Altmaier bittet Stromversorger um Schonung

16. Oktober 2012, 06:55 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Paul Zinken/dapd
Redaktion

Das Eingeständnis seiner Machtlosigkeit hat gestern Abend Bundesumweltminister Peter Altmaier im ZDF abgegeben. Um die Belastungen für Verbraucher wegen der um knapp 50 Prozent gestiegenen EEG-Umlage für Ökostrom zu mildern, will er bei den Energieversorgern Klinken putzen. Sie möchten doch bitte die gestiegene Subvention nicht weiterreichen.

Der Stromversorger RWE lässt einstweilen keine Preiserhöhung folgen – ein gutes Beispiel, wie Altmaier findet.

Die Netzbetreiber Amprion, Tennet, 50Hertz und TransnetBW hatten am Montag bekanntgegeben, dass die EEG-Umlage auf 5,3 Cent (netto) pro Kilowattstunde steigen wird.

 

Mehr dazu auf welt.de und heute.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

3 Kommentare auf "Altmaier bittet Stromversorger um Schonung"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige