Kosten für Asylanten und Asylbewerber in Berlin

Berliner Senat: Fast eine Milliarde Euro für Asylanten in der Bundeshauptstadt

Um rund 45.000 Asylanten und Asylbewerber in Berlin zu versorgen, plant der Berliner Senat allein für das Jahr 2018 ein Budget von fast einer Milliarde Euro ein. Für rund 50.000 Wohungslose in Berlin sind dagegen nur 8 Millionen Euro eingeplant.

Foto: Olbertz/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Wirtschaft, Nachrichten - Lebenswelt, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Asylanten, Asylbewerber, Berlin, Flüchtlinge, Mieten, Obdachlose, Wohnungslosigkeit
von

Rund 920 Millionen Euro sind für das laufende Jahr 2018 für die Unterbringung und Versorgung von rund 45.000 Asylanten und Asylbewerber in der Bundeshauptsadt Berlin eingeplant. Dies berichtete u.a. die Berliner Morgenpost. Auch für das folgende Jahr sind mindestens 900 Millionen Euro eingeplant. Diese Planungen gehen von der jetzten Anzahl der Asylanten aus. Von den 45.000 Asylbewerbern haben 37.000 bereits ihr Asylverfahren durchlaufen, heißt es.

Diese Zahl kann sich natürlich noch erhöhen, wenn noch mehr Asylbewerber in die Hauptstadt strömen. Die meisten Kosten entstehen durch die zur Verfügungstellung von ausreichend Wohnraum. In diesem Zusammenhang ist es interessant, auf eine andere Meldung der Berliner Morgenpost aufmerksam zu machen: Unter Berlinern wächst die Wohnungslosigkeit. Dabei sind nicht nur die klassischen Obdachlosen betroffen. Das Phänomen ist längst in der Mittelschicht angekommen. Selbst Familien sind zunehmend wohnungslos. Die Mieten in Berlin steigen rasant an. Viele Bürger können sich kaum noch eine Wohnung in der Hauptstadt leisten. Die Zahl der Wohnungs- und Obdachlosen in Berlin wird auf ungefähr 50.000 geschätzt. Für 2018 hat der Berliner Senat die Mittel die Mittel für Wohnungs- und Obdachlose von rund 4 auf 8 Millionen Euro erhöht. Interessant ist der Vergleich mit der Milliarde Euro für Migranten. Man traut seinen Augen nicht. Allerdings muss erwähnt werden, dass unter den Wohnungslosen ebenfalls auch ein Teil Migranten sind.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl

alle Menschen sind Gleich,, manche halt Gleicher...
daraus resultiert auch die fein differenzierte Unterstützung für unsere "Goldstücke" und das alteingesessene " Pack"
Goldstücke muss man pflegen,, sonst verkommen die??

Gravatar: Maximilian

eine Milliarde Euro für 45.000 Asylanten und Asylbewerber NUR in Berlin
45.766 Flüchtlinge wurden mit Chartermaschinen eingeflogen
Und, und, und so weiter

… das ist der wahre Hohn wie hier Steuergelder vernichtet werden!!! Nimmt dieser Wahnsinn kein Ende???
Das kann doch nicht angehen, dass dieses kranke System schalten und walten kann bis Deutschland total in der Grube liegt. Was diese geschäftsführenden Altparteien vorführen ist nicht im Sinne der gesunden deutschen Bürger/innen.
Gibt es da keinen Rechtsweg um diesen Wahnsinn zu stoppen?
Es wird von Tag zu Tag transparenter, dass Deutschland tatsächlich abgeschafft werden soll.
Ich appelliere an die gesunden deutschen Mitbürger/innen sowie an die Alternative für Deutschland, sich zu erheben um diesen Wahnsinn zu beenden!

Gravatar: Hand Meier

Wenn man sich mal bewußt macht, alle Gelder die da verbraten werden, sind absolut unproduktiv und verlorene Ausgaben, weil sie keine Investitionen sind, sondern direkt in den Konsum fließen, dann wird das Gesellschafts-Experiment in der Merkel-Ära noch deutlicher.

Die Flüchtlinge dienen nur als Alibi, für die Plünderung der Sozialkassen, und der komunalen Haushalte, der Landeshaushalte sowie des Bundeshaushaltes, denn kein einziger Flüchtling zahlt irgendwo etwas ein, und wenn, dann bei der Western-Union, um Gelder in seine Heimat zu transferieren.
Das was die Motivation derer ist, die „Deutschland verrecke“ rufen, setzt sich auf der finanziellen Ebene, politisch mit den Grünen den Linken und der SPD + Union ungehemmt fort.
Es ist die Zerstörung einer bürgerlichen Gesellschaft, die man mit Drogendealern flutet.
Die man mit muslimischen Messermännern überschwemmt, deren Identidäten und wahres Alter man verheimlicht, um die höheren Minderjährigen-Pro-Kopf-Prämien monatlich von den Ämtern einzuzstreichen, mit dem offiziellen Anspruch „ein Edler Drecksack“ zu sein, und „ein gemeines Zuhäter-Schwein“, womöglich noch im Kirchen-Rock.
Es zeichnet Berlin aus, weder einen neuen Flughafen fertig stellen zu können, noch die Sicherheits-Verhältnisse in der Hauptstadt stabil halten zu wollen.
Dafür ist der Prozentsatz, von nach Berlin gezogenen Personen, mit heftigen persönlichen psychischen Problemen wohl ein Gradmesser, der sich in der politischen Zusammensetzung des Senats widerspiegelt.
Typisch scheint mir dabei, „das Berliner-Toiletten-Syndrom“ der vielen
Ge-Schlechter wo man sich offensichtlich permanent fragt wo was rauskommt.
Die Berliner denken offensichtlich mit dem Gesäß und entsprechend ist der politische Zustand in den Zeiten des plappernden Hosenanzugs.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Um rund 45.000 Asylanten und Asylbewerber in Berlin zu versorgen, plant der Berliner Senat allein für das Jahr 2018 ein Budget von fast einer Milliarde Euro ein. Für rund 50.000 Wohungslose in Berlin sind dagegen nur 8 Millionen Euro eingeplant.“ …

Wie prophezeite es unser Karl Friedrich von Weizäcker schon 1983?

„4. Ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.“

Cirka .. Ob es tatsächlich in Kürze so weit sein wird, ist nicht ganz sicher. „Aber der Zulauf zu den Tafeln zeigt, dass die Armut grassiert.“ http://www.gf-freiburg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=897:der-bedrohte-frieden-&catid=1:allgemein

Wie aber lautete der von der von unserer(?) Mutti(?) abgelegte Amtseid? https://www.youtube.com/watch?v=McFKQXlo9Tw

Und für die wenigen(?) nicht arabisch sprechenden Deutschen in ihrer Amtssprache: https://www.youtube.com/watch?v=IWJ4YTtFVO4

Gravatar: Nikolaus

Berlin ... mal nachgerechnet:
920.000.000 € / 45.000 Asylanten / 12 Monate
= 1.700 € Kosten pro Asylant und Monat
Bei Vater+Mutter+1Kind sind das 5.100 €! Pro Monat!
In Restdeutschland dürfte die Rechnung nicht viel anders aussehen.

Und wie siehts da bei euch aus? :-(

Gravatar: en stuttgarter

Da Wundert es uns das Ber nicht fertig wird. :):):)
Inländer 160€
Asylanten 22.222€

Unsere Politker merken nix mehr und alle voran die Grünen und Linken und SPDler und natürlich unsere Kirche und Menschenrechtler etc.....

Meine Frau geht dafür 14 Monate Arbeiten das die Mensche für lau sich langweilen.

ABER HALT.

Die Menschen können nix dafür die machen nur was unsere Politik zu lässt, würde ICH wahrscheinlich genauso machen wenn es andersrum wäre.

Gravatar: Theo

Ganz einfach.

Wer rot und grün und dunkelrot wählt, der soll eben auchhöhere Mieten zahlen oder seine Wohnung verlieren. Nichts anderes sehen masseneinwanderung und Familienzuzug vor.

... oder sollen Flüchtlinge jetzt auf der Straße schlafen, nur weil ein paar Claudia Roth und Martin Schulz-Wähler sich über einen "Massenzustrom" keine Gedanken machen?

Und wer sich nicht gegen eine Islamisierung und osteuropäische Banden wehrt, sondern glaubt in einem ruhigen Einvernehmen mit immer mehr vielfältigem Terror und Gewalt durch zuströmende Osteuropäer, Asiaten und Afrikanern leben zu müssen, der/die bekommt das was er/sie verdient.

In der Politik und in den Medienanstalten haben eben noch nicht alle das bekommen, was sie verdienen. Deswegen wird dort auch so lustig weiterdiffamiert, gelogen und andersdenkende Kritiker beschimpft.

Oder glaubt jemand, dass der EUR 600.000,00-Klaus vom ZDF sich über Berliner Mietpreise Gedanken machen muss?

Und wer Merkel wählt, der bekommt auch Merkel. Und das auch die nächsten vier Jahre.

Und wer AfD wählt, wird gesellschaftlich geschnitten und ausgegrenzt, wird als "Nazi" diffamiert und kriegt in der Regel mittlerweile eben "eine auf die Fresse" bzw. wird "platt gemacht" (O-Ton Außenminister Gabriel, dessen geschäftsführend geführtes Ministerium den nächsten Ansturm auf den Berliner Wohnungsmarkt vorbetreitet).

Punkt. Aus. Ende.

Gravatar: Ambiorix

30er Jahre
- lassen grüssen. Je mehr man das Gefühl hat ehrlos und im Chaos und Selbsthass zu versinken, desto mehr kann man nach empfinden weswegen die NSDAP ihren Aufstieg nahm. Wir haben heute die gleiche Chance wie zum Ende der DDR: es gibt eine Chance auf eine friedliche und demokratische Wende. Und auf eine geistig moralische Wende. Wie damals von Helmut Kohl ausgesprochen. Es müssen Merkel und Co, sowie linke Richterschaft und Behördenchefs wie auch der grünlinke ÖR entmachtet werden. So schnell wie möglich. Das Land von links wieder auf rechts drehen !

Gravatar: Micha58

Die Merkel braucht für die Umvolkung Volkes großzügige Hilfe (Steuern, Abgaben, Gebühren, etc.). Wenn wir uns irgendwie einigen könnten, einen Zahlerstreik oder Konsumverzicht zu organisieren, statt nur als Verbraucher zu agieren, wäre Merkel bald nackt.
Informiert euch über die Lebenderklärung. Menschen haben Anspruch auf Sozialgesetzbuch I. Z.B. Grundversorgung 1800 € pro Monat.
Das sollte Ansporn genug sein!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang