Die einheimischen Arbeitnehmer sollen stärker geschützt werden

Australien verschärft Schritt für Schritt Einwanderungsgesetze

Australien will Einbürgerungsgesetze verschärfen: Man muss mindestens vier Jahre im Land gewohnt haben, muss einen strengen Englisch-Test bestehen und sich zu australischen Werten bekennen. Für ein Arbeitsvisum muss man unter 45 Jahre alt sein, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung und ein makelloses polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können.

Sydney, Australien. Foto: Pixabay
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Arbeitnehmer, Australien, Einwanderung, Migration
von

Wie Premierminister Malcolm Turnbull mitteilte, werden für die Austellung eines Arbeitsvisums mindestens zwei Jahre Arbeitserfahrung und ein makelloses polizeiliches Führungszeugnis vorausgesetzt. Außerdem sollen die Englisch-Sprachtests verschärft werden. Die Hoffnung: Einheimische Arbeitnehmer sollen dann eher zum Zug kommen.

Für eine offizielle Einbürgerung muss man mindestens vier Jahre in Australien gewohnt haben, lautet ein neuer Vorschlag der Regierung. Bislang habe ein Zeitraum von einem Jahr genügt. Außerdem muss man einen Wissenstest über australische Werte bestehen.

Für die meisten deutschen Arbeitnehmer, die nach Australien auswandern wollen, müssten diese Hürden zu nehmen sein, insbesondere wenn es sich um gefragte Berufe handelt. Doch nach neuen Regeln wird es für ältere Arbeitnehmer ab 45 Jahren nur noch in Ausnahmefällen möglich sein, nach Australien auszuwanden, wie unter anderen Focus-Online berichtete. Für Deutsche, die vor Merkels Chaos-Politik und der EU flüchten wollen, wird es eng: Nur junge Menschen unter 45 haben noch eine Chance auf ein neues Leben Down Under. Einige deutsche Australienfans werden sich nun wohl ärgern, zu lange gewartet zu haben.

 

 

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stephan Achner

Die australische Regierung macht es völlig richtig. Deshalb wird Australien auch eine gute Zukunft haben.

Gravatar: Müller Milch

Ach du Schreck! Ich bin schön älter als 45! Jetzt muss ich nach Neuseeland ausweichen. Oder ob mich die Russen als Merkelflüchtling aufnehmen?

Gravatar: Gerhard Bergerq

Commonwealth of Australia, wenn schon.
In ihrer Fahne haben sie links oben so ein seltsames Brexit Dingsbums ...

Jedes Land, egal, ob abhängig oder unabhängig, das so vorgeht, nimmt sich selbst die Auswahlmöglichkeit, die besten Menschen über 45 Jahren ins Land zu lassen - von denen über 45, die meinen, unbedingt in ein Land des britischen Commonwealth gehen wollen zu müssen.

Daher wird es - geschriebene und/oder ungeschriebene - Ausnahmetatbestände geben, über die der Artikel leider gar nicht berichtet.

Richtig ist, Aufnahmeregularien zur Erlangung von Staatsbürgerschaften vorzusehen, die nicht einfach alles und jeden ungeprüft und ungefiltert ins Land lassen bzw. sogar holen.

KAnn jede/r im kleinen Ausmaß seiner Wohnung sehen.
Wer ist denn so bescheuert und läßt ungefiltert alles und jeden in diesen Bereich?

Das machen nicht einmal die perniziösen Gutmenschen, die uneingeschränkt dafür sind, ungefiltert alles und jeden ins Land zu lassen.

Gravatar: Andreas Berlin

Klingt vernünftig, was man dort vor hat. Aber nach meiner Kenntnis ist ja bereits jetzt eine länger andauernde Einreise nach Australien deutlich schwieriger als bei uns hereinzuspazieren. Und wenn das nun noch verschärft wird? Dann wird unsere Schlange ja noch länger!!! Kann aber auch ganz anders sein: bei der australischen Variante geht es ja um Menschen, die dort arbeiten wollen. Und die kommen ja nicht zu uns.

Gravatar: Stasiopfer_in_USA

Als ich 2006 ging, hat man ueber mich gelaestert, dass ich wohl nach einem Jahr stillschweigend zurueck kehren werde. Inzwischen bekomme ich Emails von Leuten, von denen ich schon eine Ewigkeit nichts gehoert habe. Wie es denn so ist in Amerika usw. und wie ich es rueber geschafft habe. [mit Greencard Lotterie]

Die Deutschen in meinem Umfeld warten schon drauf, dass es in D. eine Auswanderungswelle sondersgleichen geben wird, wie noch nie gesehen. Die mit Hirn werden gehen und werden nie mehr wieder kommen.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang