Australien: Ekelbilder auf Zigarettenpackungen jetzt verpflichtend

15. August 2012, 07:49 | Kategorien: Lebenswelt, Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Malte Christians/Pool/ddp
Redaktion

In Australien haben die Tugendwächter und Freiheitsverächter einen weiteren Sieg errungen. Dort sind Zigarettenhersteller jetzt verpflichtet, auf den Verpackungen Bilder von Leid, Schmerz und Elend abzudrucken. Ihre Firmenlogos dürfen nur noch ganz klein gezeigt werden; ansonsten sind die Verpackungen einheitlich olivgrün.

Dem Sozialismus ist man in Australien unter dem Deckmantel des Gesundheitsschutzes also ein gutes Stück nähergekommen. Doch wie immer, wenn man einen Markt abschaffen will, ergeben sich – Hydra lässt grüßen – neue Märkte: In Kürze werden die Hersteller von Umverpackungen, in die man die hässlichen Originalverpackungen stecken kann, einen kolossalen Aufschwung erfahren.

An dieser Stelle geht ein herzlicher Gruß an Altkanzler Helmut Schmidt (Foto); der sich dem Gesundheitswahn tapfer widersetzt.

 

Mehr dazu auf spiegel.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige