Merkel-Partei befürwortet Krieg

CDU für US-Militärschlag gegen Syrien

Am Mittwoch trat CDU-Politiker Peter Beyer sein neues Amt als Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung an, um noch am gleichen Tag nach entsprechenden Drohungen Trumps als neuer Merkel-Vertrauter einen US-Militärschlag in Syrien zu befürworten.

Foto: European Union
Veröffentlicht: | von

Der neue Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit, der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU), sprach sich am Mittwochabend für eine US-amerikanische Militäraktion in Syrien aus.

Der 47-jährige CDU-Politiker aus dem nordrhein-westfälischen Ratingen, der erst am Mittwoch sein Amt bei der Bundesregierung antrat, erklärte: »Ich halte es für richtig, dass man mit einem Militärschlag auf den Chemiewaffeneinsatz reagiert«.

Es sei allerdings wichtig, dass sich das Weiße Haus mit den Bündnispartnern über die geplanten Maßnahmen abstimme, führte Beyer weiter aus. Es sei sinnvoll, einen solchen Einsatz mit Augenmaß durchzuführen. »Die Region ist ein Pulverfass.«

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf die syrische Stadt Duma drohte am Mittwoch US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit einem Raketenangriff in Syrien. Dabei richtete Trump seine Drohungen auch gegen Russland.

Der US-Präsident twitterte sinngemäß: »Russland hat geschworen, alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien abgefeuert werden. Mach' Dich bereit, Russland, denn sie werden kommen - schön, neu und ‚smart‘. Ihr solltet nicht der Verbündete eines Tieres sein, das sein Volk mit Gas tötet und auch noch Spaß daran hat.«

Damit gab Trump Russland als Verbündeten Syriens eine Mitschuld für die Entwicklung chemischer Waffen. Mit dem »Tier« ist ganz offensichtlich der syrische Präsident Baschar al-Assad gemeint.

Russland ließ durch seinen Botschafter Alexander Sassypkin im libanesischen Fernsehen erklären: »Sollte es einen Angriff von Seiten Amerikas geben (…), werden die Raketen abgeschossen und die Objekte angegriffen, von denen sie abgefeuert wurden«.

Washington macht Assads Regierung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff auf die von islamistischen Rebellen kontrollierte Stadt Duma in Ost-Ghuta verantwortlich, bei der es 43 Tote gegeben haben soll. Beweise für die Täterschaft konnten vom Westen bisher nicht vorgelegt werden.

Die syrische Regierung streitet eine Beteiligung daran ab. Es heißt, dass die kurz vor einer vernichtenden Niederlage stehenden islamistischen Rebellen entsprechende Propaganda verbreitet hätten, um so eine Schwächung der syrischen Armee herbeizuführen.

Putins Pressesprecher Dmitri Peskow sagte zu den Vorwürfen: »Die Anschuldigungen über den Einsatz chemischer Waffen sind erfunden, ist man sich in der Duma weiterhin einig und sie können nicht als Vorwand für irgendwelche Gegenmaßnahmen verwendet werden«.

Wladimir Putin erklärte selber nach der US-Ankündigung eines Raketenangriffs gegen Syrien, dass er noch auf einen Sieg der Vernunft hoffe. »Wir hoffen, dass sich der gesunde Menschenverstand durchsetzt«, sagte Russlands Staatspräsident in Moskau.

Man werde alle seine Verpflichtungen nach dem Völkerrecht respektieren und konstruktive Beziehungen zu seinen Partnern im Ausland aufbauen. Die Situation in der Welt sei besorgniserregend.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Dichter Tatenlos

Ja, ich glaube auch, dass die CDU als päpstlich-neomarxistische Kampfpartei die sozialistischen Bruderstaaten auf dem Weg zum bolschewistischen Weltsystem unterstützen muss. Geradezu zwingend ist dabei der Einsatz aller Kriegsfreunde und solcher Mitglieder der CDU an vorderster Front. An die Front!

Denn wie die CDU selber sagt, konservativ ist sie nicht, aber sehr, sehr christlich. So mit Militärschlag also Angriffskrieg gegen andere Länder. Marschflugkörper und Bomben auf Menschen. Ein wackeres CDU-Werk von oben, Nächstenhiebe statt -liebe.

Ich hoffe, dass jetzt Murksel, Altgemeier, Leier und die anderen ihr Ränzlein schnüren und abmarschieren. Dass die gleich ihre Antifa, Gewerkschaftsbonzen und Kirchenfürsten und dergleichen mitnehmen. Ab Marsch! und endlich RAUS aus Deutschland!

Wird jetzt Trump der Liebling von ARD/ZDF? Werden die Journalistendarsteller jetzt sabbernd und klebernd mit jeder US-Rakete schnurren? In einer Diktatur haben die Lakaien jedweden Kurswechsel mitzuschwenken, sonst sind die weg vom Fenster. Ja, himmlische Rache kann sehr bittersüß sein.

Die DDR war nie so poly-asozial wie der neue Sozialismus. Ich verachte zutiefst. Nürnberg 2.0 komme.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Der 47-jährige CDU-Politiker aus dem nordrhein-westfälischen Ratingen, der erst am Mittwoch sein Amt bei der Bundesregierung antrat, erklärte: »Ich halte es für richtig, dass man mit einem Militärschlag auf den Chemiewaffeneinsatz reagiert«. …

Weil der Irrsinn um diesen Einsatz in Syrien etwa verlangt: „Erst schießen, dann fragen“? https://www.youtube.com/watch?v=x5odIMaYiWA - der Kremlsprecher Dmitri Peskow aber erklärte:

„Wir plädieren für ernsthaftes Herangehen. Wir sind nach wie vor der Ansicht, dass es wichtig ist, keine Schritte zu unternehmen, die die ohnehin schon fragile Situation noch mehr verschlimmern würden“ - die Göttin(?) sich dies bzgl. wahrscheinlich aber längst schon festlegte und auch „Spiegel“ wie „Bild“ nach Blut dürsten??? https://deutsch.rt.com/international/68123-medien-zum-syrienkrieg-giftgas-und-propaganda/

Da aber auch der CDU-Politiker Peter Beyer (Ich betone, ´nicht` mit ihm verwand zu sein!) seinen Job sicherlich erhalten will:

War von ihm - nach dem beschriebenen Verlangen der Göttin(?) und ihrer Medien - etwa eine andere Reaktion zu erwarten???

Gravatar: Klingler

Mittlerweile ist es unerträglich geworden, in einem Land zu leben, welches von Menschen regiert wird, die nicht im Interesse der Bevölkerung agieren. Wo bleibt der internationale Vermittler? Wer vermittelt zwischen Russland und dem Westen. Wer bemüht sich, um diplomatische Lösungen? Deutschland jedenfalls nicht! Ich kann nur hoffen, dass die Lage sich nicht weiter zu spitzt. Überall Kriegstreiber. Keinen interessiert das Ergebnis der Untersuchung in Duma. Man muss sich das mal vorstellen, unser Land wird von so genannten "Gutmenschen" zersetzt und aufgelöst, gleichzeitig wird mit wehenden Fahnen in einen dritten Weltkrieg marschiert. Von Anfang an war geplant, Syrien zu zerstören und aufzuteilen. Und als nächstes wird der Iran folgen. Es ist nur noch der blanke Wahnsinn.

Gravatar: Hajo

Hat die große Vorsitzende nicht einen Termin bei Trump? Hier will man im Vorfeld nur gutes Wetter machen, damit der Besuch kein weiterer Reinfall wird und vielleicht kann sie sich das alles sparen, denn wenn es wirklich eskaliert, dann bleibt kein Auge trocken, denn Putin kann einem Angriff nicht tatenlos zusehen, will er noch weiter an der Macht bleiben und deshalb ist die derzeitige Lage mehr als gefährlich und das schlimme ist, daß sich eine schwache deutsche Regierung noch zum Handlanger macht, ohne die Folgen zu bedenken und auch die Trump`sche Strategie der telefonischen Einbindung im Vorfeld mit Macron und May, aber ohne Merkel ist schon mehr als peinlich und das zeigt die ganze Schwäche dieser Gurkentruppe in Berlin, der nur noch eine belanglose Tagung in Meseberg übrig bleibt, als aktiv im Geschehen mitzumischen.

Gravatar: Seeschwalbe

"Ich halte es für richtig, dass man mit einem Militärschlag auf den Chemiewaffeneinsatz reagiert."
Alleine schon für diese Laberei, muss der Typ SOFORT vor ein Tribunal und abgeurteilt werden.
Steht der Kerl in der 'ersten Reihe'? Gewiß nicht! Das sind die Typen die andere in den Tod schicken, wo nachher die Mütter ihre Söhne beweinen.

Gravatar: Karl

Kaum zu glauben wie "Kriegsgeil" diese Deppen sind. ohne einen Beweis zu führen werden die Säbel gewetzt und auf den dritten Weltkrieg hin gearbeitet. Ja seid ihr noch ganz normal??

Gravatar: MichaelW

Das ist Kriegstreiberei! Oder sollte man es besser als "übles Mitläufertum" bezeichnen? Das Ergebnis ist identisch. Erschreckend, dass man aus der GroKo auch nicht eine mäßigende, vernünftige Stimme hört.

Gravatar: Gerd Müller

Lügner, Hetzer, Volksverräter, Kriegstreiber ...
Was muß man den "regierenden" eigentlich noch alles zuschreiben können, ehe die Menschen in Deutschland aus ihrem Tiefschlaf aufwachen ???

Gravatar: Jutta

Man glaube doch nicht, dass sich Mr Trump von sogenannten "Fake News" betrügen lässt.
Ich denke, das kommt ihm grade recht und er zeigt sein wahres Gesicht und amerikahörig wie die Bundesrebiplik ist, muss sie mitziehen ...
Es ging schon immer USA gegen Russland. Das ist eine willkommene Chance für die Elite in der USA, von der Trump ganz genauso ein Teil ist, wie die Präsidenten vor ihm.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang