Manfred Messmer zu Person und Archiv - Website - E-Mail schicken

Die Welt ist nicht Ursache und Wirkung, sondern ein ziemlich geordnetes Chaos

27. Juni 2012, 08:28 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , , ,

Die Dinge sind ins Rutschen geraten.

Ich denke nicht, dass sich der Ozean rund um unsere Insel wieder beruhigen wird.

Die Dinge sind ins Rutschen geraten.

Deutschlands Schulden nehmen galoppierend zu, obwohl das Land rekordhohe Steuereinnahmen verbucht. Wenn nicht jetzt wann wollen die dann einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen?

Von Schuldenabbau redet keiner mehr.

Das Wort der Epoche ist “Rettungsschirm”. Ein treffendes Bild.

Man könnte die Misere den Politikern anlasten. Sind ja alle unfähig. Oder dem Volk, weil es Politiker wählt, die ihm das Blaue vom Himmel versprechen.

Einfältige Schuldzuweisungen.

Nein, wir haben es mit einer historischen Entwicklung zu tun, die wie all die anderen zuvor von Zufällen, Absichten, Wunschvorstellungen, Bauchentscheiden, Gier, Hoffnungen, Gemeinheiten, Macht und so weiter uns so fort genährt wird.

Zwar mag sich im Mikrokosmos des Einzelnen die Lage gut oder schlecht darstellen, doch übers Ganze entzieht sich das, was so läuft, einer Bewertung.

Schon allein aus Mangel eines Massstabs. (Ich glaube nicht an so etwas wie IHN.)

Die Welt ist nicht die Summe von Ursache und Wirkung, sondern ein ziemlich geordnetes Chaos.

Das ist zwar banal, aber eine gute Grundlage für die nächsten Schritte, so ganz persönlich.

PS: Bizarr – Deutschland haftet für die Euroländerschulden mit derart vielen Milliarden, dass es diese gar nie bezahlen kann. Aber wenn sie nicht weitermachen, wird’s noch viel teurer.

arlesheimreloaded.ch

Schlagworte: , , ,
Anzeige

2 Kommentare auf "Die Welt ist nicht Ursache und Wirkung, sondern ein ziemlich geordnetes Chaos"

Anzeige