Bundesbank prüft Goldreserven

23. Oktober 2012, 07:58 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Redaktion

In die Debatte um den Verbleib der deutschen Goldreserven kommt Bewegung. Auf Drängen des Bundesrechnungshofs hat die Bundesbank gestern angekündigt, einen Teil der im Ausland lagernden Goldreserven nach Deutschland zu bringen und dort untersuchen zu lassen. Für den Rechnungshof geht dieser Schritt allerdings nicht weit genug, sie vermisst eine klare Strategie.

Deutschland besitzt nach den USA die größten Goldreserven. Sie haben einen Wert von 144 Milliarden Euro. Gelagert werden die Bestände in Deutschland, London, Paris und New York. Doch der Chefökonom von Degussa Goldhandel Thorsten Polleit warnt: »In einer Zeit des ungedeckten Papiergeldes wird die Lagerung an ausländischen Handelsplätzen zu einem wirtschaftlichen und politischen Risiko.« Deshalb und weil es nicht mehr nötig ist, an den internationalen Handelsplätzen Gold zu lagern, gehen Experten davon aus, dass diese Währungsreserve über kurz oder lang in Deutschland gelagert werden wird. Wenn sie noch da ist.

 

Mehr dazu auf welt.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

1 Kommentar auf "Bundesbank prüft Goldreserven"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige