Athen: Ackermann verhandelt Schuldenschnitt

16. Oktober 2011, 06:18 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: T.Lohnes/ddp
Redaktion

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann beteiligt sich laut "Bild" an Verhandlungen über einen Schuldenschnitt Griechenlands. Dabei gehe es um einen Erlass von rund der Hälfte der griechischen Schulden, den die privaten Banken formal freiwillig leisten sollen.  Dies wurde nicht von einem Sprecher der Deutschen Bank bestätigt.  Nach Angaben von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) werden die Länder der Eurozone bis zum europäischen Gipfel ein Finanzpaket zur Lösung der Schuldenkrise vorlegen. Hinweise auf eine Umschuldung Athens hatten sich bereits in den letzten Wochen  verdichtet. Die Eurogruppe spiele laut dpa Szenarien für einen Schuldenschnitt von bis zu 60 Prozent durch.

Gläubiger würden dann auf diesen Anteil ihrer Forderungen verzichten müssen, gefährlich wäre dies auch für die europäischen Banken. Wie Außenminister Guido Westerwelle war auch Ackermann gegen eine Ausweitung des Euroschirms: “Man kann eine Schuldenkrise nicht dadurch lösen, dass man noch höhere Schulden macht”, sagte Westerwelle der “Bild”.

Mehr unter: Welt.de

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige