Die Euro-Krise

27. März 2013, 01:23 | Kategorien: Im Fokus | von Redaktion
0000000010_2
Foto: Wilhelmine Wulff/ Pixelio.de

Finanzminister Wolfgang Schäuble will sich mit dem ESM ein bleibendes Denkmal setzten, glaubt Roland Vaubel. Des Weiteren beschreibt der Volkswirtschaftsprofessor im Interview mit FreieWelt.net, wie die Bailout-Fonds die Zentralisierung in der EU vorantreiben und welche Gefahren die neuerliche Geldschwemme durch die EZB mit sich bringt.

Was sind die politischen Ursachen der Euro-Krise und warum versagen die deutschen Eliten beim Umgang mit ihr? Inwiefern glich der EU-Gipfel in Brüssel einer Schönheits-OP am offenen Herzen?

Antworten geben: Michael von Prollius, Hans-Olaf Henkel und Christian Weilmeier

Nachricht im Fokus

Nach Milliardenflut läßt EZB Leitzins auf Rekordtief

Nach der kürzlichen Milliardenflut für Geldhäuser bleiben Europas Währungshüter in Lauerposition: «Wir sehen viele Anz

Nachricht lesen(0) b

Nachricht im Fokus

Umschuldung Griechenlands entschieden

Mit rund 85,8 Prozent hat die Mehrzahl der Gläubiger Griechenlands den Schuldenschnitt laut Nachrichtenagentur Reuters akzeptiert. Halter von A

Nachricht lesen(2) b

Nachricht im Fokus

Schuldenkrise: Deutsches Risiko beträgt 72,9 Mrd. Euro

In der EU-Schuldenkrise macht Deutschlands Anteil an den Finanzpaketen so viel aus wie der Haushalt für Verteidigung, Gesundheit und Verkehr im

Nachricht lesen(0) b

Interview im Fokus

Wirtschafts-Experte: EZB-Geldschwemme bedroht Deutschland

Roland Vaubel, Professor am Lehrstuhl für Volkswirtschaft und politische Ökonomie der Universität Mannheim,hat in einem Interview mit a

Interview lesen(1) b

Blog im Fokus

Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel
Die deutsche Elite versagt!

Politiker, Manager und Journalisten haben viel zu lange am Euro festgehalten. Inzwischen haben sie längst eingesehen, dass die Gemeinschaftsw&

Blogbeitrag lesen(4) b
Anzeige