Altmaier will EEG-Umlage deckeln

28. Januar 2013, 11:52 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Adam Berry/dapd
Redaktion (oe)

Die Planwirtschaft, mit der die »Energiewende« umgesetzt werden soll, wird nicht beendet – allen Widrigkeiten, die systemimmanent sind, zum Trotz. Wie Bundesumweltminister Peter Altmaier heute angekündigt hat, soll die EEG-Umlage auf zwei Jahre eingefroren werden, um die Kosten für die Verbraucher, die sie bezahlen müssen, kalkulierbar zu machen. Sie beträgt z. Zt. 5,3 Cent pro Kilowattstunde.

Ab 2015 soll sie maximal um 2,5 Prozent pro Jahr steigen dürfen. Für die Betreiber neu errichteter Anlagen folgt daraus die verzögerte Auszahlung des ihnen garantierten Gewinns, wenn anders die Kappung des Kostenanstiegs nicht gewährleistet werden kann. Diese Regelung zeigt, dass nicht im entferntesten daran gedacht wird, wieder zur Marktwirtschaft zurückzukehren.

 

Mehr dazu auf faz.net

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige