Merkel-Regierung spendete üppig

Bundesrechnungshof prüft umstrittene islamische Organisation

Die umstrittene islamische Organisation »Islamic Relief Deutschland« steht auf dem Prüfstand des Bundesrechnungshofes. Fast 70 Millionen Euro sammelte die Organisation an Spenden ein. Ein Teil davon soll an die »Hamas« in Gaza geflossen sein.

Veröffentlicht: | von

Nach Recherchen des »rbb« beschäftigt sich jetzt der Bundesrechnungshof damit, wie »Islamic Relief Deutschland« mit den Zuwendungen des Auswärtigen Amtes umgeht. Die Organisation, für die unter anderem die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) Werbung macht und von der sich der in Kürze zum Bundespräsidenten ernannt werdende Frank-Walter Steinmeier (ebenfalls SPD) begeistert zeigte, steht im Verdacht, die angeblich zweckgebundenen Zuwendungen (Aussage des Auswärtigen Amtes) missbräuchlich verwendet zu haben und sie an die radikal-islamistische Hamas-Bewegung in den Gaza-Streifen gesendet zu haben.

Islamic Relief hat noch weitere prominente Unterstützer: Aydan Özoğuz, Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration, ist dabei; auch der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff gehört dazu, die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, runden den Kreis der bekannten Personen ab.

Allerdings ist in Deutschland seit 2008(!) bekannt, dass die Organisation verdeckt die Hamas in Gaza finanziell unterstützt. Einen entsprechenden Bericht legte Israel vor und verbot Islamic Relief ein Betätigungsverbot. Vor drei Jahren wurde diese Richtlinie erneuert und erweitert. Sie verbietet Islamic Relief Worldwide (IRW) und sämtlichen Teilorganisationen - darunter auch Islamic Relief Deutschland - die Betätigung in Israel. Die Merkel-Regierung wurde von den Ermittlungsergebnissen Israels und dem Verbot in Kenntnis gesetzt. Im Dezember 2016 berichtete der »NDR«, dass auch der niedersächsische Verfassungsschutz die Organisation beobachten lasse. Auch hier wurde festgestellt, dass das gesammelte Geld durchaus an islamistische Terrorgruppen weitergegeben werden könne.

Trotz der Erkenntnisse aus Israel und den Ermittlungen des niedersächsischen Verfassungsschutz sowie den eigenen Angaben der Organisation, dass man unter anderem der türkischen Ditib nahe stehe, fehlt bis heute jegliche Distanzierung der oben erwähnten prominenten Unterstützer zu dem Verein. Einer von ihnen wird in Kürze zum Bundespräsidenten ernannt und repräsentiert als Staatsoberhaupt mehr als 82 Millionen Menschen. Die Schlagzeilen in Israel kann man sich vorstellen: »Deutscher Präsident schwärmt von Hamas-Geldgebern!« Und die verheerende Wirkung einer solchen Meldung ist wohl auch leicht vorhersehbar.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: H-J Bryant

Ich stelle mir schon seit langem die Frage: woher bezieht der IS seine Fahrzeuge, Ersatzteile, Treibstoff, Kommunikationsmittel, Waffen, Munition, Lebensmittel? Wie gelangen diese Güter in sein besetztes Gebiet? Ist dieses nicht von angeblichen IS-Gegnern umschlossen, umzingelt? Wer unterstützt also gezielt diese Terrororganisation?
Warum recherchiert keine Nachrichtenagentur in diese Richtung? Wenn bestimmte Geheimdienste über Wissen hierzu verfügen, warum schlagen sie nicht zu? Schutz der eigenen Regierungen, der eigenen Unterstützer?
Warum können militärisch haushoch überlegene Kräfte diesem Spuk kein Ende bereiten?
Ich finde dies alles sehr beunruhigend.

Gravatar: Kate

.....das ist erst die Spitze des Eisbergs. Apropo die SPD und die Grünen...da gibt es bei den LINKEN die Organisation DIDF e.V.. Nachfragen lohnen sich....

Und vor allem sollte ein jeder sich fragen woher die enormen Gelder der letzten Jahre für den Bau von...ach schon nicht mehr zu zählenden Moscheen kommt. Und eine Antwort auf die Frage warum? Eine Hand wäscht die andere.

Gravatar: Karl Brenner

Deutschland fördert indirekt die Terrororganisation Hamas?
Bei Merkel und den Sozis wundert mich nichts!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang