Unsere Blogs

Die einzig richtige Antwort auf Athens neuesten Trick

Im Prinzip ist es ja gut und richtig, die Griechen selbst über das Sparprogramm entscheiden zu lassen, das nötig ist, wenn das Land im Euro bleiben will. Schließlich sind es ja auch die griechischen Bürger selber, die so und so die Konsequenzen zu tragen haben werden. Trotzdem ist es eine Chuzpe, was da die Regierung plötzlich vorgeschlagen hat. Weiterlesen

(0)
Unsere Blogger
von A – Z

Griechenland, die EU und der EUR

Oder: Man kann sich seine eigenen Gedanken machen. Ich zähle einfach nur ein paar Fakten auf: 1) Abstimmung zum Beitritt der EU, gab es in den meisten Ländern nicht. 2) Die Grenzen für den Eintritt (60 % Schulden vom BIP, neue Staatsschulden dürfen 3% vom BIP nicht übersteigen), Griechenlands Daten für den Beitritt waren falsch, Deutschland hat ungestraft locker die 3% Hürde gerissen) 3)  Die Rettung Griechenlands wird ein Geschäft (kauft griechische Anleihen). 4) Es gab einen Schuldenschni Weiterlesen

(1)

Nicht ganz Goldas' Küchenkabinett, aber auch nicht schlecht!

Um es vorab zu sagen: ich mag keine Kochshows. Da versuchen mehr oder weniger noch oder nicht mehr ganz so prominente Köche, ganz selten auch mal Köchinnen, den Zuschauern weis zu machen, dass sie ihre Gerichte innerhalb von wenigen Minuten nachkochen können. Gugus! Eine Ausnahme gab es bis heute: Clemens Wilmenrod. Er revolutionierte von 1953 bis 1964 die bis dahin als Sauerbraten/Eisbein/Knödel Nation kulinarisch dahinkümmernde deutsche Küchengemeinde. Er brachte den Toast Hawai, den Truthahn Weiterlesen

(0)

Die Bitte Salomos

Sie kann eines verdeutlichen: Wer kein Herz hat, hat auch keinen Mut. Er gleicht jenen Politikern, die wie betrunkene Spermien durch die Gegend lawieren und nicht zum Ziel finden. Ihre Entscheidungsunfähigkeit ist in Wahrheit eine Schwäche des Herzens. In der Weltliteratur gibt es Stellen, die man liest und im Tiefsten ergriffen ist. Zu ihnen gehört jene Bibelstelle im dritten Kapitel des 1. Buches der Könige, hier in einer Übersetzung der Lutherbibel 1984: Und der HERR erschien Salomon zu Gib Weiterlesen

(2)

Laudato Si': Kurzer Zwischenstand

Nach der Lektüre der ersten drei Kapitel der neuen Enzyklika ist klar: Der Papst schreibt in einer selten gelesen Liebe zu Natur und Menschen, zu den Geschöpfen und natürlich dem Schöpfer. Das erscheint mir schon mal als Wert an sich – den Rest: Schauen wir mal! Weiterlesen

(1)

Sevilla in Sondershausen

    Die Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen finden in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Das anfangs belächelte Festival ( Oh, Gott, wo liegt denn Sondershausen?)hat sich zu einem vielbesuchten Publikumsmagneten entwickelt. Inzwischen mussten die Stuhlreihen im Schlosshof erweitert werden, um alle Kartenwünsche befriedigen zu können. Wer hierher kommt, wird mit einem besonderen Erlebnis belohnt. Nicht nur die Szenerie ist beeindruckend. Schon Goethe schwärmte, Sondershausen s Weiterlesen

(0)

Ist dem iranischen Regime zu trauen?

Die letzte Runde der Atomgespräche zwischen Iran und den P5+1 hat in Wien begonnen. Die beispiellos langwierigsten Verhandlungen der Geschichte sollen dem Weltfrieden und der allgemeinen Sicherheit dienen. Aber nicht nur die Länge der Verhandlungen ruft Zweifel hervor, ob man dem im Iran herrschenden Klerus vertrauen kann. Zwei Jahrzehnte lang hat das iranische Mullah-Regime seine Partner belogen und die ganze Welt getäuscht. Was die Welt schon mehrmals nach einer Verhandlungsphase erlebt hat, t Weiterlesen

(5)

Eduard Lohse (1924–2015)

Der Theologe Eduard Lohse ist am 23. Juni 2015 im Alter von 91 Jahren verstorben. Der ehemalige Bischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und Alt-Abt des Klosters Loccum war zwischen 1979 und 1985 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). In meiner Jugend habe ich mich gelegentlich sehr über Bischof Lohse geärgert, z.B. über seinen Anlauf, eine Schneise zur Theologie Bultmanns zu schlagen. Einen besseren Zugang hatte ich zu seinem jüngeren Bruder, der gute Weiterlesen

(1)

Brutal egal

„Im sächsischen Geithain zerkratzten Neonazis das Auto der CDU-Bürgermeisterin. Aufschrei? Fehlanzeige!“ So beklagte Michael Kraske im Cicero die Teilnahmslosigkeit der Öffentlichkeit angesichts rechter Gewalt. Dabei wirft die immerhin Jahre zurückliegende Untat an einer Nahtstelle des Weltgeschehens seiner Ansicht nach ein bezeichnendes Licht auf die Teilnahmslosigkeit der Medien, die dann doch lieber über so etwas wie die Blockupy-Ausschreitungen in Frankfurt mit 150 verletzten Polizisten be Weiterlesen

(0)

Vermischtes

Warum haben ältere Frauen immer wieder mit Jungen Sex? Gibt es wirklich niemanden, der etwas gegen Schwulenampeln einzuwenden hat? Wird jetzt sogar Redakteuren der Gender-Trubel zu viel? Braucht die Filmbranche mehr Regisseurinnen? Weiterlesen

(1)

Lohn: zwischen Himmel und Erde

Bemerkungen zum Himmelslohn, Verkündigungslohn, fairen Lohn und Mindestlohn – auch in eigener Sache. Unsere Mission ist nicht wirklich gezwungen, den Mindestlohn zu zahlen. Aber gebrauchen können wir ihn wahrlich! Weiterlesen

(0)

Auch der Jüngste muss sich überwinden

Es gilt aufzuräumen. Den Schlafanzug zu suchen. Das Vaterunser mitzubeten. Zum Zähneputzen zu kommen. Mit dem kleinen Fahrrad vor der Überquerung abzusteigen. Eine Stimme in mir meldet: "Ach was, lass das einfach laufen." Die Brüder sind zwar Korrektiv, doch noch öfter übernehmen sie für den Jüngeren den nötigen Handgriff. Der Jüngste kommt glatt davon. Er lacht verschmitzt, manchmal frech und unverschämt. Er gewöhnt sich daran, sich durchzuschlängeln. Ich beobachte viele Jüngste, die erwachsen Weiterlesen

(0)

Einer Lobby zu Diensten

Durch den Versuch, mit ihrem Bildungsplan Minderheiten politische Zugeständnisse zu machen, hat Grün-Rot im „Ländle“ genau jene Kulturkampfstimmung erzeugt, die Ministerpräsident Kretschmann immer vermeiden wollte. Die Gender-Ideologie spaltet das Land. Rüdiger Soldt schreibt für die FAZ: Es ist erstaunlich, wie ignorant sich gerade die Grünen, aber auch alle anderen Parteien seit Jahrzehnten gegenüber den Schattenseiten der zum Teil wissenschaftsfeindlichen Gender-Theorie verhalten. Schon der Weiterlesen

(0)

"Frauen gegen Feminismus" wenden sich den "Meninisten" zu

Ein Trend in den sozialen Medien, die im letzten Jahr große Aufmerksamkeit auf sich zog, die "Women Against Feminism", rücken dem Lager der sogenannten "Meninists" näher: eine Bewegung, die das Formulieren männlicher Perspektiven mit einer Parodie auf den Feminismus verbindet. Das Medienportal Buzzfeed berichtet von einem sprunghaften Anstieg der Unterstützung, den Männerrechtler in den letzten Monaten in den sozialen Medien genossen hätten, und polemisiert gegen Männerrechtler, indem er ihnen ( Weiterlesen

(0)

Frauenfußball und gelbe Karte

Als ich klein war und auf dem Dorf lebte, wollte ich auch – so wie die anderen Jungs – Fußball spielen. Die Mädchen wollten nicht. Wir konnten sie schließlich überreden, indem wir die Spielregeln änderten. Ein Rückspiel gab es nicht. Die Mädchen haben nur gemacht, was sie wirklich wollten. Weiterlesen

(1)

Medienecho zur #demofüralle

Demo für alle in Stuttgart - und was machen die Medien daraus? Ein kleiner Rundblick über die Presselandschaft zeigt, daß man sich zum Teil redlich bemüht, zum Teil der grünroten Agenda einfach nur das Wort redet, zum Teil einfach nur Agenturmeldungen ungeprüft veröffentlicht. Weiterlesen

(0)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Mitgliederbefragung der CDU Berlin

Cornelia Seibeld (CDU) gegen Homo-Ehe

Die 1. Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: www.cdu-fraktion.berlin.de

Die Berlin CDU hat mit der Befragung der Mitglieder über ihre Haltung zur Homo-Ehe begonnen. Fraktionsvize Cornelia Seibeld warnt: Volladoption, Leihmutterschaft, Eizellenspende und PID werden folgen. Weiterlesen

(5)

Spruch des Tages

Der spannendste Roman, den es meiner Ansicht nach gibt, ist die WeltgeschichteROBERT WALSER

Kategorien

Zum Anfang