Unsere Blogs

Vielleicht gehen sie nicht, die Briten

Alles nicht so schlimm -Trotz Brexit-Sieg: Die Briten werden verhandeln und in der EU bleiben – Sie bekommen Vorteile, Privilegien, Sonderbehandlungen – Aber Deutschland muss zahlen – Und dann geht alles weiter wie bisher - So jedenfalls sieht es der Jurist und Buchautor Menno Aden Weiterlesen

(0)

Hilfe, Lübeck gehen die Flüchtlinge aus

Eine ganz Woche lang ist keiner gekommen – Österreichs Außenminister sieht das ganz anders: Wir haben die Kontrolle verloren – „Nicht wir entscheiden, wer kommt, sondern die Schlepper“ - Europa kann weder alle aufnehmen, die kommen, noch allen in ihrer Heimat helfen, die dort bleiben - Spott über des Finanzministers „grün-multikulturelle Trunkenheit“ - „Lieber Inzucht nach Schäuble-Lesart als Notzucht à la Maghreb“ - Der britische Zerstörer und das Flüchtlingsboot Weiterlesen

(1)

Freie Welt – Wochenrevue: Britisches Referendum beweist Unbeliebtheit der EU

Liebe Leser! Großbritannien hat sich für den Brexit entschieden! Das Referendum ist ein klares Signal für mehr Subsidiarität, direkte Demokratie und Freiheit in Europa. Die Leser der Freien Welt hatten mit 51 Prozent zu 35 Prozent den Brexit vorhergesagt. In folgendem Rückblick möchte ich weitere Themen der Woche Revue passieren lassen. Was war wichtig? Was sind die großen Entwicklungen? Weiterlesen

(0)
Unsere Blogger
von A – Z

Der asymmetrische Krieg und das Personal der Macht

Eine persönliche Erinnerung zuerst: 1985/86 verübte die RAF mehrere Attentate und ermordete je einen Industriellen, Manager und Ministerialbürokraten. Ich war Student und verdiente Geld als Pförtner bei der KfW. Als sich ein großer Lastwagen bei der Einfahrt verirrte und nicht wenden konnte, öffnete ich, um Platz zu schaffen, die Schranke. Der Wagen eines Vorstands fuhr zeitgleich vor, über die herabgelassene Fensterscheibe hinweg schnauzte mich der Vorstand an, was mir einfiele. Der Laster könn Weiterlesen

(9)

Walzer korrupti

Verbreitete Korruption ist ein ebenso massives Hindernis für Wachstum und Entwicklung wie schlechte Infrastruktur und Verwaltung, hohe Steuern, überbordende Gesetze, ungebildete, faule oder streikfreudige Arbeitskräfte. Weiterlesen

(0)

Ohne Spekulanten geht es nicht

Aber ihr Ansehen ist schlecht, und ein Verlangen nach einem Spekulationsverbot taucht zeitweilig immer wieder auf – Doch: Nur wer ist bereit, das Risiko gewünschter Absicherung zu tragen? - Spekuliert haben die Menschen zu allen Zeiten – Wer ist ein Spekulant? – Besser viele Spekulanten als nur wenige - Spekulieren nicht verbieten, nur ihm Regeln geben Weiterlesen

(4)

"Liebster von allen Gottes-Gedanken"!

Welche Frau möchte nicht nach 27 Jahren gemeinsam verbrachter Lebenszeit diese Worte von ihrem Mann hören? – Goethe schrieb sie am 24. Mai 1815 auf der Fahrt nach Wiesbaden seiner Christiane, wohl wissend um deren Gesundheitszustand und vielleicht auch schon ahnend, dass er sie bald - in wenig mehr als zwölf Monaten - würde endgültig loslassen müssen. Weiterlesen

(0)

Die Abschaffung der Wirklichkeit

Thilo Sarrazin hat sich mit seinem neuen Buch „Wunschdenken- Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert“ endgültig als einer der letzten Denker, die dieses Land noch hat, profiliert. Weiterlesen

(12)

Funktionalisierte Kirche

Pfarrer Christoph Bergner erklärt uns, mit was für Aufgaben ein typischer Pfarrer heute beschäftigt ist. Die funktionale Kirche hat übernommen; eigentlich kann der Pfarrberuf abgeschafft werden. Weiterlesen

(5)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Buhrufe und Tumulte in sächsischer Kleinstadt

Gauck in Sebnitz mit »Volksverräter«-Rufen empfangen

Foto: U.S. Consulate General Munich / flickr.com / CC BY 2.0 (Ausschnitt)

Bundespräsident Gauck besuchte am Sonntag die sächsische Kleinstadt Sebnitz. Dabei kam es zu lautstarken Unmutsbekundungen, ein Transparent kündete »Willkommen in Dunkeldeutschland«. Die Polizei setzte schließlich Reizgas ein, als die Protestierer sich nicht abdrängen ließen. Weiterlesen

Spruch des Tages

Von Arbeit stirbt kein Mensch, aber von Ledig- und Müßiggehen kommen die Leute um Leib und Leben; denn der Mensch ist zum Arbeiten geboren wie der Vogel zum Fliegen.martin luther

Kategorien

Zum Anfang