Forderung der Zivilen Koalition wird erfüllt

ARD veröffentlicht Einkommen von Intendanten und Redakteure

Die per Zwangsabgabe finanzierte ARD hat die Bezüge ihrer Intendanten und Redakteure offen gelegt. Damit erfüllt sie eine der Forderungen, die von der Zivilen Koalition über ihre Kampagne »GEZ abschaffen« an sie heran getragen wurde.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Nachrichten - Lebenswelt, Nachrichten - Lebenswelt - Empfohlen, Nachrichten - Wirtschaft, Nachrichten - Wirtschaft - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: ARD, Veröffentlichung, Einkommen, Intendanten, Forderung, Zivile Koalition, Erfüllung, Einzelpetitionen, Fortsetzung, Kampagne
von

Am Hungertuch nagen die Intendanten und Redakteure der per Zwangsabgabe finanzierten ARD wirklich nicht. Tom Buhrow, Intendant des WDR, sackt sage und schreibe 399.000 Euro per anno ein. Zum Vergleich: Merkel kassiert »nur« knapp 230.000 Euro pro Jahr. Ulrich Wilhelm, Intendant des BR, liegt mit 367.000 Euro ebenfalls weit vor Merkel. Der einzige aus der Riege dieser Intendanten, der mit einem ähnlich »geringen« Salär auskommen muss wie Merkel ist Thomas Kleist vom Saarländischen Rundfunk. Er muss sich mit 237.000 Euro pro Jahr begnügen.

Hauptabteilungsleiter und Programmbereichsleiter streichen rund 11.000 Euro pro Monat ein, Redakteure erreichen nach 20 Jahren die höchste Gehaltsstufe und dürfen sich über fast 10.000 Euro pro Monat freuen. Ein Job bei der ARD ist aber auch in vielen anderen Berufen höchst lukrativ. Kameraleute erhalten bis zu 7.700 Euro pro Monat, Grafiker bis zu 7.000 Euro und Sachbearbeiter oder Sekretärinnen werden mit bis zu 6.200 Euro entlohnt.

Doch nicht nur die aktuellen Gehälter sorgen dafür, dass die per Zwangsabgabe finanzierte ARD permanent dem Bürger tiefer in die Tasche greifen und schon wieder die GEZ erhöhen will. Auch die Rücklagen für die »Würdenträger« müssen gebildet werden. Die liegen bei maximal 75 Prozent vom letzten Gehalt. Das sind bei Tom Buhrow immerhin 300.000 Euro pro Jahr. Ein Leben lang.

Die Zivile Koalition hatte in ihrem Forderungskatalog ihrer Kampagne »GEZ abschaffen« unter anderem auch die Offenlegung der Gehälter der Intendanten aufgelistet gehabt. Die Kampagne wurde von vielen Bürgern unterstützt, die sich auf der Petitionsplattform »abgeordneten-check.de« die entsprechende Petition online zeichneten. Auf diesem Weg wurden fast eine Dreiviertelmillion Einzelpetitionen auf den Weg gebracht - und haben Wirkung erzielt.

Jetzt gilt es, diesen Druck aus der Mitte der Gesellschaft aufrecht zu erhalten und sich an der Aktion zu beteiligen, um dafür Sorge zu tragen, dass final die GEZ abgeschafft wird und der Vergangenheit angehört.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: meine Meinung

Ihr die Ihr alle für die Abschaffung der GEZ seid.
Ihr werdet Euch noch wundern. Sie werde sich noch wundern.
In vielen Ländern zahlt man viel mehr für Berichterstattung , für Filme, geistliche Musik oder "anderer" Musik .
Wollen Sie /wollt Ihr nur noch Betriebswirte, Volkswirte,
Rechtsanwälte, Kriminalbeamten ...
Ja, das ist auch gut. -- Aber . Viele Menschen wohnen sehr weit weg von Konzertsälen .. oder sind gehbehindert ...
ARD, ZDF bietet viele , viele Stunden Übertragung von
Sinfoniekonzerten, Hörspielen .. Filme ....
Eine Konzertkarte oder zwei Kinokarten kosten schon mehr als ein Monat das Angebot von vielen Filmen, Musik, Berichterstattung -- rund um die Uhr -- 24 Stunden , 7 Tage die Woche.
Viele spenden ja auch für viele Alternative Medien.
Das ist auch gut so , finde ich. Da spende ich auch.
Aber die Qualität dort kann man doch (oft ) gar nicht vergleichen mit den öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten. Und man muss eben wie überall selber denken: " Was glaube ich selber. "
Aber das ist doch bei dem Angebot der Alternativen auch so.
Ja, BK Merkel -- Heiko Maas -- Kahane &Co.
zerstören die "Medien". "Wir sind eben ein besetztes Land." -- Wenn jetzt Christoph Hörstel (Alternative Medien und DM) u. a. sagen "Abzug der Nato" , "Gespräche mit der Lobby" Gespräche mit dem "deep state"
.. usw. Ja, das klingt schön. Aber wie soll das durchführbar sein. Nehmen die dann ihre Atomwaffen und ziehen ab aus Deutschland ?? Schließen sie dann die FED ???? Nach ein paar Gesprächen?---
Ich weiß noch gut wie Angela Merkel so vieles
ändern wollte. Zum Beispiel im Bundestag 2002:
"Ja , Herr Clement (SPD) schauen Sie nur recht treuherzig. Mit uns , der CDU - CSU wird es keine
Parallelgesellschaften geben. Zuzug von Einwanderern wird mit uns gestoppt werden . "
zum Beispiel BM Merkel im Bundestag 2002. --
Im MDR (ARD) zum Beispiel kam ein ca. einstündiger Film , dass BK Merkel um Saudi-Arabien einen Zaun bauen lässt.
Prof. Flassbeck und Co. brachten schon vor 20 Jahren kritische Beträge zu Euro u. ä.
Zu Kernenergie wurden viele kritische Beiträge und Filme in ARD und ZDF gebracht. Und wie ich finde , ganz zu recht.
Kernenergie ist eine NICHT beherrschbare Technik.
Industriestandort Deutschland -- ja -- aber
wo lagern wir .. den Atommüll.
Richtig ist auch nicht, finde ich, dass "wir" Müll zum Beispiel nach Afrika bringen. Dann müssen "wir" eben
weniger produzieren. Keine Abwrackprämie.
Darüber haben die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten aber auch viel Kritik gebracht.
Trotzdem finde ich es nicht richtig, dass Deutschland
Hunderttausende Afrikaner oder gar Millionen aus Afrika , Kleinasien und Asien, Südamerika ? sind ja alles Syrer ??? .. hier ohne
Papiere einreißen lassen .
Und das finde ich auch sehr schlecht dass die öffentlich rechtlichen so wenig Kritik über die Zuwanderung brachten.
Zensur. ?? von Merkel und Soros ??
"Eretz Yisrael" , das sagte schon David Ben - Gurion vor mindestens
69 Jahren (14. Mai 1948 Staatgründung Israel). Und viele andere sagten das auch.
Die zwei blauen Streifen auf der Flagge sollen ja
Euphrat und Nil ... darstellen. Wahr oder erfunden.
Aber für BK Merkel " Israel zuerst , nicht verhandelbar"-
Kanzlerin, wird es ja einen Grund geben, warum sie
sagt: " Alle Syrer dürfen ohne Pässe über die Grenze nach Deutschland " .......
"Man" weiß ja heute , viele wissen es schon sehr lange , von der ersten Stunde ihrer Existenz an, wer IS, ISIS , ISIL, Daesh, Al Nuusra, Al Qaida .. gegründet hat und
mit modernen Waffen versorgt.
Die gute Fee, das blonde hübsche blauäugige
Selfie-Wunder -- Mama - Mutti - Merkel hat da auch schön bzw. unschön mitgeholfen. Neben der Grenze mit Infrarot , Kameras usw.- Bau mit Know-How auch von deutschen Polizisten vor Ort in Saudi Arabien seit ca. 2009 , hörte und sah ich, wie geschrieben in der ARD 2011 . An Saudi Arabien hat die Bundesregierung auch viele Leopard Panzer und Sturmgewehre ..
geliefert. Und vieles darüber habe ich auch in den Öffentlich rechtliches Sendeanstalten gehört und gesehen. Ja, so sehe ich es. Ansonsten wüsste ich das ja gar nicht.

Gravatar: meine Meinung

@ Ben . Ihren / Deinen Kommentar finde ich sehr gut.
Vielen Dank .
Sehr gut durchdacht und klug geschrieben,
finde ich.

Gravatar: Herbert

Es ist ein Selbstbedienungsladen, der allerdings Eines in sich hat: Die Objektivität wäre bei Abschaffung dieser Einrichtung noch schlechter!
Wir sehen das in der Türkei, in China, in den USA und vielen Staaten mehr, wo die Information gelenkt ist, wie wir es nicht haben möchten. Journalisten haben häufig einen schweren Stand, sind Gefahren ausgesetzt. Wenn sich auch fragt, ob wir ständig Nachrichten aus Kriegsgebieten haben müssen. Dagegen wird uns schon seit Jahren die gleiche Kuh aus England gezeigt, die der Seuche BSE unterlegen sein soll. Das ist auch negative Beeinflussung. Auch die Berichterstattung von den G20 hatte nur die Krawalle zum Thema gemacht. Was die Mächtigen dort beschlossen haben, blieb uns verborgen. Die Interviews, denen sich die Kanzlerin in Lübeck und Dortmund unterworfen hatte, stellten sich am Ende nur so dar, als hätte ein einziger junger Mann in Lübeck und eine Frau mit sozialen Sorgen in Dortmund das Thema geführt. Das ist Irreführung in Reinkultur. Haedlines in Zeitungsberichten liegen sehr häufig völlig neben dem Thema, was da behandelt wird. Es prägt sich aber Erstere ein. Das ist Beeinflussung, wenn die Redakteure und Lektoren sich nicht nachsagen wollen, sie hätten einen zu kleinen Wortschatz.

Gravatar: F. Schulz

Was gegen diese perverse Überversorgung geschrieben wird, ist richtig; aber in der Betrachtung bleibt die Ausbeutung der als sogenannte "freien Mitarbeiter" Beschäftigten außen vor.
Selbst, wenn nach bestimmten Regeln ein sogenannter Kündigungsschutz besteht, haben diese Freien keinen Anspruch auf Beschäftigung und können / werden über diese gesetzlich zulässige Art der Tätigkeit "entsorgt"; es gibt darüber gerichtliche Urteile, wo sich Herausgeschmissene gegen zunehmende Unterbeschäftigung gewehrt haben. Über diesen Weg kann jeder Freie in seinem Einkommen zurückgestuft werden, der es hinnehmen muß, um seine Arbeitsstelle nicht zu verlieren.
Kein Gewerkschaftler hängt dieses Damoklesschwert an die öffentliche Glocke, was auch die "Würdenträger der Zwangsabgabegenießer" sicherlich zu verhindern wissen.

Gravatar: Grit

Ich bin auch gegen die GEZ die sollen sich besser wie die privaten Sender von Werbung finanzieren oder die Kanäle verschlüsseln,. aber da gehen die bald Pleite weil keiner die Sender sehen will.

Gravatar: Bauer Anton

Es ist auch nicht einzusehen ,warum ich als jemand mit geringem und meist unregelmäßigem Einkommen geauso viel an Rundfunksteuer entrichten soll wie ein Millionär etwa Hans Olaf Henkel , dem ein solcher Betrag nicht weh tut. Diese Regelung, daß jemand das Propagandafernsehen und die utopischen Gehälter der Intendanten und Nachrichtensprecher mitfinanzieren muß nur weil er Dach über dem Kopf hat ist von Grund auf ungerecht und gehört abgeschafft. Vollends unsinnig wird es in Fällen wie diesem : ein Freund von mir muß die Zwangsabgabe sowohl für die Wohnung als auch für seine Schreinerwerkstatt entrichten - als ob er bei der Arbeit fernsehen würde; und wenn, dann kann er hier wie dort nur einmal das Lügenprogramm "genießen".Es ist eine Schande !

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang