwillen kommen.

Wir können davon ausgehen, dass die Zustimmung bei den letzten Bundestagswahlen ohne diese manipulativen Eingriffe, inclusive des Schweigezyklusses, die AfD um einige entscheidende Prozentpunkte besser abgeschnitten hätte.

Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass eine AfD mit ca. 18 Prozent, anstatt 12,6 Prozent, in der gegenwärtigen Situation, Merkel (CDU unter 30 %) und Schulz (SPD unter 20 %) zum Rücktritt gezwungen hätten. Diese Koalition aus CDU/CSU und SPD, ohnehin recht problematisch für alle Koalitionsparteien, hätte dann über keine numerische Mehrheit verfügen können.

Eine derartige Konstellation hätte einen Dominoeffekt gehabt.
Doch auch die jetzige Konstellation ist äußerst zerbrechlich und könnte immer noch zu einem vorzeitigen Ende führen, falls einige CDU/CSU- und SPD-Abgeordnete ihrem Gewissen Folgen sollten und diese wenig überzeugende Koalitions-Politik den Rücken kehren.

Dann könnte es sofort für das Chaos-Duo Merkel und Schulz schneller als erwartet zum Offenbarungseid kommen. Ihr künftiges politisches Schicksal dürfte eng mit einer derartigen Gegebenheit verknüpft sein.

Besonders die bayerischen Landtagswahlen 2018 dürften zur Schicksalswahl für alle drei Koalitionsparteien werden.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang