Angriff auf U-Bahnhof mit den Worten »Du Ungläubiger!«

Berliner Messer-Attacke eines Syrers wohl islamistisch motiviert

Ein Messerangriff eines 23-jährigen Syrers zu Silvester auf einem Berliner U-Bahnhof hat offenbar einen islamistischen Hintergrund. Unvermittelt stach dieser auf einen 50-jährigen Mann mit »Du Ungläubiger!« ein und attackierte auch andere Nicht-Migranten.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Berlin, Gewalt, Islamismus, Migranten, Polizei, Staatsschutz, Syrer
von

Die Berliner Polizei ermittelt gegen einen jungen Syrer als mutmaßlichen Islamisten. Der 23-jährige als Flüchtling eingereiste Ahmad Al-H. fragte auf einem U-Bahnhof im Berliner Bezirk Schöneberg einen 50-jährigen dort auf den Zug wartenden Mann, ob er Türke sei. Als der Mann das verneinte und zu verstehen gab, dass er Deutscher sei, schrie der Syrer »Du Ungläubiger!« und stach auf den 50-jährigen mit dem Messer ein.

Dieser erlitt dabei mehrere Schnittverletzungen. Wie Zeugen berichteten, griff der 23-Jährige danach ohne ersichtlichen Grund mehrere weitere Menschen ohne Migrationshintergrund im Bereich des U-Bahnhofs Bayerischer Platz mit seinem Messer an, darunter eine junge Mutter mit Kleinkind. Diese blieben glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei sprach zunächst von der »Tat eines psychisch auffälligen Mannes«, will aber aufgrund des gefallenenen Satzes auch einen islamistischen Hintergrund nicht ausschließen, so Polizeisprecher Winfrid Wenzel. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Der Syrer Ahmad Al-H. war für die Polizei kein Unbekannter, denn schon mehrfach war er durch Gewaltdelikte wie Schlägereien aufgefallen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Kai Stiglat

Wenn man nun sagt, daß der Migrantenmob Mitbürger niedersticht, dann gilt das in der öffentliche Presse als Volksverhetzung. Dann riskiert man eine Strafanzeige, als ob deutsche Gerichte nicht besseres zu tun hätten. Nicht zu fassen! Ich bin froh, daß es die "Freie Welt" gibt. Dort wurde ich Dank wegen vernünftiger Redakteure noch nie zensiert. Großen Dank dafür! Und meinen allergrößten Respekt für den Mut, die Offenheit und Courage von Frau von Storch für Deutschland einzutreten. Die Vernunft hat in unserem Land zur Zeit einen extrem schweren Stand.

Gravatar: MARIA

wenn das so weitergeht ,könnte der berühmt - berüchtigte Einzelfall der sein , wenn es einen Tag lang keine Angriffe von unseren "Neubürgern" gibt.

Gravatar: Karl

!<Der Syrer Ahmad Al-H. war für die Polizei kein Unbekannter, denn schon mehrfach war er durch Gewaltdelikte wie Schlägereien aufgefallen< "
und immer schön ungestraft auf freinen Fuss gesetzt damit er sein Unwesen weiter betreiben kann !!! Toll, dafür werden 80jährige Rentnerinnen wegen Mundraubes ins Gefängnis gesteckt, welche Rechtslogik iss das??
jeder Moslem ist für mich ein » ein psychisch auffälliger Mann« seine Religion verlangt das ja,,,

Gravatar: Franz Horste

Super! Wenn das nun ein Bio-Deutscher gewesen wäre, der einen Türken angegriffen hätte, mit der Begründung, das sei geschehen, weil dieser ein Moslem sei, wie groß wäre das Geschrei gewesen. Sämtliche Nachrichtensender wären in ihre übliche automatisierte Schnappatmung verfallen und hätten sich selbst als Deutsche ganz allgemein als islamophob bezeichnet. Wenn aber ein Moslem nach seinen heiligen Schriften (Koran, Hadithen) handelt und auf Befehl Mohameds Ungläubige mordet, dann ist er einfach nur verwirrt und psychisch angekratzt, vielleicht weil er in seinem Land einen Krieg aushalten musste, für den nicht der Islam sondern WIR verantwortlich sind!!
http://wort-woche.blogspot.de/2018/01/altersfeststellung-bei-jugendlichen.html

Gravatar: H.von Bugenhagen

Ist doch nur ein Einzelfall von vielen Tausenden.
Kranke Kulturen dürfen aber in Freiheit bleiben, sie passen besser zur Politik und deren Pläne.Als Begrüßungs- Geschenk für jeden Migranten ein schönes Messer und der Weg ist dass Ziel.

Gravatar: M.B.H.

Schönen Dank an alle Bürger, die diese Parteien die dies veranlasst haben, wieder neu gewählt haben.
So kann diese Fehlpolitik so weitergehen und diese Kriminellen haben leichtes Spiel.
Bürger von Deutschland ihr habt sie gewählt und werdet diese gewissenlose Horde weiter wählen.
Jeder normal denkende Mensch mit ein bisschen Menschenverstand und Gewissen muss doch merken, das dies hier schief läuft.
Es ist kein Fremdenhass, wenn man diese kriminellen Eindringlinge beim Namen nennt und verachtet.
Im Gegenteil durch unser fieses Verhalten unseren eigenen Mitbürgern gegenüber von Politik und Presse und sonstigen Institutionen, leiden unsere intergrierten
Freunde die sich an unsere Lebensweise und Kultur angepasst haben noch viel mehr. Siehe Bsp. jüdische Schüler werden mit Morddrohungen aus den Schulen geekelt.....
Was haben wir für ein pharisaerisches Volk, man muss sich im Ausland schon schämen. Außer Nazibeschimpfungen haben sie nichts mehr im Peto, doch das ist über 70Jahre her, heute ist die Zukunft und die heißt sicher nicht mehr Nazi. Diese Gegenwart und Zukunft erfahren wir jeden Tag und diese spiegelt im kriminellen Islam, der auch noch von uns tolleriert und finanziert wird.

Gravatar: karlheinz gampe

Wenn der linke Sozi Schulz, von der SPD Asylanten als Goldstücke bezeichnet , dann ist das eine Lüge und Volksverhetzung ! Asylanten sind keine Goldstücke ! Was sich leicht beweisen lässt. Wenn eine islamische SPD Özoguz aus einer Islamisten Familie vom Volk der Dichter und Denker behauptet, das hätte keine Kultur so ist das Lüge und damit Volksverhetzung ! Richtet nun das Schwert, dass die linke antidemokratische SPD, auch Scharia Partei im Volksmund genannt , schmiedete gegen sie uns zeigt alle unwahren Äußerungen von den Sozis als Volksverhetzung an !
https://www.merkur.de/politik/integrationsbeauftragte-ministerin-oezoguz-brueder-sind-islamisten-zr-3274550.html

Gravatar: Wolfram

Das ist die neue Manche. Bei den messerstechenden Tätern handelt es sich meist um "psychisch Kranke".

Und die Angriffe in der Silvester-Nacht auf die Rettungskräfte von Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei wurden durch "junge Männer" - offiziell - durchgeführt.

Natürlich wissen wir Einheimischen (incl. integrierter, verfassungskonformer ehem."Gastarbeiter", die sich hier gesellschaftlich friedlich und fleißig eingebracht haben - logo) - "wir Deutschen" zu sagen, wäre ja schon wieder rassistisch - , dass es fast ausnahmslos Neumigranten waren, die seit 2015 als "Fachkräfte" in Sachen Respektlosigkeit, Gewalttaten, Passfälschungen, Sozialbetrug, Diebereien, Vergewaltigungen usw. usw. fast ausnahmslos aus dem Kulturkreis unter dem Halbmond stammen...

Es ist eine Religion des Antisemitismus und des Anti-Christentums, die erst in ihren eigenen Ländern und jetzt weltweit für Krieg, brutalsten Terror und hinterlistige Attentate sorgt, wobei die Benennung der Straftaten und deren Täter schon als "Volksverhetzung" oder "Fremdenfeindlichkeit" = Rassismus gilt.

Wir haben hier Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen anti-deutsche Rassisten hereingelassen und, die uns aussaugen, ausplündern, belästigen, bedrohen und nichts mit uns zu tun haben wollen - außer der Landeinnahme nachdem die Überzahl erreicht worden ist.

Es ist eine Unverschämtheit sonder gleichen und eine perverse Verhöhnung der Opfer von der Silversnacht 2015/16, dass ausgerechnet die Führer einer Behörde, die den Bürger schützen soll, Strafanzeige gegen diejenigen stellt, die den krassen gesellschafts-spaltenden Notstand, die Schieflage in der Sicherheit der Bevölkerung und den drohenden Bankrott des Sozialstaates verbalisiert.

Das gibt doch zu denken: im Prinzip keine nennenswerten, derartigen Probleme mit Japanern, mit Spaniern, mit Argentiniern, mit Russen, schon gar nicht mit russland-deutschen Migranten, die sich zum großen Teil sehr schnell und bereitwillig integriert haben!

Das Problem ist gar nicht die Migration selbst, denn die hat ja in den 50er und 60er Jahren nach dem Krieg einigermaßen funktioniert, auch wenn schon zu dieser zeit die ersten Ghettos entstanden sind.

Das Problem liegt bei der Prägung durch ein Buch und seine fanatischen Einpeitscher: "Tötet die Ungläubigen" "Jagt ihnen nach, wo immer ihr sie findet". Das ist das Problem.

Wir werden 3 oder 5 Millionen nicht mal so eben - weg von kulturinhärenter Gewalt, List, Lügen, Täuschung - christlich umerziehen / und mit Familiennachzug 30 oder 50 Mio. erst recht nicht! Zumal unser überwiegend rot-grünes Pfaffentum kaum noch Heilsbotschaft von Jesus Christus verkündet, sondern sich fast nur noch in politischen, sozialen und ökologischen Parolen profiliert...

Ein integrierter Afrikaner (Serge M.) sagte es sehr klar und deutlich auf YouTube nach Silvester 2015/16 in etwa so: "Mir geht es hier in Deutschland sehr gut, viel besser als in Afrika... Wenn ihr hier nur Theater machen wollt, haut doch einfach wieder ab, dorthin, wo ihr hergekommen seid!" ... M.a.W.: GO HOME!

Natürlich wollen die vielen Hunderttausend durch ihre Straftaten "bereichernden" Diebe, Betrüger, Messerstecher usw. nicht ohne weiteres wieder gehen.

Wem 6.000 Euro Rückführungsprämie zu wenig sind, der kann ggf. durch Drogendeal oder Einbrüche ja mehr verdienen. UND DER SOZIAL-BETRUG IST QUASI DIE UNGLÄUBIGEN-STEUER.

Wir werden weiterhin mit noch mehr Messerstechereien, noch mehr Angriffen auf Rettungskräfte, noch mehr tödlichen Attacken mit gestohlenen oder gemieteten Autos auf wehrlose Fußgänger rechnen müssen - bis die Überzahl lt. der Anweisung des Propheten erreicht ist und die religiös-fanatischen Führer aus ihren heidnischen Götzentempeln zur Übernahme-Schlacht blasen. Dazu braucht es flächendeckend keine Schreitürme, von denen ihre monotonen Schlachtrufe erschallen - unterirdischste Klänge im Vergleich zu den hochintelligenten Kompositionen von Beethoven, Bach und Mozart ... - what a difference! Die hervorragende Vernetzung im WWW genügt.

Ein von seinem Masseur (ebenfalls Migrant aus Russland) behandelter, dankbarer UMA (17, Syrer, kein IS-Mitglied) versicherte diesem kürzlich nach einer guten Entspannung:"Hey, wenn der Befehl zum Losschlagen kommt, komm ich zu gleich dir und helfe dir - bumm" - "Du willst mich erschießen, warum?" - "Damit Du nicht viele Tage lang gefoltert wirst - das haben wir jungen Männer doch alle in Syrien gelernt. Deshalb sind wir hergekommen!" Der Russe war geschockt. Welch wertvolle Plaudertasche! Das passt genau in das Bild von den Messerstechereien gegen Deutsche. Die sind erst der Anfang der Übrnahme-Schlaft im Auftrag des heidnischen Kriegs-Propheten.

Deutschland wird als christlich-jüdisches Kulturland untergehen - weil unsere blinden gleichgeschalteten Mainstreamer, unsere rote Pfaffen und unsere multi-kulti-euphorische Politik, roten Gewerkschaften, linken Flüchtlingshilfs-NGO's (=Schlepper-Helfer) die Uninformierten und Blauäugigen im Lande einschläfern, demagogisch manipulieren, überlisten wie schon vor 80 Jahren und AN BER NASE HERUMFÜHREN!

Gravatar: harald44

Das verstehe ich nicht: Wenn ich als Deutscher mit einer Waffe in eine Kontrolle gerate, dann wird mir diese sicherlich abgenommen werden, und ebenso sicher muß ich mit einem Bußgeld rechnen.
Warum dürfen Ausländer mit Messern in der Tasche herumlaufen, ohne daß diese bei Kontrollen umgehend konfisziert und deren Träger mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt werden?
Der Deutsche ist mittlerweile im eigenen Land, dem Land seiner Väter und Vorväter seit mehr als zweitausend Jahren zu einem rechtlosen Subjekt herabgesunken.
Aber da er immer nur auf sein Handy oder Smartphone starrt, bemerkt die übergroße Mehrheit das nicht einmal!

Gravatar: M.B.H.

@ Wolfram
Sehr guter Beitrag.
Beim Lesen Ihres Beitrages, konnte ich in jedem Wort
eine innerliche Bestätigung finden.
Bei jedem Satz denke ich genauso.
Sehr gut !

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang