Beatrix von Storch twittert zu der antisemitischen Hetze in Berlin

»Der islamische Mob tobt durch Berlin und die Regierung schweigt«

Es waren verstörende und schockierende Bilder, die aus Berlin in die Welt hinaus gingen. Junge, radikale Islamisten treten Flaggen mit dem Davidstern in den Dreck, zünden sie an und skandieren immer wieder »Tod den Juden«. Und die Regierung? Sie schweigt und lässt es geschehen.

Screenshot/ZDF/Illner
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Berlin, Antisemitismus, Hetzparolen, Palästinenser, Schweigen, Merkel-Regierung, Kritik, Beatrix von Storch
von

Der Gedenktag zur Pogromnacht am 09. November 1938 liegt noch nicht lange zurück. Auch in diesem Jahr beeilte sich die deutsche Politelite darauf hinzuwiesen, dass gerade wir Deutsche eine besondere Verantwortung gegenüber den Juden haben und das Verhältnis zu Israel einen besonderen Status genießt. Davon aber war in den letzten Tagen wenig bis gar nichts zu spüren, zu sehen und zu hören.

Radikale Islamisten toben sich rund um das Brandenburger Tor aus und skandieren lautstark antisemitische Rufe. Sie wünschen allen Juden und dem ganzen israelischen Staat den Tod. Sie verbrennen israelische Flaggen und den Davidstern. Doch weder der Berliner Senat noch die Merkel-Regierung sehen sich auch nur annähernd bemüßigt, in irgend einer Form diesem Treiben Einhalt zu gebieten.

Beatrix von Storch, Bundestagsabgeordnete der AfD, bringt es in ihrer bei Twitter Stellungnahme auf den Punkt: »Der islamische Mob tobt durch das Herz unserer Hauptstadt. Die Regierung schweigt. Und Tage später verurteilt sie dann "alle Formen" von Antisemitismus und "Fremdenhass". Fremde - alle Nicht-Muslime.«

Auch bei den jüdischen Netzwerken in Deutschland, vor allem aber in Israel selbst, war man ob des Schweigens der Merkel-Regierung zu den antisemitischen und judenfeindlichen Ausschreitungen leicht befremdet. Man hatte sich hier eine schnellere, direktere und vor allem zeitnahe Reaktion erwartet. Dass diese nicht erfolgt ist und man Merkel sozusagen noch in den Sattel helfen musste, bevor sie sich zu einer eher als halbherzig empfundenen kritischen Aussage durchgerungen hat, ist mit wenig Wohlwollen zur Kenntnis genommen worden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Joachim Datko

Ich bin der AfD dankbar, dass sie sich gegen die Masseneinwanderung aus dem Nahen Osten und Afrika stemmt.

Gravatar: Jürg Rückert

Wir müssen den Feind entfeinden durch Reinigung unserer feindseligen Gedanken! Vorschläge hierzu:
Auf dem Konstanzer Weihnachtsmarkt sorgen Tiefschwarze für ein Gefühl der Sicherheit bei den Blassgesichtern. Meine Empfehlung: Salafisten als Wächter, Moscheevereine gut bezahlen im Tausch gegen Sicherheit, Koranverse auf den Legos eingravieren ... Die bessere Lösung: Wir alle werden Rechtgläubige!
Jetzt bin ich aber wieder Gefangener meiner Haram-Natur:
Auch als Rechtgläubige sind wir nicht sicher, wie die Bombenattentate von Muslimen gegen Muslime beweisen.
Seufz! Am besten nehmen wir die Tröpfchen von einer „Dignitas“ und überlassen den Kreuzigungstod den wahren Christen.
Früher schützte Rom die Provinzen, dann schützten die Provinzen noch kurzzeitig Rom, dann war es vorbei.
Jetzt schützen uns Erdogan vor wildem Ansturm sowie Neubürger aus den Stämmen der vor Gewalt Geflüchteten und die Afrikanische Union schützt in Libyen.
Der Bankrott des Staates ist so offenkundig, dass man den Wald vor Bäumen nicht mehr sehen will.

Gravatar: karlheinz gampe

SED Merkel, Gabriel, Maas und Kumpane werden den Teufel tun und die Bevölkerung auf ihr Versagen öffentlich hinweisen. Erinnert sei an die Übergriffe der Kölner Sylvesternacht, die man auch versuchte zu verschweigen. Ja anfangs sogar behauptete es sei ein friedliche , ruhige Nacht gewesen. Mit Merkel kam die Lüge !

Gravatar: ropow

Na ja, Schweigen ist wohl besser, als den Bürgern frech ins Gesicht zu lügen:

„Nichts rechtfertigt Hass, Antisemitismus und Gewalt.“ - Sawsan Chebli, Berlins Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement

https://www.welt.de/politik/deutschland/article171486613/Kampf-gegen-Antisemitismus-muss-Kampf-der-Muslime-sein.html

„Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind…“ (Sure 8:55)

„Diejenigen, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die falschen Göttern dienen...“ (Sure 5:60)

„Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: ‚Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis der Stein sagt: „O Muslim, dieser ist ein Jude, so komm und töte ihn.‘“ (Sahih Muslim 5200)

„Diejenigen, die Unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen. Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten.“ (Sure 4:56)

„Für diejenigen nun, die ungläubig sind, werden Gewänder aus Feuer zugeschnitten; über ihre Köpfe wird heißes Wasser gegossen. Dadurch wird zum Schmelzen gebracht, was sie in ihrem Bauch haben, und ebenso die Haut.“ (Suren 22:19, 20)

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören … bis sie kleinlaut Tribut entrichten.“ (Sure 9:29)

„Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf jedem Weg auf.“ (Sure 9:5)

Gravatar: Karin Weber

In Leipzig verlegt man mit gewaltigem Bohei sogenannte "Stolpersteine", die an ermordete jüdische Bürger erinnern sollen. Dafür feiert man sich selbst.

Als ich mehrfach in meinen Kommentaren in der lokalen Lumpenpresse ansprach, dass man gegen den religiösen Judenhass der Illegalen etwas tun müsse, wurde das regelmäßig gelöscht. Ich sage, dass man das nicht akzeptieren kann und nicht Pegida verursacht ein schlechtes Image für Deutschland, sondern solcher tatsächlicher Antisemitismus von importierten Merkelgästen.

Damit das noch schlimmer wird, schiebt die Bundesregierung nicht mehr ab und holt per "Familiennachzug" sogar noch zusätzliches Konfliktpotential ins Haus. Merkel wird damit Zustände in Deutschland herbeiführen, die kannten wir bisher nur von Fernsehbildern aus dem Nahen Osten. Parallel dazu lässt die Regierung das Land "verwahrlosen", die Polizei unterwandern, den Rechtsstaat aushöhlen und selbst sind für die Gesetze offenbar nur Kann-Bestimmungen. Aber wehe, eine Oma zahlt die GEZ nicht oder irgendjemand angelt ohne Angelschein. Aber dann ...

Merkel hat Deutschland nachhaltiger ruiniert, als es einer der Diktatoren der letzten 150 Jahre es geschafft hat. Diese Frau ist eine Schande für Deutschland.

Gravatar: Maria

Sind vermutlich die falschen Täter.
Die Gruppe, bei denen die Politik bisher weitgehends die drei Affen gemacht hat; Nichts hören, Nichts sehen , Nichts sagen.
Das Problem des Judenhasses unter Muslimen gibt es in Deutschland und anderen EU Staaten schon länger.
Das passt halt nicht ins "paradisische Multikultiweltbild" .
Was uns jahrzehntelang mit der Nazikeule als Bereicherung eingebleut wurde holt uns langsam aber sicher als wahr gewordener Albtraum ein.
Stellt Euch die Reaktionen der üblichen "Verdächtigen" vor wenn das Biodeutsche gewesen wären.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Man hatte sich hier eine schnellere, direktere und vor allem zeitnahe Reaktion erwartet. Dass diese nicht erfolgt ist und man Merkel sozusagen noch in den Sattel helfen musste, bevor sie sich zu einer eher als halbherzig empfundenen kritischen Aussage durchgerungen hat, ist mit wenig Wohlwollen zur Kenntnis genommen worden.“ …

Ist es nicht schon fast lachhaft, wenn fast gleichzeitig zu lesen ist:

… „Bundeskanzlerin Angela Merkel und die CDU-Spitze haben das Verbrennen israelischer Fahnen bei Anti-Israel-Protesten in Berlin scharf verurteilt. "Wir wenden uns gegen alle Formen von Antisemitismus und Fremdenhass", sagte Merkel in Berlin nach Sitzungen der CDU-Spitzengremien. Der CDU-Bundesvorstand verurteile einstimmig diese Verletzungen rechtsstaatlicher Grundsätze. Keinerlei Meinungsunterschiede – auch nicht über die Frage des Status von Jerusalem – rechtfertigten ein solches Vorgehen.“ … http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-12/angela-merkel-israel-flaggen-verbrennung-jerusalem-entscheidung

Handelt es sich bei dem oben beschriebenen Vorfall etwa um die Merkel-Interpretation des von der Göttin(?) vor der Knesset abgelegten Schwurs, Israel unter die „Deutsche Staatsräson“ zu stellen??? http://www.bpb.de/apuz/199894/israels-sicherheit-als-deutsche-staatsraeson?p=all

Gravatar: Tomas Poth

Anti-Israelische, Anti-Jüdische, Anti-Zionistische Demonstrationen in Deutschland, 72 Jahre nach Ende des Dritten Reiches, das fühlt sich sehr beklemmend an. Antisemitismus ist der gebräuchliche Begriff, jedoch rein ethnisch betrachtet sind alle Bewohner der arabischen Halbinsel Semiten. Die Aggression richtet sich aber nur gegen jene des jüdischen Glaubens und nicht gegen die Muslime. Vor der muslimischen Massenmigration nach Deutschland haben wir so etwas nicht erlebt. Seit 2015 werden unsere Grenzen offen gehalten, auch wenn sich die Zuwanderungsrate mittlerweile auf ca. 15000 pro Monat verringert haben soll. Wer trägt dafür die Verantwortung und mittelbar auch für diese Demonstration? Gleichzeitig wird jetzt von dieser Seite nach Verboten gerufen! Also weniger Demokratie dafür mehr Gängelung. Frau Merkel sagte unser Land wird sich verändern, die grünen freuten sich seit dem auf diese Veränderung.

Gravatar: Maximilian

Zu dem Rot-Rot-Grünen Senat sowie zur Merkel-Regierung kann man nur noch sagen ....
"Das ist die größte Schande Deutschland"
P.S. Was sagt "Oberschaumschläger" Heiko Maas dazu???

Gravatar: Dietmar F.

Diese Vorgänge waren vorhersehbar und sind deshalb (!) als Teil der gewollten Selbstzerstörung unseres Landes und die Unterwerfung der Deutschen unter die MultiKulti-Pläne des EU-Zentralstaates genau so geplant realisiert worden.

Gegenteilige Beteuerungen sind die üblichen Lügen der verantwortlichen Politiker, die selbst - bestens versorgt - sich jederzeit der kommenden Verwahrlosung unserer Heimat entziehen können.

Lächerlich wäre es, per Gesetz den Mohammedanern ihre Religion und damit ihren Hass auf Juden, Christen und Nichtgläubige verbieten zu wollen. Der Terror gegen die Deutschen wird auch nicht immer nur mit Sprengstoff, Messern, Testosteron und LKWs ausgeführt.

Lügen und schleichende Unterwanderung der Ämter, Behörden und anderer Staats-Strukturen, Indoktrination der Islam-Gläubigen durch zahlreiche Hass-Prediger, durch zahlreiche Vereine, Körperschaften und Zirkel sind auf Dauer genauso wirksam.

Das findet noch dazu die gleiche, großzüge finanzielle Unterstützung, wie etliche NGOs, die sich dem Massenzustrom verschrieben haben, wie z.B. ProAsyl.

Wer das nicht durchschaut und dagegen aufsteht, muss bald samt seinen Nachkommen in einem Staat leben, der dann nicht mehr wiederzuerkennen ist.P3

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang