In der Heimat leben ganze Dörfer von deutschem Geld

Araber-Clans betrachten Sozialhilfe als eine Art »Gehalt«

Manche Bezirke, Kieze und Stadtteile in deutschen Metropolen sind fest in der Hand von arabischen Clans. Die haben ihren eigenen Lebensstil, ihre eigene Rechtsprechung und auch ihr ganz eigenes Verständnis von Arbeit. Die Sozialhilfe, die sie einstreichen, verstehen sie als eine Art »Gehalt«.

Facebook
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Araber-Clans, Abzocker, Faulpelze, Kriminelle, Millionäre
von

In Berlin gibt es einige aus dem Libanon, der Türkei und Syrien stammende arabische Großfamilien, die es zu überregionaler »Berühmtheit« gebracht haben. Aber nicht etwa, weil sie sich besonders gut integriert hätten oder vielleicht einen Hochleistungssportler oder gar einen Nobelpreisträger hervor gebracht hätten. Für den Hochleistungssportler fehlt den Familienangehörigen offensichtlich der Wille zum permanenten Training, für den Nobelpreisträger fehlt es ebenso offensichtlich an geistiger Kapazität. Nein, bekannt und berüchtigt sind diese Großfamilien für die in ihren Reihen existierende kriminelle Energie, ihr Schmarotzertum und ihr krudes Rechtsverständnis.

Jüngst schlug die Polizei Berlin gegen den arabischen Clan »R.« zu und beschlagnahmte 77 Immobilien im Wert von etwa zehn Millionen Euro. Kein Mitglied des Clans geht einer sozialabgabepflichtigen Tätigkeit nach. Die gesamte Sippe finanziert sich auf Kosten des Steuerzahlers oder aufgrund schwerer bis schwerster krimineller Delikte. Aufgeflogen ist das ganze Konstrukt, weil einer der ganz besonders hellen Köpfe aus dem Clan eine teure Eigentumswohnung gekauft hat, obwohl er offiziell ALG II (also Hartz IV) einstreicht.

Doch dieses Selbstverständnis des unberechtigten Einkassierens von aus Steuergeldern finanzierten Transferleistungen scheint bei diesen Araber-Clans weit verbreitet zu sein. Die »Berliner Morgenpost« berichtet über einen Besuch in der Heimat dieser Araber-Clans und lässt einen der älteren Dorfbewohner zu Wort kommen, dessen ganzes Kaff im Südosten der Türkei von dem Geld lebt, das in Deutschland aus den Sozialsystemen abgezockt und in die Heimat versendet wird.

Der alte Mann wird wörtlich zu den in Deutschland lebenden Anverwandten zitiert: »Sie bekommen ja eine Art Gehalt dort, also Sozialhilfe.« Und weiter: »Ich war drei Monate lang dort, habe auch dieses Gehalt bekommen. Allah Sei Dank! Wir haben uns dann einen Fernseher gekauft.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tom der Erste

Und wo sind die vielen Sanktionen Seitens der Sozialämter und Jobcenter ? ich höre, sehe und lese nichts. Da trauen die sich wohl nur an junge Eltern ran die von der Oma ein Geldgeschenk zu Weihnachten bekommen haben. Ich meine natürlich die Eltern wo nicht zu befürchten ist, daß bei Unstimmigkeiten gleich die halbe Straße vor dem Schreibtisch steht. Das nimmt noch mal ein schlimmes Ende - aber dann bitte nicht herumgreinen und jammern !

Gravatar: Old Shatterhand

Das ist ein klassisches Paradebeispiel dafür von welchen Idioten unser Land seit 2005 an die Wand gefahren wird und dies mit voller Absicht und gegen jedes verbrieftes Recht. Diese Schmarotzer beider Kategorien sind wie eine Strafe.

Gravatar: Walter

Es gibt wohl kaum einen Staat in Europa, außer Deutschland, wo so etwas möglich ist. Entweder die Regierung lässt dies bewusst geschehen,dann wäre dies ein Verbrechen dem rechtschaffendem Volk gegenüber. Wenn die Regierung allerdings nichts davon weiß, dann werden wir von den unfähigsten Politikern Europas regiert. Egal was hier zutrifft - es ist eine Schande und wir sollten uns dieser Regierung verweigern und sie abwählen - wenn wir auch nur noch einen Funken Verstand besitzen.

Gravatar: Uwe Krammer

.....waren das nicht die, die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben?.....solche "Krebsgeschwüre" kommen nicht von heute auf morgen, da haben die deutschen Kartoffeln seit Jahrzehnten geschlafen und schlafen weiter......Putin bietet den verfolgten südafrikanischen Buren Asyl, ´schland holt sich die "Bootsflüchtlinge"....Hurra

Gravatar: Zyniker

Bitte, bitte AfD gewinnt die nächste Wahl und macht diesem ganzen Spuk ein Ende!

Gravatar: kim

Raus mit ihnen aus unserem Land - RAUS ! ALLE!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Araber-Clans betrachten Sozialhilfe als eine Art »Gehalt«

Sollte man dies nicht schon deshalb verstehen, weil „Deutschland“ doch auf der Seite der Armen steht?
https://www.rbb-online.de/kontraste/themen/arabische-grossfamilien-in-deutschland.html

Allerdings: Arbeitet diese Merkel hier nicht gegen „unser“ Heimatland und gegen dessen arbeitsame Urbevölkerung – wobei sie für ´ihre arabischen Kinder` gegen den Willen der deutschen Mehrheit Billionen ausgibt?
https://www.neopresse.com/politik/oekonom-und-unternehmensberater-zieht-bilanz-merkel-kostet-uns-billionen/

Sollen wir das etwa verstehen, weil schon der einst von der Stasi begünstigte Gauck Indien nach Deutschland verlagern wollte https://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html -
diese Menschen aber nicht auf ihn hereinfielen?

Versuchte es die Merkel etwa deshalb auch in Afghanistan?
https://conservo.wordpress.com/2018/01/05/unfassbar-merkel-wirbt-im-afghanischen-fernsehen-um-massenimmigration-nach-deutschland/

Müssen die Wenigen, die ihrem Ruf folgten, nun etwa deshalb wieder zurück, weil sie unserer christlichen(?) Göttin(?) etwa nicht aggressiv genug sind?

Zeigt unsere Angie etwa deshalb ständig die Merkel(?)-Raute, weil es heißt:

„Als Runenzeichen bedeutet eine Raute „Gott“ und weist auf die Notwendigkeit hin, durch Rückzug Weisheit durch Innenschau zu erlangen und sich wieder mit dem göttlichen Kern in sich zu verbinden. In materiellen Hinsicht verweist die Rune Ingwaz darauf, dass materielles wie weltliches Glück auch im Kleinen zu suchen ist!“ https://www.esoterikforum.de/threads/1102173-raute-als-symbol-bedeutung

Hat unsere m. E. inzwischen doch sehr kompakt gewordene und ziemlich vermerkelte Kanzlerin da etwa was falsch verstanden und ist letztlich gar keine Göttin???

Gravatar: Mario Bernkopf

Man meint vermutlich nicht Gehalt, sondern den Tribut, den in islamischen Ländern Nicht-Moslems zur Strafe für ihren falschen Glauben zu zahlen hatten.

Demzufolge ist das nicht eine Einwanderung in Sozialsysteme, sondern eine Eroberung.

Gravatar: Peter

Deutsche werden bei Hartz 4 genauestens überprüft und müssen ihre Ersparnisse und ihr Vermögen aufbrauchen.

Außerdem zwingt man sie, jede Drecksarbeit anzunehmen und für Niedriglohn zu arbeiten, der nicht zum leben reicht.

Bei Migranten wird offenbar gar nicht so genau drauf geschaut und es wird auch kein Zwang ausgeübt. Wie ist das möglich?

Gravatar: Jomenk

Meinetwegen könnt ihr jeden Tag 10 solcher Artikel veröffentlichen. Die deutsche Arbeitskartoffel wird es nicht kapieren, nicht in 1000 Jahren. Den meisten Deutschen hat man so das Hirn verdreht, da geht nichts mehr. Ich für meinen Teil habe dieses Land aufgegeben. Und wenn es hier noch einige Optimisten unter den Lesern gibt, so sage ich, träumt weiter. Immer schön fleissig hier posten und sich die Finger wundschreiben. Es juckt niemanden.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang