Deutsche Hersteller brechen ein

02. Juli 2009, 06:54 | Kategorien: Wirtschaft | Schlagworte: | von
Redaktion

Deutschlands Autobauer mussten im Juni auf dem US-Markt heftige Rückgänge ihrer Verkaufszahlen hinnehmen. Daimler verkaufte im Vergleich zum Vorjahresmonat 26 Prozent weniger Autos. BMW brach um rund 20 Prozent ein, VW um 18 Prozent. Bei Porsche gingen die Verkäufe gar um 62 Prozent zurück. Mit Ausnahme von Ford haben auch die US-Hersteller und Toyota erheblich weniger Autos verkauft als ein Jahr zuvor.

Für das gesamte erste Halbjahr melden die Hersteller ähnlich schlechte Zahlen. Ausführliche Informationen bietet FTD.de

Foto: David Hecker/ddp-Archiv

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige