Belastung für Deutschland durch Krise bei 390 Mrd. Euro

03. September 2012, 08:46 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Redaktion

Trotz der niedrigen Zinsen auf deutsche Staatsanleihen hat sich die Schuldenquote der Bundesrepublik durch die Eurokrise um 390 Milliarden erhöht. Dies geht aus einer Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Die Oppositionspartei erfragte, auf wie viel sich die Ausgaben für das Krisenmanagement in der Finanz- und Eurokrise belaufen.

Allein um den Banken während der Finanzkrise unter die Arme zu greifen, nahm der Staat 322,5 Milliarden Euro zusätzliche Schulden auf. Finanz-»Hilfen« für Portugal, Irland und Griechenland kosteten bis jetzt 67,5 Milliarden Euro. Das Rettungspaket für Spanien ist in diesen Schätzungen der Bundesregierung nicht einmal enthalten, »da sie Konditionen für Spanien noch nicht im Detail vorliegen.«

 

Mehr dazu auf: deutsche-mittelstands-nachrichten.de

(OS)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige