IW-Studie zeigt AfD als Partei Gutqualifizierter

AfD-Anhänger sind Mitte der Gesellschaft

AfD-Anhänger haben ein höheres Einkommens- und Bildungsniveau als der deutsche Durchschnitt, stellt eine aktuelle IW-Studie fest. Damit komme die Partei entgegen anderslautender Unterstellungen aus der Mitte der Gesellschaft.

Foto: metropolico.org/ flickr.com/ CC BY-SA 2.0
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: AfD, Institut der deutschen Wirtschaft, IW, Studie, Einkommen, Bildung
von

Wie eine aktuelle Studie belegt kommen die Anhänger der AfD aus der Mitte der Gesellschaft. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) untersuchte unter anderem das Einkommens- und Bildungsniveau. AfD-Sympathisanten liegen dabei mit 2.200 Euro Nettoeinkommen im Monat über dem deutschen Durchschnitt.

Mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der AfD-Anhänger weisen ein mittleres Bildungsniveau (Realschule) auf. Darüber hinaus haben 25 Prozent ein hohes Niveau (mindestens Abitur). Das ist auch mehr als im bundesweiten Durchschnitt. Die AfD sei demnach keine »Prekariatspartei« stellt die Studie fest. Lediglich 15 Prozent der Anhängerschaft zählen zu denen mit geringer Bildung und niedrigem Einkommen.

Die These, eine Partei der Abgehängten zu sein, werde damit eindeutig widerlegt. Sie traf seit der Gründung 2013 nie zu, zumal an dieser auch federführend eine Reihe von bekannten Akademikern beteiligt war. Die IW-Forscher erklärten, dass sich die Zusammensetzung der Anhängerschaft seitdem kaum geändert habe.

Ein Unterschied zum Rest der gesellschaftlichen Mitte liege darin eine ausgeprägtere Angst vor der Zukunft zu haben. Viele AfD-Wähler sehen die aktuellen politischen Entwicklungen pessimistisch. Dabei spiele bei 82 Prozent das Thema Zuwanderung eine wesentliche Rolle. Dahinter folge die Kriminalität mit 72 Prozent.

Mehr dazu unter faz.net

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Helena

Angst ? Oder ehr überaus vernunftbegabt, intelligent, Fähigkeit zum Analysieren, logisch Denken, vorauschauend verantwortungsbewusst Planen und Handeln. Diese Fähigkeiten sind bei manchen Menschen ausbildungs- und berufsbedingt sehr ausgeprägt, wegen dieser vernunftbegabten Menschen ist Deutschland Land der Dichter, Denker und Erfinder, eine Hochkultur mit all ihren Errungenschaften.
Wer will die mühsam mit viel Arbeit erreichten Errungenschaften wieder preisgeben und in eine babarische Primitivkultur verfallen, deren Anzeichen mache in Deutschland schon leidvoll erfahren mussten und mit Leib und Leben bezahlt haben?

Gravatar: Gittel

Langsam gehen wohl die Argumente aus ,die gegen ein Kreuzchen für die Afd bei der BTW sprechen.
Ausländerfeindlich : widerlegt, es gibt Ausländer in der Partei (zB. Saarland )
Abgehängte, sozial schwache : widerlegt, siehe neue Studie
usw...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Darüber hinaus haben 25 Prozent ein hohes Niveau (mindestens Abitur). Das ist auch mehr als im bundesweiten Durchschnitt.“

Der Maas glaubt z. B., dass das, was die Menschen am meisten von der Politik verprellte, ist, „dass ihnen von der Politik in den vergangenen Jahren Dinge versprochen worden sind, die die Politik nicht gehalten hat – von der die Politik wusste, dass sie die nicht halten kann.“ ...

Da all dies damit vorsätzlich geschah: Glaubt er mit sich aus "klugen Köpfen" rekrutierenden politischen Gegnern etwa durchschaut?

Fügte er deshalb prophylaktisch(?) hinzu: „Das ist bei dem, was die AfD im Moment propagiert ganz genauso. Deshalb wäre die AfD die nächste große Enttäuschung für die Menschen“… ? https://www.youtube.com/watch?v=AjWzGDpEPZo

Da sich aber auch meine Enttäuschung von der Politik spätestens seit dem Amtsantritt der Kanzlerin anno 2005 mit jedem Tag steigert – was seit der Gro-Ko sogar noch drastisch zunimmt:

Hat dieser Maas etwa nun Angst davor, dass es die AfD sehr viel besser machen kann und wird, als die angeblich etablierten Parteien mit den Namen SPD, CDU, Grüne etc.???

Gravatar: Karin Weber

Ich mache meine Augen und Ohren bis zur BTW2017 zu. Ich wähle AFD, weswegen ich mir die erneuten Lügen der Altlastenparteien gar nicht mehr anhören muss und werde. Aus die Maus. Die haben fast 70 Jahre Zeit gehabt und sie haben es vergeigt. Zeit für was Neues. Zeit für die AFD!

Gravatar: Gerd Müller

Ja das versteht sich doch von selbst !
Jeder Mensch der über einen normalen Wissensstand verfügt, muß zwangsläufig erkennen welches Spiel diese "Altparteien" treiben und wer die „Akteure“ in diesen sind.
Er hat dann nur noch eine Möglichkeit sinnvoll politisch aktiv zu werden, nämlich in und um die AfD......

oder möchte sich einer der Leser hier mit z.B. "einer von uns" Martin Schulz und dessen Vita identifizieren?

Gravatar: Dirk S

@ Ekkehardt Fritz Beyer

Zitat:"Der Maas glaubt z. B., dass das, was die Menschen am meisten von der Politik verprellte, ist, „dass ihnen von der Politik in den vergangenen Jahren Dinge versprochen worden sind, die die Politik nicht gehalten hat – von der die Politik wusste, dass sie die nicht halten kann.“ ..."

Also hat der Maas zugegeben, dass die Politik lügt. Also nicht, dass das jetzt überraschend wäre, aber dass die das schon zugeben ist mal was neues. Ob ich das jetzt positiv bewerte (als Einsicht und ein Schritt zur Weisheit) oder negativ (machen keinen Hehl mehr daraus), das weis ich nocht nicht so ganz. Wobei, Positives bei Politikern... Ich weiß nicht.

Aber danke für die Info. Haben Sie vielleicht zufällig einen Link? Ich sammle solche Links, sozusagen zu Beweiszwecken.

Kinkfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: M.B.H.

Ja, eine Partei mit Konzepten für die Bürger und nicht gegen das eigene Volk, wie es die Altparteien praktizieren.
Es sind im Gegensatz zu den ungebildeten Grünen: http://www.geschichteinchronologie.com/eu/D/deutsche-die-deutschland-hassen.html
Die außer demonstrieren wohl nichts gelernt haben und jedem Bürger das Geld aus der Tasche ziehen und am liebsten alles verbieten möchten.
Das Konzept der AFD würde unserm Land helfen. Die Wähler gilt es mit Sinn und Verstand zu überzeugen.
Mit Angst hat dies nichts zu tun: Es sind tägliche Tatsachen, traurige Meldungen die die jeden Bürger erreichen. Ob Kriminalität, Einschränkungen beim Feste feiern, Einschränkungen in Großküchen, Großdemonstrationen, es gibt unzählige Beispiele die jedem Bürger so langsam zu viel werden. Alles wurde durch falsche Politik verursacht und unser Land ist nicht mehr sicher wie es war.

Gravatar: Helena

@M.B.H zu link Deutsche die Deutschland hassen

und seit Jahrzehnten ausbeuten.

Deren Anti-Nationalismus, Anti- Faschismus und Sozialismus ist eine Variante vom verwerflichen Nationalismus und Faschismus wie es der faschistische National-Sozialismus war. Dieser Anti-Nationalismus und Ant-Faschismus enthält nämlich ebenfalls die Komponente, einer bestimmte Menschengruppe, nämlich den Nicht-Gleichgesinnten Staatsbürgern und Leistungsträger des Nationalstaats Bundesrepublik Deutschland die Existenz abzusprechen. Deren Anti-Nationalismus und Ant-Faschismus enthält ebenfalls die Komponente Sozialismus und Zwangsenteignung auszuüben, um Nicht-Gleichgesinnte materiell durch Sozialistische Zwangsenteignung zu unterwerfen, vernichten und diese Nichtgleichgesinnten Staatsbürger und im Nationalstaat Deutschland schon lange/immer beheimatete, alteingesessene Menschengruppe und ihre Kinder psychisich (z.B. auch durch Frühsexualisierung, sexueller Missbrauch der Kinder) und physisch zu vernichteten.
Mit den sozialistisch zwangsenteigneten Mitteln möchten sich diese Anti-Nationalisten ihre eigene implementierte Utopia und Bevölkerung bauen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

@ Dirk S.

Den Beweis liefert das in meinem Text verlinkte Video!

Herzliche Grüße

Gravatar: karlheinz gampe

Das das Bildungsniveau bei der AFD weit höher ist als bei den SED Altparteien ist klar. Denn nur die aller dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. Bei den SED Altparteien gabs es, wie die Vergangenheit zeigt, viele falsche Dr. Titel oder Fälschungen Lebenslauf. Die Gefolgschaft von CDU, SPD und Grünen sind die dumpfen und geistig zurück Geblieben.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang