"Angriffe" sind überwiegend Schmierereien und Verbalattacken im Netz

Angeblich 950 "islamfeindliche Angriffe" in Deutschland in 2017

Das Bundesinnenministerium hat den Bericht über "hassbezogene Islamkriminilaität" für 2017 vorgelegt. Für diesen Tatbestand wurde zum 01. Januar des Vorjahres extra eine neue Unterteilung der Kategorien bei der Hasskriminalität eingeführt.

Quelle: bmi.de
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Bericht, Innenministerium, "islamfeindliche Angriffe", Definition, Eigenwilligkeit
von

Deutschland ist ein heißes Pflaster für Muslime. Zu diesem Eindruck kommt man unweigerlich, wenn man den aktuellen Bericht über die islamfeindlichen Angriffe in Deutschland liest. Vor allem aber beschleicht einen das Gefühl eines unmittelbar bevorstehenden Bürgerkriegs gegen die Muslime, wenn man sich die individuell politisch gefärbte und ausgeschmückte Interpretation linker Gruppen dieses vom Bundesinnenministerium erstellten Berichtes angedeihen lässt.

Über 950 islamfeindliche Angriffe gab es 2017 in Deutschland. Bei manchen Medien, wie der Berliner Morgenpost, waren es sogar noch 100 mehr. Das sind fast drei islamfeindliche Angriffe pro Tag. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle wurden die Täter nicht ermittelt. Doch für die Medien und die linken politischen Gruppen ist klar, dass diese Täter nur und ausschließlich dem rechtsextremen Lager zuzuordnen sind. Aus diesem Lager kommen, so die Sicht der erwähnten Medien und linken politischen Gruppen, natürlich auch die Personen, die für die antisemitischen Straftaten in Deutschland verantwortlich sind. Dass ein Großteil jener Straftaten aber von muslemischen Migranten begangen wird, wird verleugnet, verschwiegen, negiert.

Bei einem Blick auf diese "Angriffe" wird zudem deutlich, wie sehr die Medien und linken politischen Gruppen ihre erschlichene Deutungshoheit missbrauchen und verteidigen. Zu diesen Angriffen zählen nämlich auch muslimkritische Demonstrationen, wie der Widerspruch gegen eine Moschee in Erfurt, eine kritische Meinung zum Islam im Netz oder sogar die Beleidigung, einer Tat, der nicht einmal ein objektiver Tatbestand zu Grunde gelegt werden kann. Texte von Yücel öder Böhmermann sind angeblich Satire und strafrechtlich nicht relevant; Aussagen von AfD-Politikern sollen dagegen in der Regel sanktioniert werden. Gut, meist geht dieser Schuss nach hinten los. Doch das Gefühl der Ungerechtigkeit bleibt.

Und so wirkt es auch bei diesem Bericht. Die tatsächlichen Angriffe auf das Eigentum von AfD-Politikern, das Abbrennen von Fahrzeugen, die Brandanschläge auf die Kinderzimmer in den Häusern und Wohnungen von AfD-Politikern und die körperlichen Angriffe gegen sie - das sind wirkliche Angriffe. Doch ein paar unschöne Worte (auch wenn sie der vollkommen falsche Ansatz der politischen Auseinandersetzung sind) als Angriff zu definieren, wirkt irgendwie politisch konstruiert, damit man überhaupt etwas melden kann.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Doch das Gefühl der Ungerechtigkeit bleibt.“ …

Weil Deutschland – m. E. spätestens seit Merkel - kein Rechtstaat mehr ist http://www.gavagai.de/rs/HHD12.htm, handelt es sich hierbei nur um ein Gefühl???

Ist es deshalb ein Wunder, dass sich das vermerkelte Deutschland inzwischen auch schon den Platz 1 in Sachen „Armutsproduktion“ ´erkämpfen` konnte???
https://gedankenerbrechen.wordpress.com/2014/11/05/deutschland-ist-nr-1-in-der-armutsproduktion/

Gravatar: Ede Wachsam

Was versteht denn dieses Bürschlein vom Islam? Ja und was wird als Hass von dem gewertet? Ich gebe hier mal ne Kostprobe, denn ich hasse diese islamistische Mordideologie und deren menschenverachtenden Gewaltexzesse wie die Pest und wie auch jede Art von Sozialismus, vom Nationalen Sozialismus, über den sog. demokratischen Sozialismus, derm Kommunismus und im übrigen auch alle andern Ismen der Welt. Diese alle sind Antimenschliche Irrlehren welche ihrerseits ideologisch bekämpft werden müssen. Die Menschen die diesen Irrlehrern nachlaufen und deren Marionetten sind, lasse ich dabei außen vor, denn die wissen nicht was sie tun.
Reicht das jetzt für die Maaslos Zensur?

Gravatar: M.B.H.

Was für eine Scheinheiligkeit dieser Beiden.
Wieviele unschuldige Bürger sind bedroht und tätlich angegriffen worden, sogar ermordet worden von diesen
islamfanatischen Ankömmlingen.
Wenn schon Zahlen und Berichte vorgelegt werden, dann bitte auch alle Zahlen und Vorkommnisse aufzeigen.
Einschließlich den Linken Auswüchsen bei denen Herr Maas ja sehr gerne wegsieht.

Gravatar: Master of Puppets

Schönes Foto. Die Bildunterschrift sollte "Wir sind Islam" lauten.

Gravatar: Sigmund Westerwick

Wenn man keine Moschee mag

ist man also schon ein Islamkrimineller. Derart konstruiert ist es natürlich ein Leichtes geradezu von einer Hassschwemme zu reden, gibt es doch Millionen von Islamkriminellen in Deutschland.

Also Heiko, packs an, es gibt viel zu tun, keine Zeit mit dem geschäftsfürhrenden Innenminister eine Pressekonferenz zu halten und in die Kamera zu grinsen.

Gravatar: Werner

Die heuchlerische Visage der Beiden, sagt alles über diesen linksextrem versauten Staat aus. Nur hetzerische Lügen werden von denen und ihren Genossen verbreitet. Dass eine 17 jährige, schwangere Syrerin von ihrem Bruder und ihrem Mann abgestochen wurde, wird im öffentlich rechtlichen Fernsehen nicht berichtet, weil es von diesen beiden linksextremen Versagern verboten wurde. Dass AfD Politiker durch ihre dreckige Hetze ständig bedroht werden und ihre Autos angezündet werden, ist natürlich sehr nach ihrem Sinn. Jetzt ist das richtige Gesindel in einer Großen Kotze wieder vereint und kann ihren Mist weiter machen.

Gravatar: Ercan Aslan

Wieviele Schmierereien und (Verbal-)Attacken gehen eigentlich 2017 auf das Konto der Antifa?

Herr DeMaizière, Herr Maas!?
Man wird doch wohl noch fragen dürfen, oder ??

Gravatar: Mark Anton

Die ehrenwerten ahnungslosen Paschas
sitzen da, wie
"Dummheit & Stolz aus einem Holz".......

Gravatar: karlheinz gampe

Der rote linke antidemokratische SPD Zensurminister, der Antifa liker, welcher auch aufs Demos bei der Antifa marschierte, sollte vor Gericht gestellt werden. Wer Bürgerrechte und Bürgerfreiheiten beschneidet ist ein lupenreiner Antidemokrat. Keine Freiheit für diese roten Feinde unserer Freiheit. Schon früh war Maas in kriminelle Machenschaften bei rotemSPD Fussballverein involviert. Er soll auch Schauspielerinnen nachsteigen. Solche Leute werden unter Stasis Erika Minister.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-06/heiko-maas-steuern-fussballmannschaft-saarland-rote-hosen

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.homestory-natalia-woerner-heiko-maas-und-der-mausgraue-samt.3d25aebc-fc09-4e63-a886-8f1a806413a6.html

Gravatar: egon samu

"hassbezogene Islamkriminilaität"
Für mich ohne deutsche Muttersprache ist es schwer, diesen Begriff einzuordnen.
Ich verstehe es so, daß der Islam hassmotivierte Straftaten verübt. Gegen wen und gegen was?
Ginge es um hassmotivierte Straftaten GEGEN den Islam, würde es doch "islambezogene Hasskriminalität" heißen.
Wer kann helfen?
Vielleicht ein Deutschlehrer?

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang