Marie Luise Schellen zu Person und Archiv - Website - E-Mail schicken

Europa im Werteverfall

23. August 2012, 08:37 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: , ,

Eine Kultur die, die Familie und das Mütterliche nicht auf die oberste Stufe  ihrer Werteordnung stellt, wird auf Dauer nicht überleben.

Europa scheint nun aber immer mehr zur Hauptbühne des berühmten “Marsches durch die Institutionen“ zu werden. Ob die Lobbyisten der Abtreibung, die Propagandisten zur Abschaffung der bürgerlich-klassischen Familie, Euthanasiebefürworter oder machtbewusste Genforscher, sie alle haben ein Ziel: das christlicheEuropa zu beerdigen.

Wenn in der christlichen Lehre die 10 Gebote befolgt werden, dann gibt es keine grausamen Missbrauchsfälle und keinen Werteverfall.

Die Gender-Ideologie zur Einebnung der Geschlechterunterschiede und Sexualisierung, ist als zivilreligiöse Herausforderung unserer Kultur auf den Plan getreten, die christliche Kritiker in totalitärer Weise mit Kampagnen mundtot machen.

Aber warum geht das so einfach? Wo sind die Christen? Die übergroße Mehrheit, und vor allem die junge heranwachsende Generation wollen diese Entwicklung nicht. Sie leben die verächtlich gemachten „Sekundärtugenden“, wissen wie wichtig Familie ist, und was der Kitt ist der Familie zusammenhält.
Gleichstellung ist das vertuschende Mantra für Gender Mainstreaming. Diese Ideologie wird rücksichtslos mit Milliardenaufwand durchgedrückt. Ein großer Teil wird aus dem Familienministerium finanziert.

Am 30. Dezember 2006 schreibt der Spiegel einen erhellenden Artikel zu Gender Mainstreaming unter dem Tittel, „DER NEUE MENSCH“ Es wird an der heterosexuellen Vereinigung zur Zeugung des Menschen gerüttelt und damit das Fundament der Familie zerstört. Die Alten kann man davon nur begrenzt überzeugen, aber die Kinder kann man prägen und d e s o r i e n t i e r e n. Wenn das Familienministerium die Schaltstelle der Gender-Ideologie ist, dann sollte es uns alarmieren, dass der Staat mit dem massiven Krippenausbau nun bereits nach den einjährigen Kindern greift.“

In Frau von der Leyens „Bücherladen“ BZgA gibt es kostenlos eine Unmenge an Aufklärungs-Büchern für Mädchen und Jungen, über sexuelle Orientierung, Empfängnisverhütung, sexuelle Praktiken. – homo, lesbisch, bi, trans – wird durchgängig mit der Heterosexualität gleichwertig gestellt. Frühkindliche, sexualpädagogische Erziehung, vom ersten Lebensjahr an, ist Programm.

Es findet keine Problematisierung der immer früher stattfindenden sexuellen Betätigung und keine positive Vorbereitung auf die Elternschaft statt. Stattdessen wird Sexualität propagiert als das große Los zu Spaß und Selbstverwirklichung.
Offenbar können gar nicht früh genug die Türen zu den intimsten Bereichen der Kinderseele eingetreten werden. In einer Grundschule in NRW empört sich die Vorsitzende des Elternvereins, dass acht und neunjährige Grundschulkinder belehrt werden Z.B. „ So zieht man Kondome über Penisse aus Holz, so setzt man ein Diaphragma ein“. Die Kinder werden maßlos überfordert und in ihrem Schamempfinden verletzt. Wer schützt die Seelen unserer Kinder? Eltern wird das Recht verweigert ihre Kinder aus dem Sexualunterricht herauszunehmen.
Homosexuelle Menschen sind wie alle Menschen auf sittlichen Bewährungsfeldern gefordert. Sie verdienen unseren Respekt, wie wir ihn allen Menschen als Geschöpfe Gottes schulden. Alle Menschen sind im Grundgesetz geschützt. Brauchen wir neben den vielfältigen, kostenlosen Aufklärungsbüchern der BZgA homosexuelle Propaganda in den Schulen?

DER GRÜNEN POLITIKER VOLKER BECKS SCHREIBT: „Allein eine Mobilisierung der Schwulenbewegung wird das Zementieren eines sexualrepressiven Klimas verhindern können- eine Voraussetzung, um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädo-Sexualität aufnehmen zu können“.
In Holland wurde bereits eine Pädophilen Partei mit dem Namen „Nächstenliebe, Freiheit, Vielfalt“ gegründet. All das ist Teil des Gender Mainstreamings.

BELGIEN
Ein konfessionelles Krankenhaus ist von der Schließung bedroht, weil dort die gesetzlich festgelegte „Tötung auf Verlangen“ abgelehnt wurde. ( Im Land von Jean – Claude Juncker, ein Europa-Fan und Christ)

SCHWEDEN
Die schwedischen Kindertagesstätten ab 1. Jahr des Kindes entpuppen sich nach 25 jähriger Erfahrung als das größte wirtschaftliche und soziale Desaster des Landes. In den Schulen herrscht Gewalt. Eltern und Lehrer werden bedroht. Jedes dritte Kind leidet an psychologischen Störungen. Drogen-Depression und Alkoholprobleme unter Jugendlichen nehmen beängstigend zu. Eine massive Propaganda für ein frühes Weggeben der Kinder in Tagesstätten hat bewirkt, dass junge Eltern häufig einen totalen Mangel an Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten als Eltern haben. In den Gesetzbüchern wurde das Wort Familie durch das Wort Haushalte ersetzt.

DÄNEMARK
Alleinstehende Frauen und selbsterklärte Homo-Frauen können künftig kostenlos im Reagenzglas Kinder zeugen.

PORTUGAL
Die regierenden Sozialisten möchten den ungeborenen Bürgern das Lebensrecht aberkennen.

SPANIEN
Kinder sollen mit der Lehrplanreform schon als Zehnjährige, als Ersatz für Religionsunterricht, homo-ideologischem Propagandamaterial ausgesetzt werden und erfahren, dass es verschiedene „Formen von Familie“ gibt.

EUROPA-PARLAMENT
Mit großer Mehrheit haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments am 10.Februar 2010 den ungehinderten Zugang zu Abtreibung gefordert. Der CSU – Europaabgeordnete Bernd Posselt erklärte: „ Es ist ein Anschlag auf das Lebensrecht ungeborener Kinder und ein Anschlag auf das Subsidiaritätsprinzip.

Wir brauchen mutige Menschen die unermüdlich, offen und frei sich gegen diese unsinnige Ideologie stellen. 95 Prozent der Bürger, vielleicht auch viele Politiker, wissen nicht welche Bedrohung hier entsteht. Einfachheit, Zuverlässigkeit, Mitgefühl, Hilfsbereitschaft und Tapferkeit lebt die übergroße Mehrheit der Menschen in unserem Vaterland. Die ROT/GRÜNE Regierung unter Schröder hat völlig überflüssig Gender Mainstreaming eingeführt. Damit wird die fundamentale Werteordnung über den Haufen geworfen.

Die Regelungswut der Politik artet aus!

Schlagworte: , ,
Anzeige

6 Kommentare auf "Europa im Werteverfall"

Anzeige