Betreuungsgeld-Bündnis: Wir sind dabei!

14. Juni 2012, 12:04 | Kategorien: Lebenswelt, Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
JA zum Betreuungsgeld!
Redaktion FreieWelt.net

Das Familiennetzwerk, der Elternverein NRW, der Evangelische Arbeitskreis des CDU Kreisverbands Rems-Murr und die Aktion „Kinder in Gefahr“ haben sich der Aktion „JA zum Betreuungsgeld!“ angeschlossen und unterstützen damit die Einführung des geplanten Betreuungsgeldes. Es gehe um Gleichbehandlung aller Eltern und die grundsätzliche Anerkennung elterlicher Erziehungsarbeit. 

Maria Steuer (Familiennetzwerk): „Ich bin für das Betreuungsgeldbündnis, weil die längst fällige Diskussion über den Unsinn der frühkindlichen Bildung in Einrichtungen geführt wird. Mit der Subventionierung des Krippenausbaues fördert der Staat mit Steuergeldern die gefährlichste und risikoreichste Betreuungsform von Kleinstkindern.“

************************

Zur Person: Maria Steuer, ist Kinderärztin, Familientherapeutin, Mutter von 3 Kindern und Vorsitzende des Familiennetzwerkes. Das Familiennetzwerk ist ein deutscher Interessenverband von Einzelpersonen, Vereinen, Stiftungen und anderen kleineren familienpolitischen, christlich-konservativen Gruppierungen sowie Lebensrechtsbewegungen, mit Sitz in Hollern-Twielenfleth. www.familie-ist-zukunft.de

 

Regine Schwarzhoff (Elternverein NRW): Ich bin für das Betreuungsgeld, weil es Signalwirkung hat für die grundsätzliche Anerkennung elterlicher Erziehungsarbeit und das Grundrecht auf elterliche Erziehung stärkt. In der geplanten Höhe hat es nicht mehr als Symbolcharakter, aber es dokumentiert den Willen des Staates zu mehr Gerechtigkeit und Familienfreundlichkeit. Dies ist ein erster Schritt hin zur Rückbesinnung auf den Wert intakter Familien für die seelische Unversehrtheit heranwachsender Generationen besonders in der empfindlichen Kleinstkinderzeit.

************************

Zur Person: Regine Schwarzhoff ist seit 2005 Landesvorsitzende des Elternvereins NRW e.V. Sie engagiert sich vielseitig mit Vorträgen, bei Podiumsdiskussionen, Radiointerviews sowie in Talkshows (u.a. Hart aber fair). Schwarzhoff ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Der Elternverein NRW ist ein Zusammenschluß von Eltern in ganz Nordrhein-Westfalen mit Kindern in Kindergarten oder Schule. Er vertritt die Interessen von Kindern und Eltern in Erziehungs- und Schulfragen und setzt sich für gerechte Bildungschancen für jedes Kind ein. www.elternverein-nrw.de

 

David Müller (Evangelischen Arbeitskreises (EAK) des CDU Kreisverbands Rems-Murr): Ich unterstütze das Betreuungsgeld, weil es eine Frage der Gleichbehandlung aller Eltern ist. Artikel 6 des deutschen Grundgesetzes legt fest: „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht“. Sie entscheiden, ob sie ihr Kind selbst betreuen oder dieses in eine Fremdbetreuung geben wollen. Der Staat muss diese freie und eigenverantwortliche Entscheidung der Eltern akzeptieren, respektieren und gleichermaßen unterstützen.

www.eak-rems-murr.de

************************

Zur Person: David Müller ist Vorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) des CDU Kreisverbands Rems-Murr.

 

Mathias von Gersdorff: Ich unterstütze das Betreuungsgeld, weil Kinder und Mütter möglichst lange viel Zeit miteinander verbringen sollten.

***********************

Mathias von Gersdorff ist seit 1995 Leiter der Aktion “Kinder in Gefahr”, die sich für eine Verbesserung des Jugendmedienschutzes, der Verbesserung der Familienpolitik, dem Kampf gegen Blasphemie und Pornographie usw. widmet. Als Leiter auch Herausgeber des Mitteilungsblattes “Kultur und Medien”. www.aktion-kig.de

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige