29-jähriger Afghane schneidet vor Supermarkt im bayerischen Prien Mutter die Kehle durch

Beatrix von Storch: Schlimme FAKE NEWS sind Nachrichten, über die nicht berichtet wird

AfD-Bundesvize Beatrix von Storch beklagt, dass es manche Nachrichten gar nicht mehr in die überregionale Presse schaffen. Das seien die schlimmsten Fake News. Sie verweist auf Sonnabend, als auf offener Straße ein 29-jähriger Afghane eine Frau brutal abstach.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Prien am Chiemsee, Bayern, Afghane, Verbrechen, Tötung, Mord, Justiz, Beatrix von Storch, AfD
von

Ein brutaler Mord am vergangenen Sonnabend im bayerischen Prien am Chiemsee erschüttert. Vor einem Lidl-Supermarkt stürmte ein 29-jähriger Afghane, der zunächst auf einer Bank gegenüber saß, plötzlich und unverhofft auf eine 38-jährige Frau zu, die gerade mit ihrem Einkaufswagen und den zwei Kindern den Laden verließ.

»Er sei dann von hinten auf die Frau los, habe ihr in den Kopf gestochen und die Kehle durchgeschnitten. Wie in Trance soll er dann weiter auf sein Opfer eingestochen haben. Eine unfassbar grausame Bluttat!«, sagte ein Beobachter der schrecklichen Szenerie.

Ein in der Nähe stehender Mann, vom Beruf Polizist, habe noch versucht dazwischen zu gehen, konnte die Tat aber nicht mehr verhindern. Die fünf und elf Jahre alten Kinder mussten erleben, wie ihre Mutter blutig niedergemetzelt wurde. Die Frau erlag wenig später ihren schweren Verletzungen.

Das Motiv des Täters sowie ihre Beziehung zueinander, das Opfer war ebenso afghanischer Herkunft, ist immer noch unklar. +++UPDATE: Laut »Focus« ist die 38-jährige Afghanin vor Jahren zum Christentum konvertiert. Es soll beim muslimischen Täter ein religiöses Motiv zugrunde liegen.+++
Seitens der Staatsanwaltschaft Traunstein erging am Montag der Beschluss zur vorläufigen Unterbringung des Täters in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung.

Die stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Beatrix von Storch ist ebenso schockiert über dieses abscheuliche Verbrechen. Sie beklagt in diesem Zusammenhang, dass es solche Nachrichten gar nicht mehr in die überregionalen Nachrichten schaffen.

»In Prien am Chiemsee. Am helllichten Tage. Bei Lidl auf dem Parkplatz. Ein Afghane. Schneidet einer jungen Mutter die Kehle durch. Der schlimmste Teil der FAKE NEWS sind die Nachrichten, die nicht berichtet werden«, kommentiert sie auf ihrer Facebook-Seite.

Mehr dazu unter merkur.de

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: HDM

Da haben wir es wieder: "Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold."

Liebe unentschlossene Wähler: wenn Sie künftig noch viel mehr solche Meldungen lesen möchten - Ihre Stimme für SPD/CDU/Grüne/Linke!

Gravatar: HDM

Ich bin ja ehrlich: dem Wandel der deutschen Sprache kann ich mitunter nicht ganz folgen. Da gibt es also "Fake News" und was ich z.B. nie so ganz verstanden habe, ist der Begriff "postfaktisch". So schreibt 'Die Welt': "Oxford Dictionaries, der Verlag, der das „OED“ herausgibt, definiert den Begriff als Beschreibung von 'Umständen, in denen objektive Fakten weniger Einfluss auf die Bildung der öffentlichen Meinung haben als Bezüge zu Gefühlen und persönlichem Glauben'."

Also heißt das jetzt, daß diese Meldungen (oder auch die im obigen Artikel):

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kiel-frau-auf-strasse-vor-klinik-in-brand-gesteckt-14563097.html

http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Moegliches-Toetungsdelikt-Frau-stirbt-nach-Bluttat-in-Kiel

einfach nur 'gefühlte Wahrheiten' oder ganz und gar nur 'offensichtliche Lügen' sind? Also lediglich in meiner Gefühlswelt stattfinden und somit überhaupt nicht real sind?
Fragen über Fragen. Ich glaub', ich muß zum Psychologen.

Gravatar: Gittel

Das ist die Bananenrepublik Deutschland 2017.

Gravatar: EIN BESORGTER MIT IDENTITÄT !

Na so ein "Zufall", wieder Mal ein psychisch kranker, Messer schwingender Bereicherer! Kommt eigentlich jemand mal auf den Gedanken, dass dieser Schwerst - Kriminelle ein Mörder ist? Komisch, warum hat Frau Merkel nur psychisch kranke zur Integration in die BRD eingeladen? Es wird Zeit, langsam Mal mit den Bau von "Klaps Mühlen" anzufangen, anstatt Wohnheime aus- und neu zu bauen!

Gravatar: P.Feldmann

Die Nachricht über so eine islamische Greueltat passt eben so gar nicht in den Fliederstrauß der verordneten "Willkommenskultur" und zu jenen Huflattich-Sträusschen der Islamophilen... Sie hätten es ansonsten ganz sicher gemeldet (ganz sicher, wenn der Täter ein "Russe" oder ein "Rechtsradikaler" hätte gewesen sein können...)!

Das ist halt sowas mit den fake news, wenn der Staat, in dem man lebt, selbst schon fake ist!

Gravatar: P.Feldmann

PS.: Die "Wahlempfehlung" von HDM sollten sich die Wähler in NRW und SChleswig-H. zu Herzen nehmen, denn die Verantwortlichkeit für das, was da passiert und verschwiegen wird, ist recht eindeutig zuzuordnen.

Gravatar: Theo

@HDM

Diese Witzchen von HDM kann ich nicht ganz nachvollziehen:

Es geht hier um vorsätzlichen, bestialischen Mord.

Es ist auch kein Einzelfall mehr, sondern tägliche erlebte Konsequenz in Bayern einer grausamen ideologischen Regierungsstrategie.

Es geht darum, dass im Umbevölkerungsprozess, d.h. im systematischen Verdrängungs- und Austauschprozess von Bevölkerungsteilen durch ein muslimisches Prekariat, die Arbeit der türkischen Regierung aufgenommen und mittlerweile durch die eigene konservative-sozialdemokratische Bundesregierung umgesetzt wird.
Fassungslos und entsetzt ist man eigentlich nur noch, das BKA, LKA und bayerische Staatsregierung unter Seehofer diese systematischen Morde immer nur noch klein reden will und nach zwei Jahren immer noch von "Einzelfällen" verwirrter Einzeltäter spricht.

Vielleicht darf man doch die Frage in den Raum stellen, ob der nun in vielen Facetten erlebte Mord an Ehefrauen von muslimisch sozialisierten Ehemännern, die in deutschen Gerichtssaal nur lachen und sich auf irgendwelche Schariah-Sprüche berufen, sich als deutscher Rechtsstaatsbürger und Steuerzahler nun auf Dauer gefallen lassen muss oder ob sich nicht ein Widerstand der moralisch gebildeten Bürgerschicht gegen diese Politik bildet. Es hat jedenfalls nicht den Anschein.

Begreift Seehofer eigentlich, dass in Bayern ein Ausmaß an Dauergewalt und regelmäßigem Mord herrscht, was selbst Länder wie Rußland und Ukraine in den Schatten stellt.

Gravatar: renhard

Eine solch grausame und menschlich unvorstellbareTat, kann jeden von uns, jeden Tag, irgendwo in diesem Lan-
de treffen. Deutschland ist übersät mit zigtausenden
solch islamischer Religionspsychopathen, die bei ge-
ringsten Enttäuschungen, sehr leicht den verbrecherisch-
en Suren ihres teuflischen Buches Koran folgen und
Mitmenschen töten seien es Andersgläubige, seien es
Konvertiten oder wer auch immer. Und das schlimme
dabei ist, Sie fühlen sich nicht als Mörder oder Verbrech-
er sondern als Vollstrecker des von ihrem Gott Allah
verfügter Gebote. Und unsere, in der Regel dem Islam
gegenüber naiven und gutmenschlich eingestellten
Staatsanwaltschaften, subsumieren solche bestialischen Verbrechen erstmal einmal als ganz normale psychsiche Erkrankung, um zu vermeiden, sich mit der eigentlichen
Quelle dieser Verbrechen, nämlich dem islamischen Un-
heilsbuch Koran, auseinanderzusetzen. Es könnte ja
sonst tatsächlich sein, daß man zur Auffassung käme,
dieses schändliche Buch sei menschenverachtend und
einer freien und demokratischen Gesellschaft unwürdig.

Ergo müßte das bedeuten, daß dieses Schandbuch
Koran wenn nicht gänzlich in Deutschland und Europa
verboten, so doch zumindest erst wieder freigegeben
werden darf, wenn die entsprechenden haßerfüllten
und verbrecherischen Suren daraus entfernt wurden.
Und falls dies in einer bestimmten Zeit nicht erfolgt,
weil konservative und fundamentalistisch- islamische
Verbände oder Moscheegemeinden samt ihrer Imame
sich nicht daran halten, mit schärfsten Sanktionen be-
legt werden. Nur so, das ist m.M. wird der Westen,
wird Deutschland dieses verbrecherisch-religiöse isla-
mische Gift aufhalten können. Falls nicht werden noch
viele unschuldige, unbeteiligte Deutsche, Europäer aber
auch säkular eingestellte Moslems durch die Haßsuren
und Tötungsbefehle dieses Schandbuches Koran um-
gebracht werden. Und ich bin nicht mehr bereit, diese
Verbrechen stets mit einer psychischen Erkrankung zu
entschuldigen!

Gravatar: HDM

@Theo. Da missinterpretierten Sie meine Aussagen gründlich. Es geht keineswegs um irgendwelche "Witzchen", allenfalls um bitteren Sarkasmus! Mittlerweile ist es leider so, daß (für mich) der tägliche Horror nur noch mit einem gewissen Grad Sarkasmus zu ertragen ist und ich bin froh, daß ich mir dahingehend den entstehenden Frust von der Seele schreiben kann. Die beiden angeführten unfaßbaren (!!) Fälle aus Schleswig-Holstein sollen stellvertretend für Gesamt-Deutschland stehen (auch wenn Sie in Ihrem Kommentar vorwiegend Bezug auf Bayern nehmen) und aufzeigen, wie weit die Anarchie - unter Duldung von Regierung sowie deren Exekutive bzw. Judikative - bereits fortgeschritten ist. Oftmals erscheinen diese widerlichen Untaten gar nicht in der überregionalen Berichterstattung. Und das bereits seit vielen Jahren. Wenn ich beispielsweise solche Webseiten:
http://www.123recht.net/Bei-versuchtem-Totschlag-welche-Strafe-__f240296.html
sehe, frage ich mich, wozu wir überhaupt noch eine Justiz benötigen?? ("Jetzt meine frage da mein Mann schon einige male wegen Köperverletzung angezeit wurde aber eingestellt worden ist"). Straftaten aller Art von Ausländern werden nicht (oder nur geringfügig geahndet), während Bagatelldelikte deutscher Täter aufgebauscht und dann mit aller Härte verfolgt werden.
http://www.stern.de/panorama/stern-crime/koblenz--neonazi-mammutprozess-geplatzt---weil-der-richter-in-rente-geht-7436498.html
Das mit dem 'postfaktisch' meine ich so, daß der Masse der Leute ständig suggeriert wird, die Realität wäre nicht mal annähernd so schlimm, wie von AfD, NPD, 'Die Rechte' oder den '...gidas' dargestellt. Darum muß man dem deutschen Durchschnittsbürger immer wieder neu vor Augen führen, in welchem Maß er durch diese unterirdische Regierung + Medien tagtäglich belogen und verdummt wird. Vielleicht wacht der deutsche Michel doch noch rechtzeitig auf - es ist spät, aber hoffentlich noch nicht ZU spät.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang