Buzek wird neuer Präsident

14. Juli 2009, 01:07 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von
Redaktion

Jerzy Buzek wurde in Straßburg mit einer klaren Mehrheit zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt. Mehr als zwei Drittel der Abgeordneten stimmten für den konservativen Polen. Er erhielt 555 der 739 Stimmen, seine Kontrahentin Eva-Britt Svensson kam lediglich auf 89.

Buzek appellierte an seine Parlamentskollegen, den Bürgern Europa näher zu bringen. Diese erwarteten mehr Handlung von der EU, angesichts der Weltwirtschaftskrise. Der EU-Reformvertrag von Lissabon sei unabdingbar. Zu seinen Prioritäten zählte er den Kampf gegen die Krise, die Energie-und Forschungspolitik, den Dialog mit den Nachbarn im Osten sowie die Partnerschaft mit den USA. Buzek Vorsitz wird sich auf die erste Hälfte der Legislaturperiode beschränken, ihm wird ein Politiker der Sozialisten, der zweitstärksten Partei, folgen. Buzek Fraktion, die konservative Europäische Volkspartei, ist mit einem Drittel der Sitze führend im Parlament. Foto: (Jochen Eckel/ddp)

Mehr informationen unter tagesschau.de

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige