Deutscher Richter: Bananenrepublik in Sichtweite

23. Juni 2009, 05:22 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , , | von
Redaktion FreieWelt.net

Wie weit es kommen kan, wenn die Gewaltenteilung nicht mehr stattfindet, darüber hat Norbert Schlepp, Richter am Finanzgericht Niedersachsen einen bestürzenden, aber lesenswerten Essay auf der Internetseite cleanstate.de veröffentlicht.

Unter dem Titel “Bananenrepublik in Sichtweite” setzt sich Schlepp mit dem Umgang der Bundesrepublik Deutschland mit der sogenannten Bodenreform 1945-49 auseinander.

Minutiös schildert die Vorgänge und handelnden Akteure, die ab 1990 viele Menschen um ihr Eigentum gebracht haben: “Da werden Deutsche rechtswidrig enteignet und der Rechtsstaat Bundes­republik unternimmt nichts dagegen, er gibt den Grundbesitz den Enteigneten nicht zurück, obwohl er das Unrecht der Enteignungen erkennt, er behält das Enteignete vielmehr für sich und verscherbelt es, um die Staatskasse aufzufüllen.”

Vorgänge, die der Richter Schlepp nur als “beschämend” zu bezeichnen weiß.

Lesen Sie den ganzen Essay auf cleanstate.de

 

Foto: GesaD/pixelio

Schlagworte: , ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige