Athen bittet offiziell um Hilfe

23. April 2010, 11:12 | Kategorien: Wirtschaft | Schlagworte: , | von
Redaktion

Griechenlands Regierungschef Giorgis Papandreou bat die Euro-Partnerländer und den Internationalen Währungsfonds (IWF) nun offiziell um Hilfe: "Es ist zwingend, dass wir um die Aktivierung des Rettungsmechanismus bitten", sagte der Sozialist heute. Noch einen Tag zuvor wurde bekräftigt, keinen Antrag auf Unterstützung zu stellen. Die Euro-Staaten sowie der IWF stellten Athen Beistandskredite von rund 45 Mrd. Euro in Aussicht. Davon müsste Deutschland mehr als 8 Mrd. Euro beisteuern. Analysten gehen jedoch davon aus, dass der Bedarf größer ist.

“Es steht alles bereit, um die Stabilität des Euro-Raums zu bewahren und Griechenland zu helfen”, sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn. Renommierte Ökonomen gehen jedoch davon aus, dass die Stabilität des Euro-Raums gerade durch die Hilfen gefährdet wird.  Schon bald könnten deutsche Steuerzahler auch für die Schulden von Portugal, Italien und Spanien in die Pflicht genommen werden.

Mehr unter: FAZ.Net und Spiegel Online

Foto: Johannes Eisele/ddp

Schlagworte: ,
Anzeige

1 Kommentar auf "Athen bittet offiziell um Hilfe"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige