Deutschland ist Geburtenschlusslicht

04. August 2009, 06:02 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: | von
Redaktion

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr im Schnitt auf 1.000 Einwohner nur noch 8,2 Kinder geboren. 2007 waren es noch 8,3 gewesen. Das meldet das europäische Statistikamt Eurostat. Damit übernimmt die Bundesrepublik unter den 26 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union die rote Laterne in der Geburtenstatistik. Denn auf die gesamte EU gerechnet stieg die Geburtenziffer gleichzeitig von 10,6 auf 10,9 Neugeborene je 1.000 Einwohner.

Eine deutlich höhere Geburtenziffer als in Deutschland gab es etwa in Irland oder Frankreich.

Mehr Informationen auf FAZ.net

Foto: Theo Heimann/ddp

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Auf dem Laufenden bleiben

Anzeige