Burka-Verbot in Frankreich

14. Juli 2010, 05:41 | Kategorien: Lebenswelt, Politik | Schlagworte: , | von
Redaktion

Frankreichs Nationalversammlung hat mit Stimmen der konservativen Regierungspartei UMP und aus sozialistischen und kommunistischen Oppositionsparteien ein Verbot beschlossen, das das Tragen von Kleidungsstücken in der Öffentlichkeit verbietet, die das Gesicht verhüllen. Das Verbot zielt auf Vollverschleierungen wie die Burka oder den Nikab ab.

Frauen, die diese Kleidungsstücke öffentlich tagen, drohen Geldbußen von bis zu 150 Euro. Männer, die Frauen zum Tragen von Ganzkörperschleiern zwingen, müssen mit wesentlich härteren Strafen rechnen. Ihnen drohen bis zu 30.000 Euro Geldstrafe und ein Jahr Gefängnis. Beobachter erwarten, dass auch der von der UMP dominierte Senat dem Verbotsgesetz zustimmen wird. Dieses betrifft in Frankreich rund 2.000 Frauen.

Mehr auf fr-online.de und sueddeutsche.de

Foto: Michael Kappeler/ddp-Archiv

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige